Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Tron

Der kultige Science-fiction-Film Tron wird als PC-Spiel fortgesetzt. Im Inneren der Hardware bekämpfen Sie digitalisierte Schurken und scharf schießende Wach-Programme.

01.06.2002 15:12 Uhr

Auf der anderen Seite des Bildschirms tut's die Entf-Taste. Doch inmitten der Computerwelt kämpfen Sie mit Wurfscheibe und anderen Waffen, um feindliche Programme auszulöschen.Auf der anderen Seite des Bildschirms tut's die Entf-Taste. Doch inmitten der Computerwelt kämpfen Sie mit Wurfscheibe und anderen Waffen, um feindliche Programme auszulöschen.

Der IBM-PC tuckerte mit 4,7 MHz dahin, das World Wide Web war weit weg, und der Einsatz von Computergrafik in Spielfilmen galt als exotisches Neuland. Angesichts dieses historischen Rahmens waren die Disney-Studios ganz schön mutig, Anfang der 80er-Jahre den Kinofilm Tron zu produzieren. Die Story war ihrer Zeit weit voraus und drehte sich um einen Videospiele-Programmierer, der in das digitale Innenleben eines Zentralrechners transferiert wird. Regisseur Steven Lisberger kombinierte reale Schauspieler mit Computergrafik-Umgebungen und -Objekten. Heutzutage kann jeder Billig-PC Schöneres zusammenrendern, aber beim Kinostart 1982 war der Look bahnbrechend.

Digital wie anno dazumal

In der verwinkelten Cyberwelt kämpfen Sie mit aggressiven Wach-Programmen und Virenkillern.In der verwinkelten Cyberwelt kämpfen Sie mit aggressiven Wach-Programmen und Virenkillern.

20 Jahre später in Kirkland, einem Vorort von Seattle. Lead Designer Frank Rooke von Monolith Productions führt uns mit leuchtenden Augen eine frühe Version ihres neuen PC-Spiels Tron vor. Viele Mitarbeiter des Action-erfahrenen Entwicklungsteams (Aliens vs. Predator 2, No One Lives For-ever) sind seit ihrer Jugend Fans der visionären Computergrafik-Welt. Monoliths PC-Spiel soll ein Bindeglied zwischen dem alten Streifen und einem neuen Tron-Film sein. GameStar durfte exklusiv einen Blick auf eine frühe Version werfen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen