Project Magnum: Bildhübscher Destiny-Konkurrent angekündigt

Fans von Destiny, Outriders und Co. sollten Project Magnum im Blick behalten. Der erste Trailer verspricht eine richtige Augenweide.

von Christian Just,
02.09.2021 18:57 Uhr

Project Magnum setzt auf bekannte Muster, viel Geballer und hochwertige Grafik. Project Magnum setzt auf bekannte Muster, viel Geballer und hochwertige Grafik.

Loot-Shooter wie Destiny 2, Outriders oder Borderlands 3 haben sich wacker ihr eigenes Genre erkämpft. Jetzt taucht überraschend ein neuer Herausforderer aus Südkorea auf, der unter dem Arbeitstitel Project Magnum läuft. Und, liebe Leute, sieht der gut aus!

Ein erster Trailer zeigt so ziemlich alles, was auch bei Destiny funktioniert: Riesige Feinde, dicke Knarren, übernatürliche Fähigkeiten und jede Menge Explosionen. Schaut am besten selbst mal rein:

Project Magnum: Neuer Destiny-Konkurrent zeigt spektakuläre erste PS5-Szenen 1:42 Project Magnum: Neuer Destiny-Konkurrent zeigt spektakuläre erste PS5-Szenen

Was zu Project Magnum schon bekannt ist

Bis auf den Trailer und eine Kurzbeschreibung liegt vieles noch im Dunkeln. Der Release-Termin wurde noch nicht bekanntgegeben. Allerdings wissen wir, dass Project Magnum für PlayStation 5 und 4 sowie PC erscheint - und zwar »auf den meisten wichtigen Märkten der Welt«. Dazu gehört theoretisch auch Deutschland.

Entwickler NAT Games, eine Tochterfirma des Publishers Nexon, beschreibt Project Magnum als Mix aus Rollenspiel und Third-Person-Shooter. Gespielt wird ausschließlich Koop-PvE, also Spieler(-gruppen) gegen Computergegner.

Zu den Feinden gehören neben menschengroßen Robotermonstern auch riesige Bosse, die Spieler dann mit vereinten Kräften zu Fall bringen müssen. Der obige Trailer zeigt euch einige dieser Kolosse, eine Aufnahme davon seht ihr hier:

Viele bekannte Mittel aus Loot-Shootern tauchen ebenfalls im Trailer auf: Es gibt viele unterschiedliche Waffenarten, Spielfiguren setzen Superheldenfähigkeiten ein. Zudem nutzen Spieler Greifhaken, um sich flink durch die Welt zu bewegen. Das verspricht eine interessante Erweiterung des Bewegungsspektrums, das wir so aus Destiny noch nicht kennen.

Trotz der guten Vorzeichen: Wir werden abwarten müssen, wie gut sich das Gezeigte am Ende wirklich spielt und was es von bekannten Genregrößen wie Destiny 2 abhebt. Das Videomaterial hinterlässt zumindest einen vielversprechenden ersten Eindruck.

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.