Steam - Preise jetzt in Euro, teilweise Preiserhöhung

Im Steam-Shop sehen Sie jetzt die entgültigen Euro-Preise. Dies erleichtert das Einkaufen ungemein.

von Christian Merkel,
19.12.2008 10:20 Uhr

Das Last-Minute-Weihnachts-Shopping wird auf Steam einfacher: Der Steam-Shop weist ab jetzt alle Preise in Euro und inklusive Steuern aus. Dies sorgt für Klarheit beim Einkauf. Kaum jemanden gelang es vorher, den aktuellen Dollar-Umrechnungskurs, die Steuern und Kreditkartengebühren im Kopf zusammenzurechnen.

Die Preise im Steam-Shop orientieren sich derzeit am Dollar-Kurs: So kostet zum Beispiel Left 4 Dead 49,99 US-Dollar und 44,99 Euro. Mit Steuern hätte Left 4 Dead für Europäer vorher knapp 60 US-Dollar gekostet, was mit Kreditkartengebühren einen Endpreis von etwas über 43 Euro bedeutet hätte. Die Euro-Umstellung hat also somit auch Auswirkungen auf den Preis. Etwas übler fällt der Vergleich bei Crysis: Warhead aus: Sowohl der Euro- als auch der Dollarpreis betragen 29,99. Immerhin: In der Betaphase des Euro-Steamshops kostete Left 4 Dead zum Beispiel noch knapp 50 Euro. Valve hat also rechtzeitig die Preise auf ein normales Maß reduziert, wie man es auch vom Laden und anderen Download-Händlern gewohnt ist. Die meisten Vollpreisspiele kosten jetzt um die 50 Euro.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen