Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Vom Amoklauf zur »Ego-Shooter-Debatte«

Nach den Ereignissen von Emsdetten haben wir für Sie die wichtigsten Zitate von Politikern zusammen gefasst.

von GameStar Redaktion,
21.11.2006 17:34 Uhr

Wolfgang Bosbach, stellvertretende Fraktionsvorsitzende (CDU) Wolfgang Bosbach, stellvertretende Fraktionsvorsitzende (CDU)

»Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass der 18-jährige Täter sich über einen längeren Zeitraum und intensiv mit so genannten Killerspielen beschäftigt hat, müsste der Gesetzgeber nun endlich handeln.«
Wolfgang Bosbach, stellvertretende Fraktionsvorsitzende (CDU)

»Wenn die Informationen zutreffen, dass der Täter gesellschaftlich isoliert war und seine Zeit hauptsächlich mit dem Spielen von Killerspielen verbracht hat, dann muss jetzt verstärkt eine Debatte um Förderung von Medienkompetenz und einer sinnvollen Computernutzung geführt werden. Die einfältige Forderung der Großen Koalition nach einem Verbot von Killerspielen reicht sicher nicht aus.«
Volker Beck, Geschäftsführer der Grünen-Fraktion im Bundestag

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.