Pride Month: Für den Preis eines AAA-Titels erhaltet ihr über 200 Indie-Spiele

Anlässlich des Pride Month haben sich zahlreiche Indie-Entwickler zusammengetan und das Queer Games Bundle zusammengeschnürt.

von Sören Diedrich,
07.06.2021 12:40 Uhr

Mit dem Kauf des umfangreichen Bundles unterstützt ihr direkt die Entwickler. Mit dem Kauf des umfangreichen Bundles unterstützt ihr direkt die Entwickler.

Im Zuge des derzeit stattfindenden Pride Month haben sich hunderte Indie-Entwickler zusammengetan, um das Queer Gaming Bundle zusammenzustellen. Für einen vergleichsweise geringen Betrag könnt ihr unzählige kleinere Titel entdecken und zugleich die Menschen dahinter unterstützen.

Für knapp 60 US-Dollar erhaltet ihr stolze 236 Spiele! Würdet ihr euch jeden Titel einzeln zulegen wollen, müsstet ihr stolze 560 Dollar dafür berappen - eine Ersparnis von 89 Prozent. Natürlich solltet ihr nicht davon ausgehen, dass ihr hier bekannte Indie-Titel oder gar noch größere Produktionen abstauben könnt. Dass aber auch populäre Spiele für Vielfältigkeit stehen können, könnt ihr hier nachlesen:

Diese 5 Titel lieben wir für ihre Vielfältigkeit!   0     26

Mehr zum Thema

Diese 5 Titel lieben wir für ihre Vielfältigkeit!

Welche Highlights enthält das Bundle?

Welche Titel könnten denn nun etwas für euch sein? Bei so viel Auswahl kann es schwer fallen, die Übersicht zu behalten. Daher haben wir ein paar Perlen für euch rausgepickt:

Make It Last

Wie wäre es zum Beispiel mit der Visual Novel »Make It Last«, in dem die beiden Protagonisten Harvey und Jordan Besuch von ihrer Tochter Candace bekommen. Während sie das Dinner vorbereiten, erinnern sie sich an wichtige Momente auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.

Link zum YouTube-Inhalt

Immortal Saga

Fans von Strategie und JRPGs sollten einen Blick auf »Immortal Saga« werfen. Das Spiel ist laut den Entwicklern stark von der bekannten Fire Emblem-Serie inspiriert und soll mit einem besonders abwechslungsreichen Figurenportfolio aufwarten.

Link zum YouTube-Inhalt

Ein Abend mit Adam Driver

Deutlich humoristischer wird es bei dem sehr experimentellen »You Are Quarantined With Adam Driver And He Is Insisting On Reading You His New Script«. Das Spiel ist genauso kurios wie der sehr lange Titel: Ihr bekommt von Adam Driver ein von ihm verfasstes Film-Drehbuch vorgelesen, und müsst dazu eure Meinung abgeben. Doch Vorsicht: Der Star-Wars-Darsteller kann nicht gut mit Kritik umgehen! Wenn ihr es übertreibt, dann...nun, findet es doch einfach selbst heraus!

Space Legs

Zum Abschluss noch etwas für SciFi-Freunde. In »Space Legs« brecht ihr auf zu den Sternen und macht Bekanntschaften mit außerirdischen Völkern. Doch dabei wird auch eure persönliche Vergangenheit auf der Erde immer wieder ein Thema, wodurch Dinge wie Familie, Freundschaft und der Platz in einer Gesellschaft wichtige Bestandteile der Handlung bleiben.

Ihr müsst nicht das ganze Bundle kaufen

Wenn ihr euch selbst ein Bild über die hunderten Spiele verschaffen wollt, könnt ihr auf der Itch.io-Aktionsseite mit dem Stöbern beginnen.

Ihr müsst übrigens nicht das gesamte Bundle zum vollen Preis kaufen! Viele der Spiele könnt ihr auch einzeln für Kleinstbeträge wie etwa einen Dollar erwerben. Nur für manche der etwas umfangreicheren Titel müsst ihr tiefer in die Tasche greifen.

Auf der Aktionsseite betonen die Entwickler nochmals, welche Relevanz dieses Bundle für sie persönlich hat:

"Wenn wir nur ein Drittel des Budgets eines AAA-Spiels hätten, könnten wir jedem einzelnen Entwickler für ein Jahr einen gerechten Lohn zahlen, und Teams würden einen großen Spendenboost erhalten. Stellt euch vor, was die Entwickler und Künstler in diesem Bundle innerhalb eines Jahres von jetzt an erschaffen könnten, wenn sie sich nicht darum sorgen müssten, zu hungern, oder wie sie diesen Monat ihre Miete zahlen."

Wenn ihr also Lust habt, in einem Wust an Indie-Titeln zu kramen, von denen eins kreativer als das andere ist, solltet ihr nicht lange zögern. Das Queer Gaming Bundle ist noch bis Ende des Monats verfügbar. Alle Einnahmen werden zu gleichen Anteilen unter den Entwicklern aufgeteilt.

zu den Kommentaren (135)

Kommentare(135)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.