Actionfans Daumen hoch - Storyfanatiker Daumen runter..

Als ich das Spiel voller Wohlerwatungen auspackte und in die Packung blickte, bemerkte ich ertsmals eine kleine Überraschung: Sowohl für den Singleplayer-Part,...

von Switchback am: 27.10.2008

Als ich das Spiel voller Wohlerwatungen auspackte und in die Packung blickte, bemerkte ich ertsmals eine kleine Überraschung: Sowohl für den Singleplayer-Part, als auch für den Multiplayer (Crysis Wars) war jeweils eine Disk vorhanden. Also legte ich erstmal die Singleplayer Disk ein - mich erwarteten ersteinmal einige Minuten langweiliger Intallationszeit...
Das folgte ebenfalls mit dem Multiplayer.. *Ächz*
Als dann alles Installiert war - endlich! - habe ich ersteinmal mit der Kampagne begonnen. Das Anfangsintro dazu fand ich ganz gut in Szene gesetzt und machte Lust auf mehr..
Endlich ging es los! Aber im Gegensatz zu Crysis ging es gleich mit Action los - toll! ;D
Am Anfang wird man natürlich auch ersteinmal etwas mit der Steuerung und dem Nanosuit vetraut gemacht.
Ich als Crysis-Veteran schätze die Einspielzeit für einen Neuling sehr niedrig ein - ein paar Minuten und schon müsste man mit der Steuerung vertraut sein.

Im Verlaufe des Spieles folgten wieder übliche Ziele: Den Koreanern den Gar ausmachen. Dabei wird man neuerdings auch von Kameraden begleitet, sodass mehr Atmosphäre aufkommt. Ab und zu lassen diese auch ein paar Kommentare von sich, was ich auch ganz gut finde..

Psycho erweist sich im Verlaufe des Spieles auch als sehr Sympatisch und ist mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen - soll heißen: Es macht Spaß mit Psycho spielen zu können - im Gegensatz zum eher Profillosen Nomad.

Die Neuerungen im Spiel sind zwar ein Witz, dennoch kürte ich den neuen Granatwerfer zur neuen Lieblingswaffe, da es einfach nur einen heidenspaß macht mit dieser Prachtwumme die Gegner auszuschalten.

Später tauchen natürlich auch wieder die Aliens auf..
Meiner Meinung nach - obwohl deren KI nun verbessert wurde - ein langweiliger Gegner. Lieber trage ich Gefechte mit den Koreanern aus.

Nach etwa 5-10 Stunden Spielzeit war ich dann mit der Actionreichen, aber der eher Storymäßig schwachen Kampagne durch und wagte mich an den Multiplayer - Crysis Wars.

Den Multiplayer finde ich jetzt superklasse!! Endlich gibt es auch Instant-Action-Karten, die nun wesentlich kleiner sind und somit mehr Konfrontation bieten und somit mehr Spielspaß aufkommt. Die alten Karten und Spielmodi wurden natürlich nicht rausgestrichen - alles noch beim alten.
Natürlich wurden auch die Neuen Waffen in den Multiplayer reinintegriert - Granatwerfer!! ;D

Meiner Meinung nach ist der Singleplayer etwas knapp geraten und Storymäßig sehr schwach geblieben. Nichts desto trotz: Action gab es, die Grafik war diesmal noch toller und Psycho zu spielen, war super und machte Spaß! Der Multiplayer ist wirklich nur positiv zu bewerten und sollte lange Zeit für großen Spielspaß sorgen.
Das Spiel kostet etwa 30 Euro - ein moderater Preis für einen tollen Shooter wie diesen - und sollte jedem Shooter-Fan ans Herz gelegt sein.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 5, weniger als 10 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.