Laut, bunt, durchgeknallt: Die schrägsten Shooter von der Realms Deep 2021

Vom 13. bis 15. August 2021 fand die Shooter-Messe Realms Deep statt. Wir stellen euch die abgefahrensten Ballerorgien vor.

von Sören Diedrich,
17.08.2021 18:37 Uhr

Von Neonhasen bis Pixelbrei: Auf der Realms Deep gab es zahlreiche abgefahrene Shooter zu entdecken. Von Neonhasen bis Pixelbrei: Auf der Realms Deep gab es zahlreiche abgefahrene Shooter zu entdecken.

Freunde des zünftigen Geballers aufgepasst: Die kürzlich stattgefundene Shooter-Messe Realms Deep 2021 hatte allerlei Spiele zu bieten - manche von ihnen waren bereits bekannt, andere wiederum wurden im Rahmen der Messe neu angekündigt.

Schon seit vielen Jahren entfernen sich Ego-Shooter immer weiter von ihren Wurzeln aus den 90er-Jahren. Statt schneller, unkomplizierter Schießereien in linear gestalteten Levels wurden die Spiele immer realistischer und komplexer, verlagern das Geschehen in moderne Kriegs- oder Endzeitszenarien mit teils riesigen Open Worlds.

Fans klassischer Shooter dürfen jubeln: Die meisten Shooter der Realms Deep könnten simpler, aber zugleich auch bunter und durchgeknallter kaum sein. Wer einfach mal das Hirn herunterfahren und den Zeigefinger an der Maus trainieren möchte, dürfte auf jeden Fall fündig werden.

Wir haben für euch die sechs schrägsten Shooter der Messe herausgesucht und stellen sie euch im Folgenden genauer vor.

Realms-Deep-Sale bei Steam
Wenn euch einer der untenstehenden Titel interessiert, bietet sich der aktuelle Steam-Sale an. Auf der Übersichtsseite findet ihr alle derzeit reduzierten Shooter:
Zum Steam Sale

Die Shooter-Highlights der Messe

Graven

Entwickler: Slipgate Ironworks | Release: 26. Mai 2021 | Preis: 21 Euro

Graven - Vorschau-Video zum inoffiziellen Hexen 3 8:15 Graven - Vorschau-Video zum inoffiziellen Hexen 3

In Graven schlüpft ihr in die Rolle eines magiebegabten Priesters, der sich im mittelalterlichen Szenario finsteren Mächten entgegenstellt. Optisch versprüht das Spiel dabei feinstes Retro-Feeling und könnte glatt vor zwanzig Jahren erschienen sein.

Das Gameplay gestaltet sich als ein Mix aus Zaubern, Schießen und Hauen. Mit euren magischen Sprüchen könnt ihr die Umgebung manipulieren - ungeduldige Naturen greifen aber einfach zu Armbrust oder Streitkolben.

Die Welt ist relativ offen gestaltet. Auf eurer Reise müsst ihr nicht nur Feinde erledigen, sondern auch Rätsel lösen und Quests für NPCs absolvieren. Dadurch levelt ihr wie in einem Rollenspiel auf und erhaltet neue Waffen und Zauber.

Graven ist derzeit noch im Early Access:

Graven bei Steam

Cultic

Entwickler: Jasozz Games | Release: Nicht bekannt | Preis: Nicht bekannt

Link zum YouTube-Inhalt

Am Anfang von Cultic stirbt eure Spielfigur. Game Over.

Oder doch nicht? Kurze Zeit nach eurem Ableben erwacht ihr in einer düsteren Pixelumgebung und setzt euch zum Ziel, einem fiesen Kult den Garaus zu machen, der für euer verfrühtes Ableben verantwortlich zeichnet. Den Kuttenträgern rückt ihr mit Waffen und Dynamit zu Leibe.

Bereits der Trailer macht klar: Das Spieltempo ist hoch, Zeit zum Verschnaufen bleibt kaum. Wenn es doch mal etwas ruhiger werden sollte, könnt ihr euren Feinden herrlich fiese Fallen legen. Egal, für welches Vorgehen ihr euch entscheidet: Es fließt reichlich Pixelblut!

Cultic bei Steam

Neon Beasts

Entwickler: Sean Ryan | Release: Nicht bekannt | Preis: Nicht bekannt

Link zum YouTube-Inhalt

Eine der waschechten Neuankündigungen der Realms Deep 2021. Wer allergisch gegen grelle Neonfarben ist, sollte an dieser Stelle weiterscrollen. Denn Neon Beasts spielt mit seinen Farben, was das rasante Gameplay noch intensiver gestaltet.

Der Entwickler Sean Ryan arbeitete als Künstler an TimeSplitters Rewind mit, einem Remake der bekannten TimeSplitters-Trilogie. Da verwundert es nicht, dass sich Neon Beasts von diesem Vorbild inspirieren hat lassen.

Storytechnisch ist noch nicht viel zu dem Shooter bekannt, außer, dass es sich um Gangs und deren Konflikte dreht. Der Rest ist wenig überraschend deftige Ballerkost mit großen Gegnermassen und wuchtigen Explosionen.

Core Decay

Entwickler: Slipgate Ironworks | Release: Nicht bekannt | Preis: Nicht bekannt

Link zum YouTube-Inhalt

Wir springen ins Jahr 2089. Die Menschheit hat es geschafft, die natürlichen Ressourcen unseres Heimatplaneten beinahe vollständig aufzubrauchen. Noch dazu werden Nationen nicht mehr von der Politik sondern von mächtigen Konzernen gelenkt.

Inmitten dieses cyberpunkigen Endzeitszenarios hat sich ein geheimes Netzwerk aus Verschwörern vorgenommen, die Menschheit zu retten - egal, was man dafür opfern muss. Euer Ziel ist es, rechtzeitig zu den Konspirateuren vorzustoßen, um ihre Pläne zu durchkreuzen. Dabei wisst ihr noch nicht einmal über eure eigene Vergangenheit Bescheid.

Wenn es in Core Decay zum Schusswechsel kommt, geht es spektakulär zur Sache. Ihr habt aber auch die Wahl, dank alternativer Routen die Konfrontation zu meiden und eure Widersacher zu umgehen - oder ihnen in den Rücken zu fallen. Außerdem könnt ihr euren Charakter mit über 100 kybernetischen Implantaten aufrüsten.

Core Decay bei Steam

White Hell

Entwickler: KeleSoft | Release: 12. August 2021 | Preis: 12 Euro

Link zum YouTube-Inhalt

Die bisherigen Titel waren euch noch nicht durchgeknallt genug? Dann dürfte White Hell genau das Richtige für euch sein. Denn der Retro-Shooter beschäftigt sich mit der wichtigen Frage: Was würde eigentlich in einem postapokalyptischen Finnland abgehen?

Ihr seid Jarmo und wacht auf eurer Toilette auf. Als draußen die Apokalypse hereinbrach, habt ihr auf der Schüssel kurzerhand das Bewusstsein verloren. Während eures Zwangsnickerchens hat, wie sollte es anders sein, eine extremistische Gruppierung die Kontrolle über die gefrorenen Einöden Finnlands an sich gerissen. Das passt Jarmo aber nicht in den Kram, weshalb er aggressiv zur Tat schreitet.

Neben Klassikern wie Pistolen und Shotguns habt ihr auch Zugriff auf exotischere Waffen - etwa ein von dunkler Energie gespeistes Schwert. Für das Erledigen von Gegnern sammelt ihr SISU-Energie. Habt ihr genug davon gesammelt, könnt ihr den SISU-Modus aktivieren, wodurch eure Waffen zu Super-Waffen aufgerüstet werden.

Auf eurer Reise besucht ihr heruntergekommene Städte, verlassene Fabriken und die endzeitliche Wildnis. Untermalt wird das schräge Abenteuer von einem fetzigen MIDI-Soundtrack.

White Hell bei Steam

Forgive Me Father

Entwickler: Byte Barrel | Release: 28. Oktober 2021 | Preis: Nicht bekannt

Link zum YouTube-Inhalt

Forgive Me Father hat sich laut eigenen Angaben sehr von den Büchern von H. P. Lovecraft inspirieren lassen. Ihr seid als einzige Person noch im Vollbesitz eurer mentalen Kräfte und macht euch auf die Suche nach Antworten auf die Frage, warum all die anderen Menschen um euch herum verrückt geworden sind.

Das Problem: Auch ihr beginnt damit, dem Wahnsinn zu verfallen. Eine Anzeige signalisiert euch, wie nahe ihr am geistigen Abrund wandelt. Und es lohnt sich sogar, sich zumindest ansatzweise mit dem Verrücktsein zu arrangieren. Denn dann seid ihr stärker und habt Zugriff auf weitere Skills, mit denen ihr eure Gegner erledigen könnt.

Wie das Szenario bereits erahnen lässt, geht es in Forgive Me Father alles andere als zimperlich zu. Die Gewalt ist sehr stark an die Darstellung von Comics angelehnt.

Forgive Me Father bei Steam

Welche sind eigentlich die besten aktuellen Shooter? Unsere Topliste klärt auf:

Die Top 10 der besten Shooter 2021   882     33

Mehr zum Thema

Die Top 10 der besten Shooter 2021

War in unserer Liste etwas für euch dabei? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.