Win95: Installationen in 15 Minuten statt 60 Minuten dank Mausbewegungen

Wer unter Windows 95 die Maus schnell bewegte, konnte offenbar tatsächlich die Performance des Systems verbessern.

von Sara Petzold,
10.07.2019 06:51 Uhr

Programminstallationen unter Windows 95 dauerten manchmal eine Ewigkeit, aber schnelle Mausbeweungen konnten teils Abhilfe schaffen.Programminstallationen unter Windows 95 dauerten manchmal eine Ewigkeit, aber schnelle Mausbeweungen konnten teils Abhilfe schaffen.

Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch: Windows 95 konnte manchmal verdammt langsam sein. Wollte man etwa eine neue Software installieren, wartete man mitunter eine gefühlte Ewigkeit darauf, dass der Installationsbalken sich einen Milimeter weiter nach rechts bewegte.

Ein beliebtes Mittel, um diesen Prozess zu beschleunigen, bestand früher darin, den Mauszeiger möglichst schnell zu bewegen. Doch ob das wirklich den gewünschten Effekt brachte oder sich Nutzer nur einbildeten, dass Windows 95 dadurch schneller arbeitete, galt lange Zeit als unklar.

Wie PCGamer berichtet, hat ein Nutzer auf der Plattform Stackexchange allerdings eine Erklärung dafür, warum Windows 95 tatsächlich beschleunigt funktionieren kann, wenn man den Mauszeiger schnell bewegt. Er schreibt:

"Anwendungen unter Windows 95 verwenden häufig asynchrone Input/Output-Prozesse, sprich, sie fragen eine Datei-Operation wie eine Kopie an und sagen dem Betriebssystem dann, dass es sie in den Ruhezustand versetzen kann, bis die Operation abgeschlossen ist. "

Anwendungen im Ruhemodus geben CPU-Ressourcen für andere Anwendungen frei, weil sie nicht ständig anfragen, ob die entsprechende Operation bereits abgeschlossen ist.

Unter Windows 95 sorgten aber offenbar Performance-Probleme auf leistungsschwächeren Systemen dafür, dass das Betriebssystem die I/O-Meldungen mehrerer Anwendungen bündelte und diese erst später aus dem Ruhezustand aufweckte - quasi im Paket.

Wenn man jetzt mit der Bewegung des Mauszeigers dafür sorgt, dass Windows die jeweilige Anwendung nicht in den Ruhezustand versetzt, verarbeitet diese die I/O-Meldungen sofort.

Dadurch verringerte sich die Installationszeit von Programmen im Einzelfall laut dem Beitrag im Forum von Stackexchange um bis zu 75 Prozent.

Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck? 0 Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck?


Kommentare(118)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen