Folge 124: Zwickmühle der AAA-Spiele - Groß und teuer heißt nicht gut

Die prominentesten Spiele tragen das Gütesiegel AAA. Ist das nur Marketing oder wirklich ein Versprechen? Wir besprechen, was echtes AAA leisten muss.

von Heiko Klinge, Michael Graf, Fabiano Uslenghi,
02.10.2021 08:00 Uhr

AAA-Spiele sind groß, teuer, wichtig - aber steht das AAA-Gütesiegel auch für Qualität? AAA-Spiele sind groß, teuer, wichtig - aber steht das AAA-Gütesiegel auch für Qualität?

AAA, gesprochen »Triple-A«, so kategorisiert die Spieleindustrie ihre größten, wichtigsten und teuersten Produktionen. Assassin's Creed gehört dazu, The Elder Scrolls, Call of Duty, Battlefield, Halo, GTA, Uncharted und andere Blockbuster, die sich (potenziell) millionenfach verkaufen - und auch verkaufen müssen, um ihre enormen Entwicklungskosten zu rechtfertigen. Damit das klappt, sind AAA-Spiele meistens auch diejenigen, die am heftigsten beworben werden.

Aber ist AAA auch wirklich ein Gütesiegel? Steht es für Qualität - oder nur für Marketing-Brimborium? Gibt es Dinge, die wir von AAA-Spielen erwarten können, von AA-Spielen aber nicht?

Im Podcast diskutiert Micha seine persönlichen Erwartungen an AAA mit Heiko und Fabiano, die teils gegensätzliche Meinungen vertreten. Alleine schon bei Michas These, dass man uninspirierte Fließbandprodukte à la FIFA 22 nicht als AAA bezeichnen kann.

Link zum Podcast-Inhalt

Wenn Fabiano AAA (auch) am Umfang eines Spiels festmacht, muss Heiko widersprechen - und Micha wiederum bei der Feststellung, dass AAA-Echtzeit-Strategie weniger hochwertig ist als andere AAA-Genres. AAA-Echtzeit-Strategie existiert überhaupt nicht!

Natürlich sprechen wir dabei auch über unsere persönlichen AAA-Enttäuschungen. Denn längst nicht jedes AAA-Spiel kann sein Qualitätsversprechen einlösen.

Letztlich können wir uns zudem auf ein Merkmal einigen, das »wahrhaftiges« AAA von anderen Spielen abhebt - und rutschen dabei in einen seltsamen Zwiespalt.

Denn während AAA einerseits für Industrie in Reinkultur steht - große Studios, große Budgets - brauchen gute AAA Spiele vor allem eines: Liebe.

Und hochwertige Indie-Spiele à la Hellblade wollen wir auch nicht unerwähnt lassen - denn die bezeichnet man nicht umsonst als »Triple-I«.

Folge verpasst? Alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Mehr Podcast

Empfohlen sei unser RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnt. Jede zweite Podcast-Episode erscheint nämlich exklusiv für GameStar Plus.

Außerdem gibt es den GameStar-Podcast auf:

Wir freuen uns über jeden Kommentar und positive Bewertung. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

Mehr zum Thema

Deutsche Entwickler über AAA-Spiele - »Jeder von uns könnte ein God of War machen - oder?« PLUS 23:21 Deutsche Entwickler über AAA-Spiele - »Jeder von uns könnte ein God of War machen - oder?«

zu den Kommentaren (35)

Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.