Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Vorsicht, nicht spielen? - Was sich hinter DONT PLAY THIS GAME.EXE verbirgt

Wir haben entgegen der offensichtlichen Empfehlung von DONT PLAY THIS GAME.EXE die Demo ausprobiert.

von Philipp Elsner,
19.01.2018 16:09 Uhr

Schon die Steam-Seite von DONT PLAY THIS GAME.EXE mutet äußerst kurios an. Statt Angaben zum Entwickler, Release-Termin oder der Early-Access-Beschreibung stehen überall nur Fehlermeldungen oder bruchstückhafter Programmcode.

Die minimalistische Spielbeschreibung bezeichnet den Titel als experimentelles Krypto-Spiel. Aha. Fest steht lediglich: DONT PLAY THIS GAME.EXE ist ein Shooter in irgendeiner Form, es gibt Puzzles und das Ganze spielt in einer stilisierten Cyberpunk-Welt, die uns an SUPERHOT erinnert.

Passwort, bitte!

Neugierig laden wir also die passenderweise DON'T PLAY THIS DEMO.EXE benannte Demo-Version herunter und klicken auf »Spielen«. Im Hauptmenü sollen wir jedoch erstmal ein Passwort eingeben.

Wir testen erfolglos »1234«, »Password« und »Enter«. Plötzlich blendet sich links am Bildschirmrand eine Rootkit-Meldung ein, die schließlich das Passwort 5P3C7ER (also »Specter«) für uns eingibt.

Vor Spielstart sollen wir ein Passwort eingeben, das Problem löst sich aber schnell selbst.Vor Spielstart sollen wir ein Passwort eingeben, das Problem löst sich aber schnell selbst.

Danach starren wir auf einen weißen Bildschirm mit dem Hinweis »die Simulation sei nun aktiv«. Ist irgendwas schiefgegangen? Ein Bug? Nein: Auf einmal können wir uns mit WASD fortbewegen, durchqueren ein Portal und werden in einer Art Hauptquartier begrüßt, wo wir zumindest mal eine Waffe erhalten. Worum es eigentlich geht, bleibt immer noch völlig im Dunkeln.

Den einzigen Hinweis liefern Monitore, die erfolgreiche »Extractions« zählen. Offenbar sollen wir irgendwas irgendwo rausholen. Danach entlässt uns DONT PLAY THIS GAME.EXE in eines von mehreren scheinbar zufällig ausgewählten Labyrinthen, in denen wir ein Portal suchen müssen. Trotz reichlich Statik, Flimmern und Fragmenten auf dem Monitor finden wir das Ziel relativ schnell.

3ndg3gn3r

Als wäre das ganze Unterfangen bis jetzt nicht schon seltsam und verwirrend genug, hetzt uns das Programm nun in einem großen, weißen Level endlose Horden von roten Gegnern und Drohnen auf den Hals - und egal, wie viele wir abschießen, am Ende überwältigen sie uns immer. Doch dann kommen wir eher zufällig darauf, einen rot glühenden Pixelhaufen an der Decke der Map zu zerstören und schalten dadurch einen neuen Pfad frei.

Der Grafikstil ist cool, aber gewöhnungsbedürftig und voll von absichtlichen Bildfehlern.Der Grafikstil ist cool, aber gewöhnungsbedürftig und voll von absichtlichen Bildfehlern.

So erreichen wir die Mitte der Arena, wo uns ein hektischer Bosskampf erwartet, in dem wir in vier Kammern rote Barrieren zerstören, einen Datenkern stehlen und dann fliehen müssen. Dabei verfolgen uns Horden von Feinden und wir müssen ständig in Bewegung bleiben, um nicht ins virtuelle Gras zu beißen.

Generell legt DONT PLAY THIS GAME.EXE an dieser Stelle auf einmal einen ganzen Zahn zu und weckt Erinnerungen an Quake, Devil Daggers oder Painkiller. Begleitet wird das ganze Durcheinander von einer Mischung aus Synthesizer-Dröhnen und Störgeräuschen.

Viele Fragen, keine Antworten

Am Ende ist zwar die Extraction geglückt, aber wir haben noch mehr Fragen als vorher. Worum geht es eigentlich in DONT PLAY THIS GAME.EXE? Befinden wir uns in einer VR-Simulation wie in SUPERHOT? Wer sind die Entwickler? Und warum steht bei Release-Termin 0?1?0?0?1?0?0?0? ?0?0?1?1?0?0?1?1?? DONT PLAY THIS GAME.EXE geizt mit Erklärungen und hält den Spieler nicht bei der Hand. Tutorial? Fehlanzeige. Hier muss man s3lbst herausfinden, was S4che ist-system.out.

Für uns steht jedenfalls fest, dass diese Dem0 {return4; so ziemlich das ungewöhnlichste ist, was wir seit langer c=list('<>Zeit gespielt haben. Deshalb sys.arg[1] sind wir sch0n sehr gespannt, was;t&8and m(x+1,y,c,d+1) es mit dem richtigen 5piel auf sich hat und w3rden sicher w1eder zum R3l3ase in dieser alptr4umhaften Cyberpunk-Welt[int(x)]vorbeischauen....choice(c);s+=o if o else'[%s]'%b()

Unser Hauptquartier dient als Respawn-Punkt nach dem virtuellen Tod.Unser Hauptquartier dient als Respawn-Punkt nach dem virtuellen Tod.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen