Resident Evil Village bekommt DLCs: Unsere Prognose zu Story und Inhalt

Capcom hat für Resident Evil 8 offiziell DLCs angekündigt. Doch Details dazu halten sich in Grenzen. Wir verraten euch, worum sich die neuen Village-Inhalte drehen könnten.

von Vali Aschenbrenner,
15.06.2021 12:29 Uhr

Was könnten die offiziell angekündigten DLCs zu Resident Evil: Village bieten? Wir wagen eine Prognose. Was könnten die offiziell angekündigten DLCs zu Resident Evil: Village bieten? Wir wagen eine Prognose.

Großartige Neuigkeiten für Fans von Resident Evil 8: Auf der E3 2021 kündigte Capcom an, die Entwicklung von Village fortzuführen. Das bedeutet, dass sich Spieler auf neuen Content in Form von DLCs freuen können. Allerdings bleiben aktuell noch viele Fragen offen.

Kaum offizielle Details zu den DLCs: Capcom verkündete lediglich, dass sich Post-Launch-Inhalte für Resident Evil: Village nach dem einschlagenden Erfolg des Spiels in Entwicklung befindet. Details zum Release, dem Inhalt, der geplanten Story oder dem Preismodell gibt es aktuell nicht.

Dass Addons zu Resident Evil 8 kommen, dürfte aber niemanden überraschen: Village kassierte durch die Bank Top-Bewertungen der Presse und kam auch bei Fans ziemlich gut an. Und das spiegelte sich auch in den Verkaufszahlen wieder: Nach dem Release Anfang Mai verkaufte sich Resident Evil 8 schon bis zum Ende des Monats bis zu vier Millionen Mal - ein neuer Rekord für Capcom und die Horror-Reihe an sich.

Unser Test zu Resident Evil: Village   321     18

Mehr zum Thema

Unser Test zu Resident Evil: Village

Und jetzt stellt sich für Spieler von Village natürlich die Frage, was ihnen geplante Addon-Inhalte zu bieten haben. Wie bereits erwähnt gibt es dazu aktuell keine tieferen Details. Wir wagen im folgenden Text aber schon einmal eine Prognose basierend auf der Story und dem Ende von Resident Evil, sowie den DLCs vorangegangener Serienteile.

Spoiler-Warnung: Seid ab dieser Stelle jedoch vor Spoilern zur Handlung und dem Finale von Village gewarnt! Solltet ihr das Spiel noch nicht durch haben, kommt ihr besser zu einem späteren auf diesen Artikel zurück.

Was die DLCs zu Resident Evil 8 bieten könnten

Möglichkeit #1: DLCs führen die Story fort

Schon bei Resident Evil 7 führe Capcom die Story des Hauptspiels fort: Die Addons Not a Hero und End of Zoe klärten einige offene Fragen, die Ethans Odyssee im Baker-Anwesen offen ließ. Bei Resident Evil 8 würde sich eine ähnliche Fortführung der Handlung ebenfalls anbieten. So zum Beispiel:

Chris Redfield gegen die BSAA: Village bleibt diesbezüglich recht vage, doch es wird zumindest stark angedeutet, dass es zwischen Chris Redfield und der BSAA zum Bruch kam. Obwohl Chris die Anti-Biowaffen-Organisation mitgegründet hatte, agierte er in Village nicht im Auftrag der BSAA und scheint sogar einen starken Groll gegen sie zu hegen.

Ein möglicher Grund dafür: Die BSAA hat wohl damit angefangen Feuer mit Feuer zu bekämpfen und setzt Biowaffen zur Bekämpfung von Biowaffen ein. Chris Redfield verkündet höchstpersönlich, daraus Konsequenzen zu ziehen und deswegen in das europäische Hauptquartier der Organisation einzumarschieren.

Zum Finale von Resident Evil: Village kündigt Chris Redfield an, mit der BSAA noch ein Hühnchen rupfen zu wollen. Erfahren wir darüber mehr in den offiziell angekündigten DLCs? Zum Finale von Resident Evil: Village kündigt Chris Redfield an, mit der BSAA noch ein Hühnchen rupfen zu wollen. Erfahren wir darüber mehr in den offiziell angekündigten DLCs?

Rose Winters: Die Post-Credits-Szene von Village stellte uns eine herangewachsene Rose Winters vor. Außerdem wird stark impliziert, dass Capcom die Geschichte von Rose fortführt - sei es im Zuge von kommenden Addons oder erst Resident Evil 9.

Rose scheint wie ihr Vater Ethan über ungewöhnliche Fähigkeiten zu verfügen, die in Kombination mit einer Ausbildung durch Chris Redfield im Kampf gegen Biowaffen recht praktisch sein dürften.

Dass nach der Geschichte des Vaters (Ethan), die der Tochter (Rose) erzählt werden soll, wurde bereits stark in Resident Evil: Village angedeutet. Dass nach der Geschichte des Vaters (Ethan), die der Tochter (Rose) erzählt werden soll, wurde bereits stark in Resident Evil: Village angedeutet.

Möglichkeit #2: DLCs füllen Lücken der Village-Story

Die Geschichte von Village erleben wir bis auf eine Ausnahme ausschließlich aus der Perspektive von Protagonist Ethan Winters. Erst zum großen Finale schlüpfen wir für eine kurze Sequenz in die Militärstiefel von Serienveteran Chris Redfield. Die Handlung von Resident Evil 8 würde aber genügend Möglichkeiten bieten, bestimmte Abschnitte der Haupthandlung aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.

Chris Redfield und das Hound Wolf Squad: In Village kämpft sich nicht nur Ethan Winters durch das titelgebende Dorf und legt sich mit den vier Grafen von Mutter Miranda an. Parallel zur Handlung agiert aber auch Chris mit seinem Einsatztrupp in dem Gebiet - hin und wieder laufen sie sich ja sogar über den Weg.

Und da ursprünglich Capcom dem Hound Wolf Squad etwas mehr Tiefe und Persönlichkeit verleihen wollte, würde es sich allemal anbieten, diese Ideen und Konzepte für Post-Launch-Content nochmal aufzugreifen. Wir könnten Chris Redfields komplette Perspektive auf Resident Evil 8 nachspielen und auch wenn Ethan alle vier Grafen erledigt, sind Auseinandersetzungen mit denen nicht völlig auszuschließen.

Denn dass zumindest Karl Heisenberg sich über Redfields Anwesenheit und Fähigkeiten bewusst ist, wird spätestens klar, als er Chris als »Steine verprügelndes Arschloch« bezeichnet.

Chris Redfields Hound Wolf Squad setzt sich aus den Mitgliedern Umber Eyes, Canine, Night Howl, Lobo und Tundra zusammen. Ursprünglich hätten wir in Resident Evil: Village etwas mehr zu den einzelnen Mitgliedern erfahren sollen. Chris Redfields Hound Wolf Squad setzt sich aus den Mitgliedern Umber Eyes, Canine, Night Howl, Lobo und Tundra zusammen. Ursprünglich hätten wir in Resident Evil: Village etwas mehr zu den einzelnen Mitgliedern erfahren sollen.

Dorfbewohner: Die ersten Trailer zu Resident Evil 8 zeigten uns Szenen vom Dorf und der Bewohner, die es nie ins fertige Spiel schafften. Gerade von Elena hätte sich der ein oder andere Spieler mehr erhofft, nachdem sie im Vorabmaterial relativ prominent gezeigt wurde, in Village aber dann doch recht schnell das Zeitliche segnete.

Ein zusätzlicher DLC könnte sich beispielsweise vor Ethans Ankunft im Dorf abspielen und den verzweifelten Kampf dessen Bewohner gegen Mutter Mirandas Schergen zeigen. Wie das ausgeht, wissen wir zwar bereits, spannend wäre diese neue Perspektive aber allemal.

Die Dorfbewohnerin Elena spielt in Resident Evil: Village eine sehr kleine Rolle. Viele Fans vermuten, dass sie ursprünglich mehr zu tun hätte bekommen sollen. Die Dorfbewohnerin Elena spielt in Resident Evil: Village eine sehr kleine Rolle. Viele Fans vermuten, dass sie ursprünglich mehr zu tun hätte bekommen sollen.

Ada Wong: Konzeptzeichnungen zu Village enthüllten, dass Serien-Veteranin Ada Wong beinahe ebenfalls in Resident Evil 8 mitgemischt hätte. Ada hätte sich als eine Art Pestdoktor verkleiden und Ethan Winters aus einer lebensgefährlichen Situation befreien sollen. Was Leon S. Kennedy wohl davon gehalten hätte?

Capcom entschied sich aber dann gegen einen Auftritt von Ada, wahrscheinlich weil es ohnehin mehr als genug Parallelen zwischen Resident Evil 4 und 8 gibt. Dass es aber potenzielle Pläne für Ada gibt, könnte darauf hinweisen, dass wir die ehemalige Umbrella-Agentin vielleicht sogar in absehbarer Zeit wiedersehen. Die Fans würde es allemal freuen.

Ada Wong wäre beinahe in Resident Evil: Village Ethan zur Rettung geeilt. Mit dem Charakter könnte Capcom also noch etwas vorhaben. Ada Wong wäre beinahe in Resident Evil: Village Ethan zur Rettung geeilt. Mit dem Charakter könnte Capcom also noch etwas vorhaben.

Möglichkeit #3: DLCs widmen sich Fan-Lieblingen

Capcom hatte nie damit gerechnet, dass Resident Evil 8 so einschlägt, wie es eingeschlagen ist. Und selbst die Beliebtheit von Lady Dimitrescu überraschte die Entwickler, die einen regelrechten Internet-Hype losgetreten hatte.

Kehrt Lady Dimitrescu zurück? Es würde also allemal Sinn machen, aus dem Hype um die Vampir-Lady Profit zu schlagen. Und Möglichkeiten dafür gäbe es mehr als genug. Ein DLC-Prequel zu Resident Evil 8 könnte sich beispielsweise vor allem Alcina Dimitrescu und ihren Töchtern widmen. Da die Herrin mehrere Jahrzehnte lang über ihr Schloss herrschte, bleibt mehr als genug Freiraum, um darauf im Zuge eines Addons zu aufzusatteln.

Aber auch die restlichen Charaktere wie Donna Beneviento, Karl Heisenberg oder sogar Salvatore Moreau erfreuten sich in den vergangenen Monaten immer größerer Beliebtheit. Lady Dimitrescu oder einen der anderen Fan-Lieblinge nicht in irgendeiner Weise zurückzubringen, wäre definitiv eine verschenkte Chance.

Capcom dürfte sich die Chance kaum entgehen lassen, mehr aus den Fan-Lieblingen von Resident Evil: Village rauszuholen. Capcom dürfte sich die Chance kaum entgehen lassen, mehr aus den Fan-Lieblingen von Resident Evil: Village rauszuholen.

Möglichkeit #4: Neue Modi oder Inhalte für Söldner-Modus

Zu guter Letzt bleibt natürlich die Möglichkeit, den Söldner-Modus von Resident Evil 8 um zusätzliche Level und spielbare Charaktere zu erweitern - oder Village gleich um weitere Spielmodi zu erweitern. Schon Resident Evil 7 wurde um zusätzliche Modi wie Ethan Must Die, Daughters oder Jack's Geburtstagsparty erweitert.

Gerüchten zufolge soll oder sollte es mal einen »Wolf«-Modus, der im Endeffekt mit Räuber und Gendarm zu vergleichen ist. Offiziell bestätigt ist der jedoch nicht - genauso wenig, ob dieser Spielmodus noch kommt oder möglicherweise gestrichen wurde.

Resident Evil 8: "Die Söldner" von Village im offiziellen Video vorgestellt 2:49 Resident Evil 8: "Die Söldner" von Village im offiziellen Video vorgestellt

Was erhofft ihr euch von den geplanten DLCs für Resident Evil 8? Habt ihr eigene Ideen, wie die Geschichte von Village fortgeführt werden könnte? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.