TotalBiscuit - Tödliche Krankheit: Beliebter Spielekritiker beendet Karriere

John Bain, besser bekannt als TotalBiscuit, hat bekannt gegeben, dass er seine Arbeit als Spielekritiker beenden wird. Grund ist eine zunehmende Verschlechterung seiner Gesundheit.

von Mathias Dietrich,
02.05.2018 11:00 Uhr

John Bain legt sein Amt aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme nieder.John Bain legt sein Amt aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme nieder.

Auf Reddit gab John Bain, auch bekannt als TotalBiscuit, seinen Ruhestand bekannt. Grund ist eine zunehmende Verschlechterung seiner Gesundheit. Im Jahr 2014 wurde er mit Krebs diagnostiziert. Darauf folgten Jahre, in denen sich sein Zustand mal verbesserte und dann wieder verschlechterte.

Erst Mitte April berichtete der Kritiker, dass der bei ihm festgestellte Tumor auf seine Wirbelsäule drückt und er deswegen mit starken Rückenschmerzen ins Krankenhaus musste. Sein Zustand hat sich seitdem nicht gebessert.

In einem neuen Post auf Reddit postete ein Moderator ein Update im Namen von John Bain: Sämtliche Formen der gewöhnlichen Chemotherapie zeigen keine Wirkung mehr und seine Leber fängt an zu versagen. Die klinischen Studien, an denen er teilnehmen wollte, sind deshalb keine Option mehr. Mental bleibt er weiterhin stark: Nach wie vor ist Bain gewillt, jegliche Behandlungsmethoden die für ihn in Frage kämen zu probieren. Zur Zeit steht ihm jedoch nur eine Schmerzlinderung zur Verfügung.

Zeit für die Familie

Bain selbst findet sich laut eigenen Worten damit ab, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Diese will er nicht mehr mit Arbeit verbringen, sondern mit seiner Familie. Seinen Youtube und Twitch-Kanal will er dennoch weiter betreiben, um für seine Familie zu sorgen. Allerdings wird er sich viel mehr auf Gameplayvideos zusammen mit seiner Frau Genna konzentrieren. Als sehr arbeitsgetriebene Person verschafft ihm das nach wie vor Freude.

Über die Zukunft

Über die Zukunft spricht Bain mit gewohnt knallharter Ehrlichkeit: Für die Zeit nach seinem Ableben wünscht sich der Kritiker, dass seine Frau seinen Kanal übernimmt und hofft, dass sie in den kommenden Wochen genug Selbstvertrauen dafür erlangt. Der Gedanke, dass sein Kanal ihn übersteht und von Genna weitergeführt wird, liebt er.

Dass sehr viele Leute seinem Kanal in der letzten Zeit den Rücken kehrten, findet er selbstverständlich. Immerhin war es ihm nicht möglich, die gewohnte Qualität aufrecht zu erhalten. Zum Abschluss bedankt er sich noch bei all seinen Fans nicht nur für die finanzielle Unterstützung, sondern auch dafür, dass er ein Teil ihres Lebens werden durfte.


Kommentare(123)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen