Vodafone startet 5G-Angebot als zubuchbare Option für alle Tarife

Die Deutsche Telekom bietet es bereits an, jetzt zieht Vodafone nach: Das Unternehmen bietet seinen Kunden ab sofort Tarife mit 5G-Netz an.

von Sara Petzold,
16.08.2019 19:37 Uhr

Vodafone bietet seinen Kunden ab sofort 5G-Tarife als zubuchbare Option zu bestehenden Verträgen. (Bild: Vodafone)Vodafone bietet seinen Kunden ab sofort 5G-Tarife als zubuchbare Option zu bestehenden Verträgen. (Bild: Vodafone)

Die Deutsche Telekom bietet es bereits an, jetzt zieht Vodafone nach: Das Unternehmen bietet seinen Kunden ab sofort Tarife mit 5G-Netz an. Weil das Netz bereits ab morgen, dem 17. August 2019 verfügbar sein soll, könnte sich Vodafone als erster deutscher Mobilfunkkonzern mit tatsächlich nutzbarem Netz am Markt etablieren.

Denn während die Deutsche Telekom zwar entsprechende Tarife bereits seit Längerem anbietet, soll das zugehöre Netz noch etwas auf sich warten lassen. Laut ComputerBase hat die Telekom offenbar mit Verzögerungen zu kämpfen, die der Regulierungsbehörde geschuldet sein sollen.

Zum Start 25 5G-Stationen

Vodafone selbst hat eigenen Angaben zufolge bereits 25 Stationen des 5G-Netzes in 20 deutschen Städten und Gemeinden aktiviert, darunter in:

  • Köln
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Hamburg
  • München
  • Birgland (Bayern)
  • Lohmar (NRW)
  • Hattstedt (Nordfriesland)

Das Unternehmen plant weitere 25 Stationen, die im August in Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt, Frankfurt am Main, Leipzig und Mühlheim an der Ruhr ihren Betrieb aufnehmen sollen. Insgesamt will Vodafone bis März 2020 das Netz deutschlandweit auf mindestens 80 Stationen aufstocken.

Kunden, die das neue 5G-Netz nutzen möchten, benötigen das Huawei Mate 20 X 5G Smartphone und einen entsprechenden Tarif. Letzterer kostet als zubuchbare Option zu allen Red- und Young-Verträgen fünf Euro.

Ergänzend bietet Vodafone ab dem 18. August 2019 einen neuen 5G-Gigacube mit zugehörigem Tarif an. Das Samsung Galaxy S10 5G soll ebenfalls in Kürze mit dem Netz funktionieren.

1&1 ab 2021 mit eigenem 5G-Netz

Zusätzlich zur Deutschen Telekom, Vodafone und Telefónica hat auch 1&1 Drillisch erstmals eigene Frequenzen für 5G ersteigert. Das Unternehmen will sich dadurch als vierter Netzanbieter etablieren und ein eigenes 5G-Netz aufbauen.

1&1-Kunden müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden: Denn wie Heise berichtet, hat die Firma zwar bereits einen Testbetrieb für 5G-Antennen gestartet. Allerdings soll das fertige Netz erst 2021 an den Start gehen.


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen