Adventskalender 2019

Windows Defender mit Bestnoten in unabhängigem Test

Microsofts Sicherheits-Software kann bei AV-Test auf voller Linie überzeugen und verweist auch namhafte Konkurrenten auf die Plätze.

von Alexander Köpf,
14.08.2019 07:03 Uhr

Mit dem ursprünglichen Windows Defender, der Benutzer lediglich vor Ad- und Spyware schützte, hat Windows Defender Antivirus (Windows Sicherheit) von heute kaum mehr etwas zu tun. Mit dem ursprünglichen Windows Defender, der Benutzer lediglich vor Ad- und Spyware schützte, hat Windows Defender Antivirus (Windows Sicherheit) von heute kaum mehr etwas zu tun.

Der Windows Defender galt einst als Schwachstelle, so gut wie jede gängige Sicherheits-Software war besser. Seit einigen Jahren holt Microsofts Gratis-Tool jedoch mächtig auf und macht Drittanbieter-Lösungen Konkurrenz. Ein aktueller Test vergibt nun Bestnoten an die Windows-eigene Security-Software.

Vom schlechten Dienst zum Spitzenprodukt

Unter dem Namen »Microsoft Security Essentials« wurde 2009 erstmals eine kostenlose Sicherheits-Suite in Windows Vista und Windows 7 implementiert. Lange Zeit spielte das Virenschutzprogramm jedoch nur eine untergeordnete Rolle, denn mit Drittanbieter-Software konnte es nicht mithalten.

Der schlechte Ruf von damals hat sich mittlerweile aber in hervorragende Reputation gewandelt.

Windows Sicherheit in Windows 10 1809. Windows Sicherheit in Windows 10 1809.

Bereits Anfang 2018 konnte sich der Windows Defender einen Spitzenplatz bei AV-Test sichern. Testsieger waren damals aber noch Kapersky Labs Internet Security 17 und 18, die bessere Bedienbarkeit gab den Ausschlag.

Sicherheitslücke in Steam soll Zugriff auf sensible Systemdienste ermöglichen

Im Mai und Juni 2019 testeten die unabhängigen Experten aus Deutschland erneut 20 der bekanntesten Sicherheits-Produkte für Windows 10 - in den Kategorien »Protection«, »Performance« und »Usability« werden dabei bis zu 6 Punkte vergeben.

Auf einem Level mit F-Secure, Kaspersky und Norton

Genau wie sein Vorgänger beim Test vor über eineinhalb Jahren, erzielte der aktuelle Windows Defender 4.18 sechs von sechs möglichen Zählern in puncto Sicherheit. Alle 307 Zero-Day-Attacken konnte der Defender erfolgreich abwehren, gleiches gilt für 2.428 brandaktuelle Bedrohungen, die zu einem Referenz-Set zusammengestellt wurden.

Diesmal erfüllte die Sicherheits-Software aber auch in den anderen beiden Testfeldern 100 Prozent der Anforderung. Neben dem Microsoft-Tool gelang dies auch F-Secure SAFE 17, Norton Security 22.17 und dem alten Rivalen Kaspersky Lab Internet Security 19 - Avira, McAfee und Co mussten sich geschlagen geben.

Unter den Siegern sticht der Microsofts Windows Defender Antivirus aber noch mit einem Alleinstellungsmerkmal hervor: er wird gratis mit Windows ausgeliefert.

Updates unter Windows 10 - Tipps für mehr Kontrolle 5:15 Updates unter Windows 10 - Tipps für mehr Kontrolle


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen