Radeon-Treiber - AMD will 32-Bit-Support angeblich einstellen

Aktuellen Gerüchten zufolge plant AMD, in Kürze den Support für 32-bit Systeme einzustellen. Der Grund dafür ist die geringe Nachfrage.

von Sara Petzold,
17.09.2018 17:57 Uhr

AMD könnte ab Oktober 2018 den Treiber-Support für Radeons auf 32-Bit-Systemen einstellen.AMD könnte ab Oktober 2018 den Treiber-Support für Radeons auf 32-Bit-Systemen einstellen.

Nvidia hat vorgelegt, jetzt könnte AMD nachziehen: Die Rede ist vom Verzicht auf die 32-Bit-Version des Radeon-Treibers. Einer anonymen Quelle zufolge plant AMD zum Ende des Monats September 2018, den 32-Bit-Support für die Adrenalin-Treibersoftware einzustellen (via Videocardz/guru3d).

Ab Oktober könnten sich entsprechende 32-Bit-Updates auf dann auf essenzielle Sicherheits-Patches und Bug Fixes beschränken. Die regulären Treiber-Updates für Radeon-Grafikkarten würden dann nur noch als 64-Bit-Version erscheinen.

Geforce RTX 2000 - Alle Infos und Details zu den neuen Nvidia-Grafikkarten

Besonders überraschend kommt dieser Schritt nicht. Erstens hat Nvidia bereits den Treiber-Support für 32-Bit-Systeme eingestellt. Zweitens offenbart unter anderem ein Blick in die Steam-Hardware-Umfrage, wie wenige Nutzer überhaupt noch ein 32-Bit-OS verwenden.

Die Umfrage für August 2018 verzeichnet den Löwenanteil bei den Betriebssystemen für Windows 10 64 Bit mit 60,62 Prozent, gefolgt von Windows 7 64 Bit mit 29,17 Prozent und Windows 8.1 64 Bit mit 3,9 Prozent.

MacOS und Linux sind ausschließlich als 64-Bit-Versionen vertreten. Der Anteil an 32-Bit-Systemen macht ind er Steam Hardware Umfrage vom August zusammengenommen gerade einmal 2,13 Prozent aus - vermutlich der Hauptgrund, dass sowohl Nvidia als auch AMD den Aufwand für 32-Bit-Treiber nicht mehr wollen.

Kaufberatung: Die besten Grafikkarten für Spieler

Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV PLUS 16:54 Was ist Raytracing? - Die Grafik der Zukunft erklärt - GameStar TV


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen