World of Warcraft Classic angekündigt - Inhalte, Stats & Zeitalter: Was gehört dazu?

Blizzard hat auf der BlizzCon mit den WoW Classic Realms eine Art Remaster des Original World of Warcraft angekündigt.

von Sandro Odak,
03.11.2017 20:05 Uhr

Dank den Classic Realms können wir World of Warcraft bald wieder auf klassische Art und Weise spielen.Dank den Classic Realms können wir World of Warcraft bald wieder auf klassische Art und Weise spielen.

Am Freitag hat Blizzard auf der Blizzcon World of Warcraft Classic Realms angekündigt, sozusagen einen Neubeginn der Spielserie - eine Art Remaster. Erstmals wird es die Möglichkeit geben, die Zeit zurückzudrehen und WoW auf speziellen Servern so zu spielen, wie man es vor 13 Jahren tat.

Aber es gibt unterschiedliche Aussagen darüber, wann WoW am besten war. War es das Original-WoW, also die Vanilla-Version direkt nach der Auslieferung? War es bei der ersten Erweiterung Burning Crusade besser? Was gehört zu Classic WoW?

Wir haben J. Allen Brack, Produzent der Classic-Server, im exklusiven Interview gefragt. Mehr über den Entwicklungsprozess findet ihr im separaten Interview-Artikel.

"Wenn man Spieler oder auch nur Blizzard-Entwickler nach ihrer Lieblingserweiterung fragt, bekommt man ständig andere Antworten. Es kommt immer drauf an, wie die eigene Gruppendynamik zu der Zeit war. Aber Classic ist für uns wirklich Classic. Es ist der Zustand, in dem World of Warcraft Vanilla war. Wir wollen die klassische "Level 1 bis 60"-Erfahrung zurückbringen."

WoW Classic wird langsamer als moderne Warcrafts

Draenei, Pandaren, Paladine auf Horden-Seite - das alles wird es also nicht geben. Flugmounts sowieso nicht. Stattdessen wird die altbewährte Spielmechanik, die heute viele schon als Grind abtun würden, wieder ausgepackt: WoW Classic wird viel langsamer ablaufen, als moderne WoW-Spieler das gewohnt sind.

An einer Stelle kommt den Entwicklern die Konzentration auf Vanilla-WoW ganz entgegen: Der PVP-Modus bestand damals noch größtenteils daraus, dass sich Horde und Allianz in Crossroads oder anderen Orten versammelt haben und auf die Mütze gaben. Die Seasons, die komplexer einzubauen wären, kamen erst mit Burning Crusade hinzu.

World of WarCraft - Screenshots ansehen

"Das bleibt alles so wie es ist"

Am Inhalt selbst wollen die Macher nichts verändern. Boss-Encounter werden laut J. Allen Brack genauso ablaufen, wie vor 13 Jahren.

"Wenn man mal an Baron Geddon in Molton Core denkt: Der hatte einen pulsierenden AoE-Schaden und eine Bombe, mit der er einen Spieler attackierte. Der musste dann schnell aus seiner Gruppe rennen und das war's. So was Simples würde heute nicht mal als Dungeon-Boss durchgehen, geschweige denn als Raid-Boss. Wir werden diese Bosse aber nicht modernisieren oder verändern. Unser Ziel ist es, 100-prozentig werkstreu zu bleiben. Baron Geddon und all die anderen Bosse werden genauso sein wie damals."

Was die Macher von WoW Classic machen, ist also das genaue Gegenteil davon, was Forgotten Empires mit Age of Empires vorhat. Blizzard will nicht das Spiel neu erschaffen, das in euren Köpfen ist, sondern genau das Spiel, dass es damals gab - mit all seinen Vor- aber auch Nachteilen. Auf moderne Komfortfeatures werden wir daher wohl verzichten müssen.

"Nostalgie funktioniert manchmal komisch. Wir Menschen filtern oft die nicht so tollen Sachen aus unserem Gedächtnis raus und erinnern uns so an die Vergangenheit, wie wir sie gerne hätten. Ich habe zum Beispiel mal einen Dungeon als Magier gespielt und wollte meine Gruppe buffen. Ich hatte total vergessen, dass ich nach jedem Buff trinken muss. Das Spiel war einfach viel, viel langsamer als ich es gewöhnt war. Das war eine interessante Erfahrung für mich: Ich habe jahrelang an World of Warcraft gearbeitet und solche Details einfach verdrängt."

Was steckt in WoW Classic Realms?

  • Level: 1-60
  • Gebiete: Kalimdor und die östlichen Königreiche
  • Rassen: Auf Allianz-Seite Menschen, Zwerge, Nachtelfen und Gnome, auf Horden-Seite Orks, Untote, Tauren und Trolle. Eine freie Fraktionswahl gab es damals noch nicht.
  • Klassen: Priester, Schurken, Krieger, Magier, Druiden, Jäger, Hexenmeister, Schamanen, Paladine. Nicht alle Klassen konnten von allen Rassen gespielt werden.
  • Mounts: Nur Reittiere, die in Vanilla-WoW enthalten waren - also keine Flugmounts.

Nach dem Vanilla-Remaster muss der WoW-Neubeginn aber noch lange nicht enden. Im Interview deutet J. Allen Brack zumindest an, auch über Remake-Realms der Erweiterungen nachzudenken.

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (8/10) - World of Warcraft - »Das beste Spiel, das je von einem Forentroll entwickelt wurde« PLUS 7:40 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (8/10) - World of Warcraft - »Das beste Spiel, das je von einem Forentroll entwickelt wurde«


Kommentare(230)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen