Syndicate - Bekannte US-Schauspieler als Synchronsprecher

EA stellt für die Vertonung des Ego-Shooters Syndicate bekannte US-Schauspieler wie Brian Cox und Rosario Dawson vor die Mikrofone.

von Christian Fritz Schneider,
13.02.2012 09:50 Uhr

In der englischen Sprachversion von Syndicate sind bekannte US-Schauspieler zu hören.In der englischen Sprachversion von Syndicate sind bekannte US-Schauspieler zu hören.

Wer den kommenden Ego-Shooter Syndicate nach dem Release mit der englischen Originalsprachausgabe spielt, wird einige bekannte Stimmen hören. Der Publisher EA konnte nämlich namhafte US-Schauspieler für wichtige Sprecherrollen des Remakes zum Strategie-Klassiker verpflichten. So spricht Rosario Dawson (Men in Black II, Sin City) die aufstrebende EuroCorp-Agentin Lily Drawl, die zwischen der Pflichterfüllung gegenüber ihrem Arbeitgeber und ihrer heimlichen Sympathie für den Widerstand gegen die Syndikate hin- und hergerissen ist. »Sie ist eine interessante und starke Figur«, sagt Dawson über ihre Figur. Die Schauspielerin weiter: »Ich bin erstaunt, wie weit Videospiele in Sachen Storytiefe und erinnerungswürdiger Charaktere gekommen sind. Sie können mit großen Filmproduktionen mithalten.«

» Vorschau-Artikel zum Koop-Modus von Syndicate

Ebenfalls in Syndicate zu hören ist Brian Cox, bekannt unter anderem als Bösewicht Stryker in X-Men 2 und Michael Wincott (The Crow, Alien - Die Wiedergeburt). Beide spielen hochrangige Entscheidungsträger bei EuroCorp. Wer die US-Sprecher in der deutschen Version von Syndicate ersetzt, hat EA noch nicht verraten.

Syndicate (Remake) - Screenshots ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen