Tomb Raider: Spiel schadet Film?

von Heiko Klinge,
29.07.2003 17:13 Uhr

Das Filmstudio Paramount macht die schlechte Qualität von Tomb Raider 6 für den schwachen US-Kinostart des zweiten Lara-Croft-Films Die Wiege des Lebens verantwortlich. Am ersten Wochenende spielte der Streifen laut der Nachrichtenagentur Reuters nur 21,7 Mio. Dollar ein. Zum Vergleich: Beim ersten Teil waren es im gleichen Zeitraum immerhin 48,2 Mio. Dollar. Wayne Lewellen, Distribution President bei Paramount äußerte sich gegenüber Reuters: »Das Einzige, was wir sicher wissen, ist, dass unsere Hauptzielgruppe, die Spieler, mit dem neuen Tomb Raider 6 unzufrieden sind.«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen