Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Razer Basilisk - Gaming Maus für Puristen

Mit der Basilisk hat Razer eine Gaming-Maus im Programm, die keine halben Sachen macht: Ergonomie und Funktionalität stehen hier an erster Stelle.

von Sara Petzold,
22.02.2018 10:27 Uhr

Mit der Basilisk bietet Razer im Test eine ergonomische Präzisions-Maus für Puristen.Mit der Basilisk bietet Razer im Test eine ergonomische Präzisions-Maus für Puristen.

Schlicht und ohne viel Schnickschnack - dieses Motto ist bei der Razer Basilisk Programm. Während die Razer Naga mit jeder Menge Extratasten daherkommt und daher vor allem bei Spielern von MMORPGs und MOBAs genutzt wird, verzichtet die Basilisk auf unnötigen Ballast und bietet primär essentielle Funktionen.

Allerdings besitzt die Basilisk zwei Besonderheiten, die sie von anderen Mäusen abheben: Eine abnehmbare DPI-Schaltung für den Daumen auf der linken Seite und ein Mausrad mit anpassbaren Widerstand. Razer selbst bewirbt die Basilisk unter anderem deshalb als »die fortschrittlichste FPS-Gaming-Maus der Welt« – ein vollmundiges Versprechen, das wir in unserem Test auf den Prüfstand stellen.

Zum Preis von 69,99 Euro siedelt sich die Razer Basilisk im mittleren Preissegment an. Für euer Geld bekommt ihr die folgenden Features geboten:

  • mechanische Maus-Schalter inklusive zwei programmierbarer Daumentasten
  • taktiles Mausrad mit anpassbarem Widerstand
  • ergonomisches Rechtshänder-Design
  • anpassbare Razer-Chroma-Beleuchtung
  • 50-G-Beschleunigung
  • abnehmbare DPI-Schaltung

Optisch setzt die Razer Basilisk ähnlich wie bei der Ausstattung eher auf Schlichtheit. Lediglich das leuchtende Razersymbol durchbricht die matt-schwarze Oberfläche des Korpus, außerdem ist das Mausrad beleuchtet.

Haptik und Ergonomie

Über dieses Rad an der Unterseite der Maus könnt ihr den Widerstand des Mausrads euren eigenen Bedürfnissen anpassen – eine sehr praktische Funktion.Über dieses Rad an der Unterseite der Maus könnt ihr den Widerstand des Mausrads euren eigenen Bedürfnissen anpassen – eine sehr praktische Funktion.

Gleich beim ersten Anfassen fällt auf: Die Razer Basilisk liegt hervorragend in der Hand, da sich der ergonomisch geformte Korpus geschmeidig unserer Handfläche anpasst. Alle Tasten sind dabei sowohl für große als auch für kleine Hände gut erreichbar und die gummierte Daumenauflage sorgt für zusätzlichen Komfort und Halt.

Die Vor- und Zurück-Tasten und die darunter angebrachte, abnehmbare DPI-Schaltung auf der linken Seite sind so positioniert, dass sie sich auch mit kleineren Fingern optimal betätigen lassen. Dabei wirkt die Basilisk zu keinem Zeitpunkt klobig oder schwerfällig. Denn obwohl sie über keine austauschbaren Gewichte verfügt, waren wir durchgängig mit der Masse der Maus zufrieden, die laut Herstellerangaben ohne Kabel etwa 111 Gramm beträgt. Ob man allerdings eine leichte Maus mit einem Gewicht von weniger als 100 Gramm oder schwerere Modelle bevorzugt, ist letztlich Geschmackssache.

Die mechanischen Maus-Schalter der Razer Basilisk aus hauseigener Produktion bestätigen den positiven Ersteindruck, den wir bei der Maus-Haptik gewonnen haben. Der Widerstand beim Betätigen der Tasten fällt groß genug aus, so dass man nicht versehentlich einen Klick auslösen kann, aber unnötig viel Kraft muss man zum Betätigen auch nicht aufwenden.

Das satte Klickgeräusch gibt ausreichend Feedback, während die präzisen Druckpunkte der Daumentasten ihr Übriges zum guten Gesamtbild in Sachen Haptik beitragen. Laut Herstellerangaben sollen die mechanischen Tasten übrigens bis zu 50 Millionen Klicks aushalten.

Besonders positiv ist uns das taktile Mausrad aufgefallen, deren Widerstand sich über eine separate Taste auf der Unterseite der Basilisk stufenlos einstellen lässt. Auf diese Weise kann man das Mausrad ganz den eigenen Vorzügen und Bedürfnissen je nach Spielsituation anpassen - nicht nur für Shooter-Fans ein großer Pluspunkt.

Auch die Unterseite der Razer Basilisk lässt keine Wünsche offen: Mit insgesamt drei Mausfüßen, oben, unten und unter der Daumenablage, gleitet die Maus angenehm leichtgängig über das Mauspad. Im direkten Vergleich mit der Logitech G700 ist die Basilisk beispielsweise in diesem Punkt überlegen.

Diese zusätzliche Taste an der linken Seite lässt sich auf Wunsch abnehmen, außerdem liegt sie der Maus in zwei Versionen mit unterschiedlicher Länge bei.Diese zusätzliche Taste an der linken Seite lässt sich auf Wunsch abnehmen, außerdem liegt sie der Maus in zwei Versionen mit unterschiedlicher Länge bei.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen