Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Weshalb die Autoren von The Witcher 3 die Story zweimal schreiben mussten

Geralt allein war für die Story von The Witcher 3 zu wenig? Zwei Storydesigner geben Einblicke in den Entstehungsprozess der großartigen Geschichte des Hexers.

von Natalie Schermann,
28.04.2020 13:15 Uhr

Bevor die Story-Autoren Geralts Geschichte erzählen konnten, mussten sie viel Vorarbeit leisten. Bevor die Story-Autoren Geralts Geschichte erzählen konnten, mussten sie viel Vorarbeit leisten.

Witcher Themenwoche Witcher Themenwoche

Geralt von Riva spielt in The Witcher 3 nur eine Nebenrolle, wie meinen? Da betont CD Projekt jahrelang, dass wir im Open-World-Rollenspiel Geralts ganz persönliche Geschichte erleben. Doch dann pflanzt sich der Story-Autor Borys Pugacz-Muraszkiewicz ganz ungeniert vor unser Interview-Mikrofon und verrät:

"Die Story stand schon fest, bevor Geralts Abenteuer überhaupt beginnen konnte. Und ohne Ciri, Yen und die anderen hätte die Geschichte des Hexers gar nicht funktioniert."

Denn Geralt allein war für seine eigene Story nicht ausreichend. Es sind seine Beziehungen zu Ciri, Yennefer, Triss und den anderen Charakteren, die Geralt Motivation und Ziel verleihen und so den Entstehungsprozess von The Witcher 3 erst ins Rollen bringen konnten.

Das offenbaren die Story-Autoren Borys Pugacz-Muraszkiewicz und Marcin Blacha im GameStar-Interview und geben für unsere Witcher-Wochen mitunter überraschende Einblicke, welche Vorarbeit geleistet werden musste, bevor es ans Schreiben von Geralts Abenteuer ging, welche Charaktere die Schlüsselszenen im Spiel setzten und warum CD Projekt für eine vollständige Witcher-Erfahrung einige Erzählstränge streichen musste.

Damit der große Story-Report die perfekte Ergänzung zu den restlichen Artikeln bei GameStar Plus rund um The Witcher 3:

- Gestrichene Inhalte: Für The Witcher 3 war ein Röntgenblick geplant
- Geheime Fehler: Die schlimmsten Bugs in The Witcher 3 habt ihr nie gesehen
- Gaming Virgin: Peter kann The Witcher 3 einfach nichts abgewinnen

Update:
Dieser Artikel wurde am 28. April 2020 überarbeitet und neu veröffentlicht.

In The Witcher 3 dreht sich alles um eine Frau

Ciri ist nicht nur ein Teil der Welt von The Witcher 3, sie ist ihr Ursprung. Und ohne sie hätte es The Witcher 3 in der Form, in der wir es kennen und lieben, gar nicht gegeben. Denn sie zieht die Fäden und bestimmt Geralts Schicksal von Anfang an: Jeden Weg, den Geralt geht, ist Ciri schon gegangen. Zufällige Begegnungen sind gar nicht so zufällig, und Geralts wichtigstes Ziel ist es, seine Ziehtochter zu finden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen