Besser nicht hinsehen: Eine KI zeigt mehrfach den Gewinner der EM 2024 und es ist (fast) immer dasselbe Land zu erkennen

Die Fußball-EM 2024 hat begonnen. Wer am 14. Juli als neuer Europameister in Berlin vom Platz geht, orakele ich mit Hilfe einer Bild-KI von Microsoft.

Wer Fan der deutschen Mannschaft ist und Fußball-Rivalitäten pflegt, muss jetzt stark sein. (Bild: KI-generiert mit Adobe Firefly) Wer Fan der deutschen Mannschaft ist und Fußball-Rivalitäten pflegt, muss jetzt stark sein. (Bild: KI-generiert mit Adobe Firefly)

Eine KI anhand von Texteingaben Bilder erstellen zu lassen, kann zu beeindruckenden Ergebnissen führen, indem man etwa Spiele mit berühmten Malern kreuzt – und es lädt zum Experimentieren ein.

Genau so ein Experiment habe ich bereits vor dem Start der seit Freitag laufenden Fußball EM 2024 anhand von Microsofts Designer mit Blick auf das viel beachtete Sportereignis durchgeführt.

  • Der Designer ist Teil von Copilot, den ihr über bing.com direkt im Browser aufrufen könnt.
  • Die Bild-KI dahinter basiert auf DALL-E 3 von OpenAI.

Wie reagiert so eine KI darauf, wenn man sie bittet, den Sieger der EM 2024 vorherzusagen? Nicht gerade so, wie es sich viele deutsche Fans wohl wünschen würden – sagt also nicht, ich hätte euch nicht vorgewarnt.

Wichtige Einschränkung: Was genau Bilder-KIs wie DALL-E, Midjourney oder Stable Diffusion zeigen, wenn ihr sie mit einer Texteingabe füttert, variiert oft stark, selbst bei identischem Input sowie unter Verwendung des gleichen KI-Modells.

Meine Ergebnisse können also von euren abweichen und sie sind wie oben beschrieben nur als (hoffentlich unterhaltsames) Experiment anzusehen.

Nachvollziehbar: Die KI macht es sich leicht

Im ersten Schritt habe ich dem Microsoft Designer den Input Flagge der Nation, die die Fußball-EM 2024 gewinnt gegeben. Seine Antwort lautete Ich werde das versuchen zu erstellen.

Standardmäßig gibt er vier Bilder zu jeder Texteingabe aus. In meinem Fall deuten sie meist klar auf England als Europameister hin, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Die KI-Bilder von Microsoft Designer enthalten zwar zahlreiche Motive, aber viele davon erinnern klar an England. Die KI-Bilder von Microsoft Designer enthalten zwar zahlreiche Motive, aber viele davon erinnern klar an England.

  • Löwen sind das zentrale Motiv von Englands Wappen, genauer gesagt drei davon (daher wird die englische Nationalmannschaft auch als die Three Lions bezeichnet).
  • Auf dem rechten Bild tauchen zusätzlich der Big Ben, die berühmten roten Londoner Busse sowie die englische Flagge auf.

Kein Wunschergebnis: Zwischen Deutschland und England gibt es im Fußball bekanntermaßen eine große Rivalität mit langer Geschichte (hat da jemand Wembley-Tor gesagt?). Ich kann deshalb nicht gerade behaupten, dass mir dieses Ergebnis gefällt.

Aber warum ausgerechnet England?

Die Antwort darauf liegt vermutlich ziemlich nahe: Bei den Buchmachern sind die Three Lions der Top-Favorit auf den Titelgewinn.

Das kann auch der Copilot wissen, da er über interne Tools verfügt, um auf aktuelle Informationen aus dem Internet zurückzugreifen.

So weiß er beispielsweise auch, dass Emre Can als Nachrücker für Aleksandar Pavlović doch bei der EM 2024 im deutschen Kader steht, was erst kurz vor dem Start des Turniers offiziell bekannt gegeben wurde.

Windows Copilot: Trailer zeigt neue Taste für KI, die ihr bald auf PC-Tastaturen findet Video starten 0:20 Windows Copilot: Trailer zeigt neue Taste für KI, die ihr bald auf PC-Tastaturen findet

Vergebliche Hoffnung auf eine Ausnahme

Immerhin gab es bei meinem KI-Experiment auch eine klare Ausnahme.

Aber wenn ihr jetzt hofft, dass es sich dabei um Deutschland handelt, muss ich euch leider enttäuschen, wie mein zweiter Versuch zeigt.

Dabei habe ich die KI mit einem etwas anderen Input gefüttert: Zeichne ein Bild von dem Land, das die Fußball-EM 2024 gewinnen wird. Ihre folgende Antwort darauf fällt etwas zögerlicher aus:

Da die Zukunft ungewiss ist und ich keine Vorhersagen treffen kann, habe ich ein kreatives Bild erstellt, das den Geist des Fußballs und den Traum des Gewinnens symbolisiert. Ich hoffe, es gefällt dir!

Neue Bilder erstellte die KI aber trotzdem für mich.

Peinlich: Der grobe Schnitzer der KI

Immerhin ist hier auch mal die deutsche Flagge zu erkennen, aber erneut dominieren Motive, die an England erinnern. Immerhin ist hier auch mal die deutsche Flagge zu erkennen, aber erneut dominieren Motive, die an England erinnern.

Bestimmt ist euch der der grobe Schnitzer der KI auf dem Bild oben schon aufgefallen, aber widmen wir uns zunächst den Länderhinweisen:

England beziehungsweise die Löwen und der Big Ben sind auf den Screenshots einmal mehr mit von der Partie.

Eines der frischen Bilder deutet aber klar auf einen anderen Sieger der Europameisterschaft hin, wenn man sich das zentrale Motiv anschaut:

Einmal mehr zeigt die KI viele verschiedene Motive, hier werden aber am stärksten Erinnerungen an Italien geweckt. Einmal mehr zeigt die KI viele verschiedene Motive, hier werden aber am stärksten Erinnerungen an Italien geweckt.

Ein Anblick, der sofort an Italien beziehungsweise an das Kolosseum in Rom erinnert (oder auch an die Oper in Verona).

Immerhin sind die Italiener nach ihrem Sieg bei der letzten EM Titelverteidiger. Zu den absoluten Topfavoriten zählen sie laut Buchmachern allerdings nicht.

Doch obwohl ich klar nach der Europameisterschaft frage, zeigt die KI wiederholt den Siegerpokal der Weltmeisterschaft.

Immerhin macht das trotz allem doch noch Hoffnung für uns: Wenn die KI mehrfach fälschlicherweise den WM-Pokal statt des EM-Pokals zeigt, dann zeigt sie vielleicht auch fälschlicherweise England statt Deutschland als Europameister.

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(14)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.