Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Rise & Fall im Test

Können konventionelle Echtzeit- Strategie und eher simple Action-Einlagen zusammen ein gutes Spiel ergeben?

30.06.2006 15:13 Uhr

Im Beratermenü kaufen Sie gegen Ruhm Technologie-Upgrades oder verbessern den Helden.Im Beratermenü kaufen Sie gegen Ruhm Technologie-Upgrades oder verbessern den Helden.

Aus den zehn Geboten für GameStar-Redakteure: »Beginne einen Test nie, nie, nie mit uninteressanten Fakten zum Entwickler oder der meist öden Entstehungsgeschichte des Spiels!« Jetzt muss es aber doch sein, denn Rise & Fall hat nun mal einen spannenden Werdegang hinter sich, der sich obendrein deutlich auf die Qualität des Titels auswirkt: Ursprünglich stammt Rise & Fall von Rick Goodman und seinen Stainless Steel Studios. Der kompromisslose Perfektionist Rick ist für häufige Publisherwechsel bekannt, sein Empire Earth erschien bei Vivendi, der inoffizielle Nachfolger Empires - Die Neuzeit bei Activision. Mit Rise & Fall landete er schließlich bei Midway. Das Spiel sollte bereits 2005 erscheinen, wurde aber aus Furcht vor Age of Empires 3 verschoben. Dazu kamen Streitereien zwischen Rick Goodman und seinem Publisher, so dass Stainless Steel wegen Geldmangel schließen musste. Rise & Fall wurde danach von einem Midway-internen Team und ehemaligen Kollegen von Rick fertig gestellt. Der Entwicklerwechsel hat dem Spiel nicht gut getan: KI- und Balance-Mängel der Action-Einlagen plagen die Historien-Hatz.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 4,7 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 7

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen