Konkurrenzkampf bei Gaming-Monitoren - Mehr Hersteller, mehr Modelle, günstigere Preise?

Während die allgemeinen Verkaufszahlen von Monitoren und Displays gegenwärtig rückläufig sind, erlebt der Markt der Gaming-Bildschirme derzeit einen neuen Boom.

von Sara Petzold,
10.08.2018 17:59 Uhr

Asus führt seit einigen Jahren die Verkaufszahlen bei Gaming-Monitoren an, aber auch andere Hersteller drängen zunehmend in den Markt.Asus führt seit einigen Jahren die Verkaufszahlen bei Gaming-Monitoren an, aber auch andere Hersteller drängen zunehmend in den Markt.

Während der Markt für Monitore allgemein rückläufige Zahlen vorzuweisen hat, befindet sich das kleine Segment der speziellen Gaming-Bildschirme im Aufwind: Zwar machen die Gaming-Monitore mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz und mehr derzeit laut einem Bericht der Digitimes nur zwei Prozent aller verkauften Monitormodelle aus.

Allerdings verdoppelten sich die Verkaufszahlen bei Gaming-TFTs von 1,3 Millionen Einheiten im Jahr 2016 auf 2,5 bis 2,6 Millionen Einheiten 2017, während Analysten für 2018 ein Wachstum auf vier Millionen verkaufte Einheiten erwarten.

Aus diesem Grund drängen immer mehr Hersteller in den wachsenden Markt für Gaming-Monitore. Der Reiz liegt für die Industrie aber nicht nur in den wachsenden Verkäufen, sondern auch in der satteren Gewinnspanne, die bei Gaming-Monitoren dreimal so hoch liegen soll wie bei normalen Monitor-Modellen.

Alter(n) in Spielen - Alterst du noch oder stirbst du schon?

An der Spitze der Verkaufszahlen von Gaming-TFTs steht in den letzten Jahren Asus mit prognostizierten 680.000 bis 700.000 Einheiten für 2018 (600.000 Stück 2017), gefolgt von Acer mit durch aggessive Preisgestaltung erwarteten 620.000 Exemplaren 2018 (390 - 400.000 Stück 2017) und Samsung mit 350.000 erwarteten Einheiten für 2018, womit BenQ vom dritten platz bei den Gaming-TFTs verdrängt würde.

Neben HP, Dell und Gigabyte soll vor allem MSI derzeit einen starken Vorstoß in das Monitorsegment unternehmen und angeblich die Veröffentlichung von mehr als 20 Gaming-Modellen noch vor Ende 2018 planen.

Für Spieler könnte das kommende Jahr also durch die zu erwartenden Preiskämpfe einige interessante Monitor-Deals bereithalten. Einen Überblick über die aktuellen Top-Modelle lest ihr in unserer aktuellen Monitor-Bestenliste.

Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte 5:49 Grafikkarten-Kaufberatung - Unsere sechs Tipps helfen euch beim Kauf einer neuen Grafikkarte


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen