Ryzen 4000 & Radeon RX 6000: AMD gibt Vorstellungstermine offiziell bekannt

Wo bleiben die Ankündigungen zu AMDs neuen Prozessoren und vor allem Big Navi? Es dauert noch, aber allzu lange müsst ihr nicht mehr warten.

von Alexander Köpf,
10.09.2020 08:37 Uhr

AMDs Ryzen 4000 und Radeon RX 6000 scheinen kurz nacheinander auf den Markt zu kommen. AMDs Ryzen 4000 und Radeon RX 6000 scheinen kurz nacheinander auf den Markt zu kommen.

AMD hat Termine für die Produktvorstellungen der beiden kommenden Hardware-Sprösslinge Ryzen 4000 und Radeon RX 6000 angekündigt.

Demnach werden zunächst die Prozessoren auf Basis der Zen-3-Architektur der Öffentlichkeit in knapp einem Monat präsentiert. Die Grafikkarten auf Basis der RDNA2-Architektur folgen drei Wochen danach.

Konkret ist vom 8. und vom 28. Oktober die Rede - also deutlich später als gestern aufgrund eines Tweets von AMDs Chief Architect of Gaming Solutions & Marketing Frank Azor noch von vielen - und auch von uns - vermutet wurde. In den Kommentaren unter der neuen Ankündigung macht sich diesbezüglich etwas Unmut breit.

Link zum Twitter-Inhalt

Diskussionen um Zeitpunkt und Leistung

So fragt etwa Nutzer Justin (@MortalFPV):

"Wollt ihr uns alle bis nach dem Launch von Nvidias RTX 3000 warten lassen, bis wir mehr über RDNA2 erfahren? Ihr könntet viele Fanboys (mich selbst eingeschlossen) an Nvidia verlieren, wenn ihr uns nicht sofort Details verratet. Ich habe mein Herz bereits an ein 3070/3080-Upgrade meiner 5700 XT gehängt."

Nutzer Fernando G K (@FernandiGK5) schlägt in dieselbe Kerbe und wirft gleichzeitig eine weitere Frage auf:

"Nvidia wird seine Karten 1 Monat und 10 Tage früher auf dem Markt haben. Eure Strategie ist falsch...es sei denn, Ihr habt nichts, um mit ihnen zu konkurrieren."

Diese Sorge über zu wenig Leistung teilt @dillzilla99 nicht, was er folgendermaßen begründet:

"Ausgehend davon, wie Nvidia agiert und den Specs der Konsolen [Xbox Series X und PlayStation 5] ist es höchst unwahrscheinlich, dass sie [AMD] nichts oberhalb einer 3080 haben."

Letzteres können natürlich nur echte und vor allem unabhängige Benchmarks be- oder widerlegen. Unser Autor Alexander Köpf befürchtet jedoch, dass es für AMD bei den Grafikkarten alles andere als leicht wird:

Warum AMD es richtig schwer haben wird   375     11

Mehr zum Thema

Warum AMD es richtig schwer haben wird

Was bedeutet das für den Release?

Gerüchte quasi bestätigt: Mit der jüngsten Ankündigung werden ältere Spekulationen zu einem gemeinsamen oder sehr kurz aufeinander folgenden Release der Ryzen 4000 und der Radeon RX 6000 im Oktober mehr oder weniger bestätigt.

Die Ryzen 4000-Prozessoren dürften wohl gegen Ende Oktober in den Markt starten, für die Radeons sieht es nach Anfang November aus. Immerhin bliebe AMD dann seinem Versprechen treu, dass die neuen Grafikkarten noch vor den Next-Gen-Konsolen erscheinen. Für die Xbox Series X und S wurde der 10. November als Release-Datum bereits bestätigt.

zu den Kommentaren (165)

Kommentare(165)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.