Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Risen 2 - Aufgezogen wie ein Buddelschiff

Buntes Grauen?

Da aller Anfang schwer ist, gehen wir zunächst zum Strand, ein wenig aufräumen, Treibgut stapeln und was man eben so macht als Ein-Euro-Jobber in der Risen 2-Epoche. Sind uns schon in der Stadt die gegenüber dem Vorgänger deutlich schärferen Texturen und das äußerst plastische Bumpmapping (zum Beispiel bei Bruchsteinmauern) positiv aufgefallen, bricht die bis zum Anschlag aufgebohrte Risen-Engine jetzt mit einer geradezu infernalischen Idylle über uns hinein. Farben strahlen so aus sich heraus, dass manchem Gothic-Veteranen die Augen tränen werden.

Die tief stehende Sonne wirft uns ihre gebündelten Lichtstrahlen entgegen, lange Schatten tanzen auf der sich kräuselnden Wasseroberfläche, Insekten umspielen sattgrüne Palmenblätter, und das Meer zieht in rhythmischen Abständen das weiße Sandlaken des Strandes glatt. »Was glaubt ihr, was die Hardcore-Gothics zu diesem Farbkrawall sagen werden?«, fragen wir amüsiert. Denn die einflussreiche und aufmerksame Community ist einer der Grundpfeiler der Piranha-Bytes-Spiele, starker Rückhalt und Ideengeber, aber zum Teil auch fast schon paranoider Kritiker, der jede Änderung von vornherein erst mal für den Untergang des Ruhrpott-westlich geprägten Rollenspiellandes hält.

»Das hier ist die Karibik, hast du schon mal ’ne graue Karibik gesehen?«, fragt Daniel Oberlerchner zurück, oberster Wächter über die Risen-Spiele beim Publisher Deep Silver. »Die Spielwelt muss in sich glaubwürdig sein, ob Mittelalter-Fantasy, die ist dann halt etwas trister, oder Mittelalter-Piraten-und Seefahrer… äh …« -- »…fantasy?«, helfen wir freundlich mit einem passenden Begriff aus. »Fantasy würde ich so nicht sagen, Piraten eben, und da gibt es ja auch Legenden. Außerdem sind die Piraten eher wie Banditen. Und dann gab’s ja auch in Gothic 2: Die Nacht des Rabenschon Piraten.«

Risen 2 - Trailer 2:34 Risen 2 - Trailer

An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen, sich den Trailer zu Risen 2 anzusehen. Da gibt es eine Szene, in der der namenlose Held von einer überaus hübschen und überaus gesichtsbemalten Voodoo-Priesterin gerettet wird. Mit Magie. Oder eben Voodoo-Kräften. Und ob Deep Silver und Piranha Bytes das nun offiziell zu diesem Zeitpunkt bestätigen oder nicht, ist uns jetzt mal egal. Wir behaupten: Ja, es gibt Magie in Risen 2. Und wir sind uns sicher, dass diese Szene auf eine weitere Fraktion hinweist, die mit dem Voodoo-Kult verbunden ist. Da kann man sich noch so zieren und von Banditen und Realismus sprechen und um das Thema einen Bogen machen; dass Piraten und Voodoo bestens zusammenpassen, wissen wir doch nicht erst seit Monkey Island.

Sandteufel Kreaturen aus Risen 2.

"Krokodil" Kreaturen aus Risen 2.

"Affe" Kreaturen aus Risen 2.

Terrorhuhn Kreaturen aus Risen 2.

"Käfer-Krabben-Tier" Kreaturen aus Risen 2.

Paragraph 1: Jeder macht seins.

Weitere gesicherte Fraktionen sind die schon erwähnte Inquisition, also eine Art Paladine, und die Piraten. Wobei es mehrere mächtige Piratenkapitäne geben wird, teils mit durchaus unterschiedlichen Interessen und Machtbereichen, sodass schon innerhalb dieser einen Fraktion konkurrierende Auftraggeber um unsere Gunst buhlen werden. Verheißungsvoll, zumal das alte, starre Fraktionssystem ausgehebelt wird: Statt sich gleich zu Beginn an eine Fraktion zu binden, geht der Spieler seinen eigenen Weg, trifft Entscheidungen, hilft mal hier, übernimmt da einen Auftrag oder spekuliert knallhart nur auf die eigenen Interessen und holt durch Täuschungsmanöver das Optimum für sich heraus. Natürlich auf die Gefahr hin, dass ihn ab da der eine oder andere nicht mehr lieb hat. Aber keine Angst: Gerade zu Beginn kann man sich die Situation nicht komplett verbauen, Sackgassen schließt Piranha Bytes aus.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (65)

Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.