World of Demons - Neues Spiel der Bayonetta-Macher kommt im Sommer

Platinum Games wird noch diesen Sommer ein Smartphone-Action-RPG mit Storyfokus und japanischen Dämonen veröffentlichen.

von Sebastian Zelada,
20.04.2018 15:10 Uhr

World of Demons wird ein Spiel für Mobile Plattformen.World of Demons wird ein Spiel für Mobile Plattformen.

Platinum Games hat mit World of Demons ein Action-Rollenspiel für Mobile Plattformen angekündigt. Im Klartext: Es wird ein Smartphone-Game. Es scheint sich dabei möglicherweise um die komplett neue Marke zu handeln, die Studio-Producer Atsushi Inaba vor knapp einem Jahr angekündigt hatte.

Um den maximalen Erfolg zu ermöglichen, hat sich das Studio für das Projekt deshalb auch mit dem japanischen Mobile-Gaming-Spezialisten DeNA zusammengetan, welcher bereits mit Nintendo an dessen Smartphone-Spielen arbeitet.

Wer Platinum Games nicht kennt: Das japanische Studio veröffentlichte von Kritikern und Fans gefeierte Action-Spiele wie Bayonetta, Vanquish und auch NieR: Automata.

Nachdem DeNA an Platinum herantrat und sie darum bat, ein Schwert-Actionspiel für Smartphones zu entwickeln, entwarf Platinums Design-Chef, Masaki Yamanaka, eine Dämonenwelt, basierend auf japanischen Sagen, traditionellen Kunstformen und dem Feudalzeitalter im Land der aufgehenden Sonne.

World of Demons - Erste Bilder zur Smartphone-Action von Platinum Games ansehen

Onimaru gegen die Welt der Dämonen

Mit World of Demons wird bereits im Sommer 2018 nun der erste Platinum-Titel für Smartphones erscheinen. Dabei setzt das Studio, eigentlich untypisch für mobile Spiele, auf eine recht umfangreiche Geschichte. Die Kurzfassung: Ein dunkler Dämonenkönig namens Shuten Doji (welcher einer echten Legende nach das Kyoto des 10. Jahrhunderts terrorisierte) hat das Land unterjocht und der wandernde Samurai Onimaru muss sich der Bedrohung entgegenstellen.

Dabei wird nach und nach deutlich, was es mit den Feinden und Verbündeten auf sich hat. Diese Handlung bietet den Rahmen für schnelle und actionreiche Gefechte mit den namensgebenden Dämonen im Spiel.

Die Monster bekämpft ihr unter anderem mit euren Gefährten, sogenannten Yokai. Die können einzigartige Waffen und Fähigkeiten mit sich tragen und beispielsweise aus der Distanz angreifen. Zudem verfügen sie über verschiedene Element-Klassen. Oftmals ist ihr geschickter Einsatz von hoher taktischer Bedeutung. Ein Feuergegner sollte mit einem Eis-Yokai bekämpft werden.

Die Feder ist mächtiger als das Schwert. In World of Demons attackiert ihr eure Kontrahenten teils mit Pinselstrichen.Die Feder ist mächtiger als das Schwert. In World of Demons attackiert ihr eure Kontrahenten teils mit Pinselstrichen.

Smartphone-freundliche Steuerung

Die Eingaben sind dabei an die Gegebenheiten von mobilen Geräten angepasst worden, die nur über einen Touchscreen verfügen. Ihr bewegt euch frei im Raum, doch die Attacken werden automatisiert ausgeführt.

Über Wischgesten könnt ihr Attacken der Dämonen jederzeit ausweichen und solltet ihr die Rollen geschickt timen, erhaltet ihr die Chance auf eine Konterattacke. Diese wird über einen Pinsel ausgeführt, was stark an Okami von Capcom erinnert.

Genretypisch hagelt es nach erfolgreich abgeschlossenen Abschnitten neue Waffen und Gegenstände, die Onimarus Werte verbessern. Zwei Spielmodi sollen zudem für Abwechslung sorgen: In »Way of the Warrior« kämpft ihr euch als Samurai durch die 20 Missionen starke Kampagne und in »Way of the Demon« warten tägliche Herausforderungen und kurzzeitig verfügbare Missionen, um Boni freizuschalten.

Hinzu kommen einige asynchrone Mehrspielermodi, bei denen ihr mit euren Yokai gegen andere Spieler antretet (Yokai Showdown) oder gemeinsam mit einem anderen Spieler gegen Bosse kämpft (Samurai Stronghold).

Das Design der Dämonen ist sehr japanisch. Die meisten der Monster sind in Japan bereits jedem Schulkind bekannt.Das Design der Dämonen ist sehr japanisch. Die meisten der Monster sind in Japan bereits jedem Schulkind bekannt.

Dämonenkauf dank Seelensteinen

Mehr als 80 Dämonen und drei spielbare Charaktere sollen zum Launch diesen Sommer verfügbar sein. Diese erhaltet ihr im Laufe des Spiels oder könnt sie euch über die Ingame-Währung Soulstones kaufen. Die Seelensteine sind eine von drei Währungen im Spiel.

Es wird diverse Wege geben, in World of Demons echtes Geld zu investieren. Das Spiel wird Free-2-Play sein und Mikrotransaktionen bieten. Eine erste Preview von IGN spricht von reaktionsschneller Steuerung und einem beeindruckenden künstlerischen Stil, der in natura sehr stimmungsvolle Szenarien auf den Touchscreen zaubert.

Auch die Grafik erinnert an Capcoms Okami und kombiniert den Stil der japanischen Tuschemaltechnik »Sumi-e«, mit dem der »Ukiyo-e«-Gemälde und -Farbholzschnitte aus der Edo-Zeit. Auch die Dämonen und Monster sind von japanischer Mythologie und Folklore inspiriert. Die Ähnlichkeiten mit Okami ziehen sich bis hin zum Soundtrack, der von Komponist Hiroshi Yamaguchi geschrieben wird, welcher auch die Musik zum Capcom-Spiel schuf.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen