Roseanne - Erfolgreiches Serien-Revival wird nach einem Eklat abgesetzt

Das erfolgreiche Serien-Revival wird kurzfristig und überraschend abgesetzt. Schuld daran ist eine unangemessene Äußerung der Schauspielerin Roseanne Barr im Internet.

von Vera Tidona,
30.05.2018 14:55 Uhr

Nach Roseanne Barrs Verfehlung wird ihre Sitcom abgesetzt. Davon ist auch John Goodman betroffen.Nach Roseanne Barrs Verfehlung wird ihre Sitcom abgesetzt. Davon ist auch John Goodman betroffen.

Während sich die einen darüber freuen dürfen, dass ihre Serie doch noch verlängert wird, gibt es für die anderen ein jähes Ende: Die Sitcom Roseanne wird überraschend abgesetzt.

Erst vor wenigen Wochen bestätigte der US-Sender ABC eine zweite Staffel für das erfolgreiche Serien-Revival und belohnt damit die Macher für ihren jahrelangen Einsatz für eine Rückkehr der Serie. Dazu gehört allen voran die titelgebende Roseanne Barr.

Serien 2018/2019: Was ist neu, was darf bleiben und was muss gehen

Roseanne Barrs Tweet sorgt für das Aus des Serienhits

Doch ausgerechnet Roseanne Barr ist nun diejenige, die den Traum platzen lässt: Auf Twitter bezeichnete sie gestern Barack Obamas langjährige Beraterin Valerie Jarrett als »Baby der Muslimbruderschaft und 'Planet der Affen'« und löste damit eine Welle der Empörung aus.

Nicht nur die Mitarbeiter und Kollegen der Sitcom zeigen sich geschockt über ihre herablassende und rassistische Äußerung und auch der US-Sender reagierte sofort: Man distanzierte sich öffentlich von Roseanne Barr und stelle die Sitcom mit sofortiger Wirkung ein.

Da half auch eine eifrig nachgereichte Entschuldigung von Roseanne Barr auf Twitter nicht. Schon früher sorgte die Schauspielerin und Anhängerin von US-Präsident Donald Trump für umstrittene Äußerungen im Internet für Aufsehen und reichlich Diskussionen.

Doch mit ihrer letzten Bemerkung habe sie anscheinend eine Grenze überschritten und selbst Disney-Chef Bob Iger, zum dem auch der Sender ABC gehört, begrüßt die rasche Entscheidung der Serien-Verantwortlichen.

So sah die Familie Conner aus der Sitcom in den 80er Jahren aus.So sah die Familie Conner aus der Sitcom in den 80er Jahren aus.

Sitcom Roseanne früher und heute

Der US-Sender ABC brachte mit dem Serien-Revival die kultige Sitcom Roseanne aus den späten 80er Jahren zurück ins Fernsehen. Allein bei der Auftaktfolge der 10. Staffel mit einem Großteil der Originaldarsteller waren mehr als 25 Millionen Zuschauer dabei.

Die neuen Folgen spielen einige Jahre später und vereinen erstmals wieder die Originaldarsteller mit Roseanne Barr, John Goodman als Ehemann Dan, Laurie Metcalf als Jackie, Alicia Goranson als Becky, Sara Gilbert als Darlene und Michael Fishman als D.J. Sarah Chalke als zweite Becky-Darstellerin ist ebenso wieder mit dabei, jedoch als neuer Charakter Andrea. Und auch The Big Bang-Star Johnny Galecki kehrt als David in einer Gastrolle zurück. Zu den Neuzugängen gehören die Kinder von Darlene und David.

Die deutsche TV-Premiere sollte eigentlich auf dem Disney Channel stattfinden, doch inzwischen wurde dieser Termin ebenso gestrichen.

Sitcom Roseanne ist zurück - Trailer zum Serien-Revival mit John Goodman 1:00 Sitcom Roseanne ist zurück - Trailer zum Serien-Revival mit John Goodman


Kommentare(200)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen