Radeon RX Navi 3080 angebliche Specs - erneut RTX 2070 als Gegner genannt

Details einer Navi-GPU wurden via Twitter geleakt - die überarbeitete Architektur soll Leistung auf das Niveau von Nvidias Mittel- und Oberklasse-Modellen heben - konkret das der RTX 2070.

von Alexander Köpf,
24.05.2019 19:05 Uhr

Radeon RX Navi 3080 Spezifikationen geleakt - schneller als Nvidias GeForce RTX 2070?Radeon RX Navi 3080 Spezifikationen geleakt - schneller als Nvidias GeForce RTX 2070?

Details zu einer angeblichen Navi-GPU wurden via Twitter geteilt - dabei könnte es sich um die AMD Radeon RX 3080 handeln.

Wie Wccftech berichtet, stammen die Informationen vom japanischen Leaker @KOMACHI_ENSAKA und deuten auf eine Mid-Range-Karte im Bereich der GeForce RTX 2060 und RTX 2070 hin - mittlerweile wurde die Seite aber von der Plattform genommen.

Der namentlich noch unbekannte Grafikchip soll 40 Compute-Units mit jeweils 64 Stream-Prozessoren (SP) darbieten - das ergibt insgesamt 2.560 Stream-Prozessoren, was auf eine Radeon-Karte im mittleren bis oberen Leistungssegment hinweist.

Eine Radeon RX 580 kommt im Vergleich dazu auf 2.304 SPs, Nvidias RTX 2070 auf 2.304 Cuda-Recheneinheiten - dabei sind Cuda und Stream-Prozessoren aber nicht vergleichbar - Navis Stream-Prozessoren sollten denen der Polaris-Generation allerdings noch recht nahe verwandt sein.

Radeon Navi-Launch zur E3? - AMD kündigt kommende Gaming-Produkte an

Mögliches Raster-Back-End eines Navi-Chips - 8 Shader-Engines mit je 5 Compute-Units sollen Navi leistungsfähiger machen als die Vorgänger. (Bildquelle: KOMACHI)Mögliches Raster-Back-End eines Navi-Chips - 8 Shader-Engines mit je 5 Compute-Units sollen Navi leistungsfähiger machen als die Vorgänger. (Bildquelle: KOMACHI)

Mehr Leistung dank Navi-Architektur?

Der Navi-Chip soll im Gegensatz zu den ebenfalls auf der GCN(Graphics Core Next)-Architektur basierenden Vorgängern Veränderungen im Design mitbringen und 8 sogenannte Shader-Engines in einem Raster-Back-End besitzen. Diese wiederum sollen 5 Compute-Units (CU, Recheneinheiten) beinhalten.

Laut Wccftech können Grafikkarten der GCN-Generation mit steigender Zahl an Stream-Prozessoren nur schwer umgehen, da sie nicht in der Lage seien, über vier Shader-Engines hinaus zu skalieren. Gerade bei den großen GPUs der Fiji- und Vega-Reihe sei die GCN-Architektur bislang der limitierende Faktor.

Steam Hardware Umfrage April 2019 - AMD-CPUs holen auf, aber Intel und Nvidia dominieren weiter

Mit dem überarbeiteten Design soll daher ein höherer Pixel-Durchsatz möglich sein und Navi gegenüber den Polaris-Vorgängern deutlich an Leistung gewinnen.

Wccftech folgert daher, dass es sich bei dem Leak um eine Radeon Navi RX 3080 mit einem Navi-10- oder Navi-12-Chip handeln könnte. Sowohl die Bezeichnungen für die Chips als auch für die Karten sind aber noch nicht offiziell bestätigt.

In wenigen Tagen beginnt die Computex (28. Mai - 01. Juni). Bereits am Montag (27. Mai) erwartet die Weltöffentlichkeit den Auftritt von AMDs CEO Dr. Lisa Su im Rahmen einer Keynote. Gerüchten zufolge sollen sowohl Ryzen 3000 als auch Navi dort vorgestellt werden.

AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU 10:35 AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen