Pokémon GO - Spieler sauer über Moveset-Änderungen aus 1. Generation

Pokémon Go erfreut uns mit 80 neuen Monstern aus der zweiten Generation, aber bei vielen Biestern aus Generation 1 wurden Movesets geändert. Das hat einige Spieler erzürnt.

von Jürgen Stöffel,
21.02.2017 17:58 Uhr

In Pokémon GO wurden seit dem neuesten Update einige Movesets verändert.In Pokémon GO wurden seit dem neuesten Update einige Movesets verändert.

Erfahrene Spieler von Pokémon GO wissen, dass Wettkampfpunkte und Co. nur die halbe Miete sind. Vielmehr braucht ein gutes Pokémon den optimale Angriff und die bestmöglicheSpecial-Move - das so genannte »Moveset«. Da diese Angriffe aus einem Pool möglicher Attacken zufällig bei jedem gefangenen, geschlüpften oder eiterentwickelten Monster berechnet wurden, dauert es eine Zeit, bis man das optimale Viech mit den besten Werten und dem richten Moveset hat.

Generation 2 entwertet die Vorgänger?

Die zweite Generation der Pokémon bringt einige besonders starke Monster ins Spiel. Diese haben oft auch neue Movesets, die oft frühere Top-Pokémon imVergleich als aussehen lassen. Das alleine regt auf Reddit schon einige Spieler auf.

Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2 0:39 Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2

Noch schlimmer finden aber viele Spieler, dass die Entwickler bei Niantic auch an den Movesets der »alten« Pokémon Änderungen vorgenommen haben. So wurde beispielsweise das Pokémon »Elektek« so verändert, dass seine bestes Moveset jetzt aus »Donnerschock« und »Donnerblitz« besteht. Früher galt hingegen »Donner« als Nonplusultra.

Schikane oder der natürliche Lauf von Online-Games?

Da man für ein starkes und seltenes Pokémon wie Elektek sehr viel Zeit investieren muss, um es entsprechend zu trainieren, fühlen sich viele Spieler ungerechtbehandelt. Sie sitzen jetzt auf ehemals starken Viechern, die jetzt womöglich nur noch besserer Durchschnitt sind. Wer sogar echtes Geld in seine Pokémon-Jagd investiert hat, dürfte noch frustrierter über die Änderungen sein.

Passend zum Thema: Pokémon GO - So entwickelt ihr Nachtara und Psiana

Andere Spieler finden es hingegen nicht so tragisch, dass Niantic Änderungen vornimmt. Immerhin soll ja mit der Einführung der neuen Skills die Balance im Spiel gewahrt bleiben. Jeder Spieler von Online-Games wisse schließlich, dass auch liebgewonnene Skills und Items jederzeit »generft« werden können. Eine angeregte Diskussion zu dem Thema gibt's gerade auch bei uns im Forum.

Pokémon GO - Angespielt: Mirco war zwei Stunden auf Monsterjagd ansehen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen