Amazon testet neue Werbung auf dem Fire TV-Stick: Sehen wir jetzt noch mehr Anzeigen?

Zu Anzeigen beim Start und Werbung während Filmen und Serien gesellt sich nun Werbung, wenn ihr pausiert.

Mehr Werbung auf dem Amazon Fire TV-Stick? Darauf dürften wenige brennen. (Bild: Amazon, nyul - adobe.stock.com) Mehr Werbung auf dem Amazon Fire TV-Stick? Darauf dürften wenige brennen. (Bild: Amazon, nyul - adobe.stock.com)

Im April berichteten wir, dass Roku Werbung zeigen will, wenn ihr beim Spielen auf der Konsole pausiert.

Etwas Ähnliches testet gerade Amazon auf dem Fire TV-Stick.

Laut Techradar bekommen Besitzer eines Streaming-Sticks des Unternehmens teilweise Werbung angezeigt, wenn der Bildschirmschoner startet.

Warum das wichtig ist: Im Verlauf der Zeit haben Streamer und TV-Betriebssysteme immer mehr Werbung in die Peripherie und Apps gepackt, sei es innerhalb der Titelübersichten oder in den Filmen und Serien selbst. Jetzt könnten noch mehr Anzeigen hinzukommen.

<br>Waipu.tv

Waipu.tv
Waipu.tv bietet euch insgesamt 270 TV-Sender, davon 255 in HD-Qualität und 69 Pay-TV-Kanäle, die ihr entweder live anschauen oder streamen könnt. Dazu gibt es haufenweise aktuelle Blockbuster.
<br>Prime Video

Prime Video
Bei Prime Video findet ihr neben zahlreichen Filmen und Serien großartige Amazon-Eigenproduktionen, darunter die neue Fallout-Serie oder The Boys, eine der besten Superheldenserien aller Zeiten.
<br>WOW

WOW
WOW, ehemals Sky Ticket, hat nicht nur Kino-Hits wie Oppenheimer und HBO-Serien wie Game of Thrones anzubieten, sondern auch jede Menge Live-Sport, z. B. Bundesliga, Premier League oder Formel 1.
<br>Disney+

Disney+
Vor allem für Star-Wars- und Marvel-Fans ist Disney+ ein absolutes Muss. Daneben gibt es echte Klassiker wie etwa Toy Story, aber auch Oscar-Preisträger wie die beiden Avatar-Filme oder Poor Things.
<br>RTL+

RTL+
Egal ob Live-TV, Film-Klassiker wie die Zurück-in-die-Zukunft-Reihe oder spannende Dokumentationen: RTL+ ist vielfältig aufgestellt. Fußballfans dürfen sich außerdem die Europa League freuen.
<br>MagentaTV

MagentaTV
Über 150 HD-Sender, eine große Mediathek mit internationalen Blockbustern, paralleles Streaming. Zudem lassen sich andere Streaming-Dienste wie z. B. Netflix vergünstigt hinzubuchen.
<br>Joyn

Joyn
Rosins Restaurants, GNTM, The Voice Kids – all diese bekannten TV-Serien könnt ihr mit Joyn live sehen oder nachträglich streamen. Für eine noch größere Auswahl gibt es das kostenpflichtige Joyn PLUS+.

Wie sieht die Werbung aus? Anstatt eines Bildschirmschoners, der normalerweise Bilder zeigt und sich in den Einstellungen konfigurieren lässt, kommt stattdessen eine Werbeanzeige, die laut der Quelle zwischen 30 und 60 Sekunden auf dem Display bleibt.

Wer bekommt die Werbung? Das lässt sich nicht genau sagen. Es ist aktuell noch unklar, ob Amazon die Werbung nach und nach ausrollt, oder stichprobenartige Tests macht.

Gemäß CordCutterNews sind Fire TV-Produkte ab 2016 betroffen, was auch den Fire TV-Stick 4K Max und Amazon Fire TV-QLED-Fernseher betrifft.

Bei der letzten Werbeimplementierung ruderte Amazon ein wenig zurück. Werbeanzeigen starteten, sobald man den Fire TV-Stick angesteuert hatte. Das lässt sich mittlerweile in den Einstellungen beheben.

Sollte sich Amazon entscheiden, stets Werbung anstelle des Screensavers zu zeigen oder Anzeigen unterzumischen, bleibt zumindest die Hoffnung, sie ausstellen oder eindämmen zu können.

Jobs bei GS Tech Jobs bei GS Tech

Maxe Schwind
Maxe Schwind

Meinung des Experten: Mich wundert diese Entwicklung überhaupt nicht. Im November 2023 berichtete Techradar, dass Amazon mehr Geld durch Werbung verdiene als durch Aboverkäufe.

Da wären sie ja blöd, nicht noch mehr Wege zu finden, ihre Geräte und Apps mit Werbung zu bespielen.

Klar, es gibt Möglichkeiten, extra zu zahlen, um die Werbung loszuwerden, aber meiner Meinung nach spielt das Unternehmen ein gefährliches Spiel.

Werbung zum Start, Werbung während des Streamens und Werbung als Bildschirmschoner sind allesamt Kleinvieh, aber das macht eben auch Mist. In der Summe kann das Leute abschrecken, ein Abo abzuschließen oder es zu kündigen, weil sie einfach genug von Werbung haben.

Und noch etwas hat ein Geschmäckle für mich: Man zahlt für den Fire TV-Stick und bekommt gegebenenfalls trotzdem Werbung, wenn Amazon der Meinung ist, sie wollen mehr Anzeigen zeigen. Ich finde, das darf man durchaus als kontrovers bezeichnen.

Momentan läuft eine Umfrage auf GameStar, die eruiert, wie viele Streaming-Abos wir besitzen. Eine Studie hat nämlich herausgefunden, dass der Deutsche im Schnitt 684 Euro jährlich dafür ausgibt. Das entspricht 3,3 Streaming-Abos pro Kopf.

Wie steht ihr zu Werbung auf Amazon Prime Video und Co.? Findet ihr euch damit ab oder zahlt ihr extra (oder gar nicht)? Schreibt es in die Kommentare.

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.