Aufbau-Sim im Weltraum geht gerade auf Steam ab wie eine Rakete

Space Haven ist gerade erst in den Early Access gestartet, landet aber schon unter den Topsellern von Steam. Warum lieben Spieler die Indie-Simulation?

von Stephanie Schlottag,
27.05.2020 12:44 Uhr

Space Haven ist ein neuer Weltraum-Hit bei Steam und GOG. Space Haven ist ein neuer Weltraum-Hit bei Steam und GOG.

Einen besseren Launch kann man sich kaum wünschen: Die Weltraum-Simulation Space Haven startet direkt nach dem Release in den Topsellern von Steam durch. Und das, obwohl das Spiel noch im Early Access ist und von gerade mal drei Entwicklern erschaffen wurde. Was sind die Gründe für den Erfolg?

Die Sims trifft Rimworld

In Space Haven seid ihr Kolonisten, die durchs All reisen und eine neue Heimat suchen. Die Erde wurde nämlich leider zerstört, mitsamt dem Großteil der Menschheit. Zum Glück haben ein paar kompetente Exemplare des Homo Sapiens aber überlebt - fürs Erste.

Ihr habt zum Beispiel Ingenieure, Ärzte, Sicherheitspersonal und Farmer an Bord. Sie alle haben Bedürfnisse und Stimmungsschwankungen, um die ihr euch kümmern müsst. Space Haven will das Leben auf einem Kolonieschiff simulieren und nicht nur ein reines Aufbau-Spiel sein.

Trotzdem könnt ihr natürlich jede Menge Schrauben an eurem Raumschiff drehen: Zuerst müsst ihr das Gefährt flugtüchtig bekommen. Danach solltet ihr Faktoren wie die korrekte Luftzusammensetzung oder den Lebensmittel-Anbau im Blick haben, damit eure Kolonisten heil durch ihr Weltraum-Abenteuer kommen.

Dieser Trailer zum Early-Access-Start vermittelt einen guten Eindruck davon, wie sich Space Haven spielt:

Ihr seid nicht allein im All: Skrupellose Weltraum-Piraten können euch überfallen, fiese Aliens wollen euren Kolonisten ans Leder. Andere Raumschiff-Crews helfen euch dagegen vielleicht weiter.

Ihr könnt auch selbst Schiffe angreifen und plündern. Später sollt ihr sogar mit anderen Spielern handeln können, einen richtigen Multiplayer gibt es aber nicht.

Trotz Early Access schon ein ganzes Spiel?

Die Entwickler betonen, dass Space Haven trotz Early Access schon sehr weit entwickelt sei: Es biete bereits ein »vollwertiges Spielerlebnis«. Schwere Bugs sollen nicht vorkommen - oder zumindest sofort behoben werden - und das Fundament der Simulation sei quasi fertig.

Warum dann überhaupt Early Access? Man wolle das volle Potential des Titels noch ausschöpfen und vor allem auf das Feedback von Spielern reagieren. Einen groben Zeitplan gibt es auch schon:

"Wir möchten so lange an Space Haven arbeiten, bis es zu einem wahren Juwel unter den Indie-Spielen geworden ist. (...) Grob geschätzt wird dies etwa ein bis zwei Jahre dauern. Wir glauben allerdings, dass man Qualität nicht mit Eile erreicht und werden uns deshalb so viel Zeit lassen, wie das Spiel braucht."

Die Nutzer-Reviews auf Steam fallen - bei fast 800 Bewertungen - überwiegend sehr positiv aus. Viele empfehlen das Spiel jetzt schon weiter, vor allem für Fans von Rimworld. Das Gameplay finden die meisten spaßig und vielversprechend. Übrigens gibt es bereits eine deutsche Sprachunterstützung.

Die Sache mit dem »vollwertigen Spielerlebnis« scheint aber noch nicht so ganz zu stimmen: Immer wieder berichten Spieler von Sound-Problemen, unfertigen Features und ähnlichen Early-Access-Kinderkrankheiten.

Hier könnt ihr das Spiel kaufen: Space Haven kostet bei Steam 22 Euro. Bis zum 28. Mai gibt es noch 10 Prozent Rabatt. Bei GOG bekommt ihr es zum gleichen Preis.

zu den Kommentaren (68)

Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen