Windows 10 - Neuer Build des Spring Creators Update

Das eigentlich am 10.04.2018 erwartete Spring Creators Update für Windows 10 dürfte längere Zeit nicht veröffentlicht werden.

von Georg Wieselsberger,
17.04.2018 07:01 Uhr

Das Spring Creators Update für Windows 10 lässt auf sich warten.Das Spring Creators Update für Windows 10 lässt auf sich warten.

Update 17.0418: Inzwischen hat Microsoft die Windows Insider im Fast-Ring mit dem Build 17134 versorgt, der nun wohl der neue RTM-Kandidat ist. Der aktuelle Build enthält das Update, das Microsoft dem Build 17133 schnell nachgeschoben hatte und einige weitere Stabilitäts-Patches. Nun wird dieser neue Build also von den Insidern getestet, muss aber auch noch für Hololens und Xbox One veröffentlicht werden, was einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Danach wird Microsoft wie üblich auch noch die Auslieferung eines kumulativen Updates mit diesen Versionen prüfen müssen, bevor das Spring Creators Update wieder in die Nähe einer Veröffentlichung kommt. Nach wie vor ist nicht klar, was genau das Problem war, das die Veröffentlichung von Build 17133 verhindert hat.

Update 16.04.18: Der vermeintliche Spring-Creators-Update-Build 17133, der von Microsoft schon als Vorschau für die Windows Insider veröffentlicht wurde, die nur kurz vor dem eigentlichen Release eine neue Version erhalten wollen, hat anscheinend den RTM-Status verloren.

Das ist extrem ungewöhnlich, da Microsoft noch nie eine Vorschau-Version an die Release-Preview-Insider weitergegeben hat, die dann nicht auch für alle Windows-10-Nutzer veröffentlicht wurde. Sogar Hololens- und Xbox-One-Previews wurden schon mit diesem Build verteilt.

Es muss also tatsächlich ein sehr großes Problem entdeckt worden sein, um Microsoft zu bewegen, eine Art Vollbremsung auf dem Weg zur Veröffentlichung einzulegen. Da Microsoft nun eine neue RTM-Version braucht, die auch noch auf der Xbox One und auf Hololens getestet werden muss, dürfte wohl noch einige Zeit vergehen, bis das Spring Creators Update tatsächlich erscheint.

Brendon LeBlanc von Microsoft erklärte derweil auf Twitter, das es noch eine »kleine Weile« dauern werde, bis selbst die Windows Insider des Fast-Rings für frühe Versionen einen neuen Build erhalten können.

Blocking Bug gefunden

Update 12.04.18: Anscheinend war die Veröffentlichung des Spring Creators Update tatsächlich für den 10. April 2018 geplant, doch am letzten Wochenende sollen die Entwickler bei Microsoft einen »Blocking Bug« gefunden haben. Dieser Fehler sei problematisch genug gewesen, um die Veröffentlichung zu stoppen. Ob die Version 17133.73, die an inzwischen Windows Insider ausgeliefert wurde, diesen Fehler schon behebt oder ob das erst noch geschehen muss, ist unbekannt.

Laut Zac Bowden von Windows Central wird das Update jetzt wohl erst in einigen Wochen ausgeliefert. Grund dafür dürfte sein, dass auch eine Fehlerbehebung erst wieder ausreichend getestet werden muss, bevor Endnutzer das Update erhalten.

Originalmeldung 11.04.18: Seit einigen Tagen galt die Version 17133 als die finale Version des Spring Creators Update für Windows 10 und dessen Veröffentlichung war eigentlich für gestern den 10.04.2018 von vielen gut informierten Quellen erwartet worden. Immerhin gibt es im Internet schon ISO-Dateien zu finden, die teilweise direkt von Microsoft stammen und Bezeichnungen wie Retail tragen.

Offiziell hat Microsoft aber den 10. April 2018 nie als Veröffentlichungstermin für das Spring Creators Update genannt, sodass man nicht wirklich von einer Verschiebung sprechen kann.

Intern geplanter Termin verschoben

Allerdings berichtet beispielsweise Paul Thurrott bei Twitter darüber, dass er Quellen direkt bei Microsoft hat, die ihm bestätigt haben, dass das Update eigentlich gestern bereitgestellt werden sollte. Warum das nicht der Fall ist, ist auch ihm nicht bekannt. Microsoft hatte allerdings kurz zuvor noch ein Update für Windows Insider und den Build 17133 veröffentlicht.

Hier wird dem unter anderem auch der Verteilungsmodus und die Auswahl der zuerst mit dem Spring Creators Update zu versorgenden Rechnern erwähnt. Daher sollen auch nicht alle Insider dieses kleine Update für Build 17133 erhalten.

Spekulationen über andere Gründe

Es gibt aber auch viele Spekulationen über weitere Gründe, die von noch entdeckten Sicherheitsproblemen mit Version 17133 bis hin zur Suche nach einem besseren Namen als Spring Creators Update reichen - immerhin gibt es schon ein Creators Update und ein Fall Creators Update aus dem Jahr 2017. Selbst der gut informierte Paul Thurrott kann aber nicht sagen, warum das Update verschoben wurde und wann es nun tatsächlich offiziell veröffentlicht wird.

Das letzte große Update wurde genau eine Woche nach dem Patch-Day des damaligen Monats veröffentlicht, eventuell ist das auch dieses Mal der Fall. Dann würde das Spring Creators Update am 17. April 2018 für die ersten Windows-10-Nutzer zum Download bereitstehen.

Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen 5:27 Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen


Kommentare(131)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen