Wie viel Euro kosten AMDs Ryzen 5000? Preise bei Händlern aufgetaucht

Zwei Onlinehändler liefern erste Hinweise darauf, wie viel Ryzen 9 5900X und Co. in Euro kosten könnten.

von Alexander Köpf,
14.10.2020 12:53 Uhr

Ryzen 5000 ist laut AMDs unverbindlicher Preisempfehlung etwas teurer als Ryzen 3000. Ryzen 5000 ist laut AMDs unverbindlicher Preisempfehlung etwas teurer als Ryzen 3000.

Update vom 14. Oktober, 12:53 Uhr: Inzwischen nennt auch der dänische Händler Proshop Euro-Preise für die neuen AMD-Prozessoren. Sie sind etwas geringer als im Falle des finnischen Versandhändlers.

Wir haben die neuen Angaben sowohl im Text als auch in der Tabelle ergänzt. Proshop war übrigens erst zuletzt durch eine Offenlegung der Verfügbarkeit von Nvidias RTX-3000-Modellen aufgefallen.

Ursprüngliche Meldung: Nach der Vorstellung von AMDs Ryzen 5000 bleiben zwei Fragen offen: Wie gut performen die Zen-3-Chips in der Praxis, und sind sie Intels Core i 10000 wirklich in allen Belangen überlegen? Und was kosten Ryzen 9 5900X und Co. hierzulande? Während wir uns mit einer Antwort auf die erste Frage noch gedulden müssen, lieferen ein finnischer und ein dänischer Versandhändler bereits Hinweise auf die Preise.

Bei Onlinehändler Jimm's werden alle vier neuen Ryzen-Modelle gelistet, gleiches gilt für den dänischen Anbieter Proshop. Dabei könnte es sich zwar auch um reine Platzhalter handeln, mit Blick auf die Preise zum Marktstart von Ryzen 3000, scheinen die Angaben jedoch realistisch.

In unserer Plus-Kolumne zu Ryzen 5000 verrät Hardware-Experte Alex übrigens, warum AMD seiner Meinung nach Historisches gelungen ist.

Ryzen 5000: Warum es Zeit ist, zu wechseln   76     19

Mehr zum Thema

Ryzen 5000: Warum es Zeit ist, zu wechseln

Ryzen 9 5950X

Das Zen-3-Flaggschiff Ryzen 9 5950X mit 16 Kernen und 32 Threads kostet demnach 849 Euro. Bei Proshop wird ein Preis von 819 Euro genannt. Die unverbindliche Preisempfehlung von AMD beträgt 799 US-Dollar.

In den USA werden die Preise in der Regel allerdings ohne Umsatzsteuer angegeben, da sich diese in den einzelnen Bundesstaaten unterscheidet. In Finnland wiederum beträgt diese 24 Prozent und ist im Preis eingerechnet.

In Deutschland und bei aktuell 16 Prozent Mehrwertsteuersatz käme der Ryzen 9 5950X so auf rund 794 Euro.

Ryzen 9 5900X

Der Ryzen 9 5900X wird bei Onlinehändler Jimm's für 579 Euro geführt. In Deutschland würde der Zwölfkerner daher mit 542 Euro zu Buche schlagen. Proshop nennt kosten von 549 Euro.

Wie die Preise in Deutschland letztlich aussehen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht gesagt werden. In der folgenden Tabelle stellen wir euch daher die Preise von Ryzen 3000 und Ryzen 5000 zum Marktstart, beziehungsweise wie sie jetzt von Jimm's und Proshop gelistet werden, gegenüber. Ihr könnte euch also selbst ein Bild machen.

Ryzen 3000 und Ryzen 5000 im Preisüberblick:

UVP (USD)

UVP (Euro)

Ryzen 9 5950X

799 USD

849 EUR (Jimm's) / 819 Euro (Proshop)

Ryzen 9 3950X

749 USD

829 EUR

Ryzen 9 5900X

549 USD

579 EUR (Jimm's) / 549 Euro (Proshop)

Ryzen 9 3900X

499 USD

529 EUR

Ryzen 7 5800X

449 USD

479 EUR (Jimm's) / 449 Euro (Proshop)

Ryzen 7 3800X

399 USD

429 EUR

Ryzen 5 5600X

299 USD

319 EUR (Jimm's) / 309 Euro (Proshop)

Ryzen 5 3600X

249 USD

265 EUR

Verfügbarkeit entscheidend: Die Straßenpreise sind aber auch abhängig davon, wie gut Ryzen 5000 zum Release am 5. November verfügbar ist. Der Marktstart von Ryzen 3000 verlief nicht ganz makellos. So war der Ryzen 9 3900X lange Zeit so gut wie gar nicht verfügbar und wenn dann nur zu sehr hohen Preisen.

zu den Kommentaren (88)

Kommentare(88)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.