Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Design-Analyse: Was Sony mit dem ungewöhnlichen Look der PS5 erreichen will

Sonys PlayStation 5 sieht anders aus als andere Konsolen. Ein Design-Experte bewertet den Look des Next-Gen-Geräts: Top oder Flop? Und welche Philosophie steckt hinter dem Äußeren?

von Gastbeitrag ,
19.06.2020 05:00 Uhr

Das weiße PS5-Design stellt für Sonys PlayStation-Geschichte eine Abkkehr von ausgetretenen (schwarzen) Pfaden dar. Aber welche Ideen und Absichten stecken hinter dem neuen Look? Und ist die Next-Gen-Konsole aus Sicht eines Experten schön oder hässlich, funktionell oder verkopft? Die Antworten gibt's bei GameStar Plus. Das weiße PS5-Design stellt für Sonys PlayStation-Geschichte eine Abkkehr von ausgetretenen (schwarzen) Pfaden dar. Aber welche Ideen und Absichten stecken hinter dem neuen Look? Und ist die Next-Gen-Konsole aus Sicht eines Experten schön oder hässlich, funktionell oder verkopft? Die Antworten gibt's bei GameStar Plus.

Das Internet läuft nach Sonys Reveal-Event für die PlayStation 5 und ihre Next-Gen-Spiele Sturm für oder gegen die PS5 - und vor allem ihren Look, ihr Aussehen, ihr Design, ihre Farbe. Im Zeitalter des Niederschreiens scheint es kein simples »Gefällt mir!« mehr zu geben, sondern nur noch ein love it or hate it.

Aber hat Sonys neue Konsole denn überhaupt Liebe verdient, oder ist die PlayStation 5 einfach nur hässlich? Und welche unterschwelligen Botschaften stecken im Reveal-Trailer ... und damit auch in der Konsole?

Wir haben für GameStar Plus jemanden gefragt, der sich von Berufs wegen mit Design beschäftigt. Was ist seine professionelle Meinung zum Aussehen der PlayStation 5? Die Antwort, die sich um lebendige Wesen, magische Energien und durchbrochene Oberflächen dreht, lest ihr in diesem Essay.

"Ist das ein Pokal für die Weltmeisterschaft im Stehkragenbügeln? Ein Zimmerventilator? Und warum leuchtet das Ding blau?"

Der Autor
Georg ist Industriedesigner und Art Director in einer größeren Agentur im süddeutschen Raum. Er war für viele Generationen von jungen Designern Mentor und kennt die Perspektiven rund um Design aus verschiedensten Blickwinkeln. Weil sein Postfach aber typischerweise überquillt, schätzt er seine Privatsphäre sehr - wenn ihr Fragen habt oder bei guten Cocktails über seine Lieblinge Half-Life, Freelancer und World in Conflict philosophieren wollt, findet ihr ihn auf gamestar.de unter seinem Nickname Paw. Mehr von ihm hört ihr etwa im GameStar-Podcast zu ikonischen Spieledesigns.

Um das PS5-Design zu verstehen, muss man die Philosophie dahinter kennen

Design hat im Grunde genommen zwei grobe Himmelsrichtungen, mit unzählbaren Abstufungen dazwischen, begleitet von einer Vielzahl von Strömungen und Stilrichtungen. Nummer eins könnte man als die Reduktion auf das Notwendige, das Minimum bezeichnen. Es ist eine Funktionalästhetik, die ästhetischen Anspruch aus seiner Fokussierung auf Verkörperung der Funktionalität zieht. Vorbeter könnte man hier im Bauhaus oder den minimalistischen Vertretern späterer Avantgarde verorten.

Der Gegenentwurf wäre die Hinwendung zu Emotionalität, Inszenierung und Verspieltheit, was Design als Visualisierung von Produkt gewordenen Gedanken sieht. Kunst, die sich nützlich macht. Unterm Strich fällt das moderne Auto oder Sportgerät unter diese Kategorie. Dieses Ping-Pong zieht sich durch die gesamte Designgeschichte und so gibt es auch Firmen, die sich einer bestimmten Philosophie oder ästhetischen Schule verschrieben haben, um sie im Corporate Design zu Grundpfeilern ihrer Corporate Identity zu machen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen