Ryzen 5000-Vorstellung heute um 18 Uhr: So könnt ihr zuschauen

Kann AMD Intel die Spitzenposition in puncto Spiele-Performance streitig machen? Wir wagen einen Ausblick auf die heutige Ryzen-5000-Präsentation.

von Alexander Köpf,
08.10.2020 16:45 Uhr

Zieht AMD mit höheren Taktraten und gesteigerter IPC an Intel auch in puncto Spiele-Performance vorbei? Zieht AMD mit höheren Taktraten und gesteigerter IPC an Intel auch in puncto Spiele-Performance vorbei?

Update vom 8. Oktober um 19:00 Uhr: Was die Präsentation der Ryzen 5000 hervorgebracht hat, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Ryzen 5000 offiziell vorgestellt   421     11

Mehr zum Thema

Ryzen 5000 offiziell vorgestellt

Update vom 8. Oktober um 16:45 Uhr: Das Online-Event mit der Vorstellung der neuen Ryzen-5000-Prozessoren könnt ihr ab 18 Uhr deutscher Zeit mitverflogen. AMD strahlt die Präsentation sowohl den eigenen Youtube-Kanal aus. Auf der Homepage von AMD soll das Event ebenso übertragen werden - vermutlich gilt das auch für AMDs Twitch-Kanal.

Online-Event auf AMDs Youtube-Kanal:

Link zum YouTube-Inhalt

Am 8. Oktober soll der Schleier um die neuen Ryzen-Prozessoren mit Zen-3-Architektur von AMD endlich gelüftet werden. Für PC-Spieler könnte das besonders spannend sein, weil AMD sich anschickt, Intel erstmals seit vielen Jahren auch in puncto Gaming-Performance vom Thron zu stoßen.

Bislang hat Intel in diesem Bereich oft noch knapp die Nase vorn, auch dank hoher Taktraten und der langen Etablierung der eigenen CPU-Architektur auf dem Markt.

Letztes Update: 8. Oktober 2020
Neu hinzugefügt: Links zum Online-Event.

In der Praxis relevant ist das zwar meist nicht, weil auch die aktuellen Ryzen-3000-Modelle eine sehr hohe Spiele-Performance bieten. Außerdem wird in höheren Auflösungen die Grafikkarte immer mehr zum limitierenden Faktor (siehe den folgenden Link zu unserem letzten CPU-Test).

AMD Ryzen 7 3800XT im Test   87     2

Mehr zum Thema

AMD Ryzen 7 3800XT im Test

Der Kampf um die Spitze der Spieleleistung ist aber dennoch spannend und vor allem prestigeträchtig. Wir wagen einen Ausblick auf den möglichen Ausgang im nächsten Duell mit Intel und auf das, was uns bei AMDs Event erwartet.

Ryzen 4000 oder Ryzen 5000?

Lange war man davon ausgegangen, dass die neuen Ryzen-Prozessoren der bisherigen Nomenklatur folgen und damit der 4000er-Reihe angehören würden. Mittlerweile zeichnet sich jedoch ein anderes Bild ab. Eigentlich ist nur noch von Ryzen 5000 die Rede - und das macht durchaus Sinn.

Keine Verwirrung mehr bei der Namensgebung? AMDs Renoir-APUs, die überwiegend für Laptops gedacht sind, hören bereits seit längerer Zeit auf den Namen Ryzen 4000. Sie basieren aber ebenso wie die Ryzen-3000-Modelle für den Desktop auf der Zen-2-Architketur. Eine einheitliche Bezeichnung dürfte dem Namenswirrwarr positiv entgegenwirken.

Übrigens steht auch die Vorstellung der neuen Radeon-Grafikkarten von AMD bald an. Wir haben alle Infos, Leaks und Gerüchte zu Big Navi und Co. zusammengetragen:

AMD Radeon RX Big Navi Release & Specs   155     12

Mehr zum Thema

AMD Radeon RX Big Navi Release & Specs

Ryzen 5000: Performance-Ausblick

Reicht es für 5,0 GHz? Jüngsten Gerüchten zufolge dürfen wir uns auf einen ordentlichen Leistungssprung freuen. Vielleicht wird sogar an der 5,0-GHz-Marke gekratzt. Zumindest aber dürfte AMD viel daran gelegen sein, in diese medienwirksame Region vorzudringen, denn Konkurrent Intel hat die Marke mit den Core i-9000 und Core i-10000 mittlerweile mehrfach gerissen. Für die Performance spielt es aber kaum eine Rolle, ob wir letztlich 4,9 oder 5,0 GHz sehen.

Mehr Leistung pro Takt: Das zweite Standbein für die Performance ist die Steigerung der Leistung pro Taktzyklus (IPC). Hier dürfte sich die Zen-3-Architektur im Bereich von 15 Prozent über Zen 2 einordnen. Zusammen mit 100 bis 300 MHz gesteigerten Taktraten könnte AMD tatsächlich einen deutlichen Schritt nach vorne machen.

Mit Ryzen 5000 auf den Spiele-Thron: Ob es auch für den Thron in der Kategorie Spiele-Performance reicht, bleibt natürlich abzuwarten. Dennoch deutet einiges darauf hin, dass AMD mit Ryzen 5000 sogar an Intel vorbeiziehen könnte.

Alle Infos, Leaks und Gerüchte zu den Ryzen 4000/5000 könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

AMD Ryzen 4000/5000 Specs & Release   128     7

Mehr zum Thema

AMD Ryzen 4000/5000 Specs & Release

Welche Prozessoren wird AMD vorstellen?

Ryzen 7 5800X & 5900X: Im Netz machen bereits seit einigen Wochen die Modelle Ryzen 7 5800X (acht Kerne) und Ryzen 9 5900X (zwölf Kerne) die Runde. Sollte AMD ähnlich vorgehen wie zur Ryzen-3000-Vorstellung vor knapp eineinhalb Jahren, dürften das die heißesten Kandidaten für das Live-Event sein.

Ryzen 5 5600X & Ryzen 9 5950X: Vermutlich wird es direkt nach der Präsentation eine Liste mit Produkten für weitere Preissegmente geben. Heiß gehandelte Kandidaten für eine spätere Veröffentlichung sind die Modelle Ryzen 5 5600X (sechs Kerne) und Ryzen 9 5950X (16 Kerne).

Was kosten die neuen Ryzen-CPUs und wann starten sie in den Verkauf? Auch dazu erwarten wir morgen Abend klare Aussagen. Wir vermuten eine ähnliche Preisgestaltung wie bei den Ryzen 3000, sicher wissen wir das jedoch nicht. Gerüchten zufolge soll der Release am 20. Oktober erfolgen.

zu den Kommentaren (119)

Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.