Besser als Gamestar behauptet!

Die Monkey Island Serie ist wohl einer der besten Serien die man für den PC kaufen kann. Nach drei hervorragenden Titeln musste die Serie mit Monkey Island 4...

von - Gast - am: 08.04.2011

Die Monkey Island Serie ist wohl einer der besten Serien die man für den PC kaufen kann. Nach drei hervorragenden Titeln musste die Serie mit Monkey Island 4 jedoch einen relativ starken Rückschlag erleiden. Nun bleibt zu hoffen, dass mit Tales of Monkey Island: Season 1 (kurz ToMI) ein starkes Comeback gefeiert werden kann.

Atmosphäre

Durch das Zusammenspiel der Grafik, dem Sound und den lustigen Dialogen kommt eine Atmosphäre zustande, die kaum Wünsche offen lässt. Man ist sofort in den Bann gezogen. Auch die verschiedenen Charaktere, ob alte oder neue, passen sich nahtlos ins Spiel an. Negativ fallen aber zwei Dinge auf: Zum einen, dass die Spielwelt ziemlich leblos ist. Jedoch möchte ich diesen Punkt nicht zu stark gewichten, da er auch nur sehr schwach die Atmosphäre negativ beeinflusst. Auch bei einem Monkey Island 3 war eine lebendige Spielwelt eigentlich nicht vorhanden. Was mich persönlich viel mehr gestört hat ist, dass die Synchronisation seltene Aussetzer vorzuweisen hatte. So war zu beobachten, dass sich die Münder weiter bewegten, obwohl die Protagonisten mit ihren Sätzen bereits fertig gewesen sind.

Meine Wertung: 9/10

Bedienung

Um es vorweg zu nehmen: Die Bedienung des Spiels ist deutlich besser als noch von Monkey Island 4 aber auch schlechter als von Teil 3. Das Spiel erlaubt den Spielern Guybrush entweder mit Hilfe der w.a.s.d.-Tasten durch das Spiel zu führen oder mit der Maus. Durch diese Änderung ist das Spiel schöner zu spielen, als noch der vierte Teil.
Jedoch ist es gewöhnungsbedürftig, dass man Guybrush nicht einfach per einfachen Klick mit der linken Maustaste bewegen kann. Stattdessen muss man die linke Maustaste gedrückt halten und durch Mausbewegungen Guybrush durch das Spiel führen. Jedoch gewöhnt man sich schnell daran, sodass auch durch dieses Manko der Spielspaß kaum negativ beeinflusst wird. Störend kommt lediglich hinzu, dass die Kamera teilweise deplatziert ist und somit das Navigieren erschwert. Schön aber ist, dass man Guybrush per Shift-Taste zum Laufen 'zwingen' kann, und somit Laufpassagen schneller bewältigen kann.

Meine Wertung 8/10

Restliche Kategorien

Bei den restlichen Kategorien möchte ich mich (fast) uneingeschränkt an Gamestar anschließen. Ob nun das Spiel nun zu leicht ist oder nicht, lässt sich wohl kaum allgemein sagen. Dies kann nur jeder für sich ermitteln. Jedoch im Vergleich zu Monkey Island 3 fällt schon auf, dass das Spiel teilweise leichter ist und dass die Rätsel nicht an die Qualität eines Monkey Island 3 rankommen.

Die Spielzeit liegt ca. bei 20 Stunden.

Meine Wertung: 50 / 60

Fazit / Wertung

An die Klasse der ersten drei Monkey Island kommt ToMI zwar nicht ran, dennoch feiert die Monkey Island Serie mit ToMI ein gelungenes Comeback.

Wertung: 84 / 100

Grafik

Gamestar gibt der Grafik 5/10 Punkten und begründet dies mit einer generellen Detailarmut, mit einer schwachen Texturschärfe und keine Echtzeitschatten. Dieser Meinung kann ich mich nicht anschließen.
Zwar gefällt mir persönlich die 'wunderschöne' Grafik von Monkey Island 3 mehr, jedoch hab ich die Grafik von ToMI nie als störend oder gar als hässlich empfunden. Zwar sind grafische Glanzpunkte nicht vorhanden, jedoch drückt die (nicht zeitgemäße) Grafik zu keinem Zeitpunkt den Spielspaß. Was negativ aber bei mir hängen geblieben ist, dass man dem Spiel schon eine generelle Polygonenarmut anmerkt. Jedoch überzeugt der Comic-Look des Spiels.

Meine Wertung: 7/10

Sound

Beim Sound gebe ich dem ToMI 10/10 Punkten. Eine dünne Effekt- und / oder Soundkulisse habe ich persönlich nicht feststellen können. Allgemein ist mir beim Sound nichts negatives aufgefallen. Die schönen Monkey Island Melodien sind vorhanden, die Stimmen sind passend gewählt worden und allgemein kommt durch den Sound eine schöne Atmosphäre zustande, die einen in den Bann zieht.

Meine Wertung: 10/10

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Schöner Comic-Still
  • Sound: schöne Melodien, sehr gute Sprecher
  • Balance: siehe Gamestar
  • Atmosphäre: Charaktere, Sound, Dialoge etc.
  • Bedienung: zwischen Tastatur und Maus wählbar...
  • Umfang: lange Spielzeit
  • Handlung: siehe Gamestar
  • Rätsel: siehe Gamestar
  • Dialoge: witzig, unterhaltsam
  • Charaktere: tolle Charaktere
  • Grafik: Polygonenarmut
  • Sound: nichts
  • Balance: M.E. etwas zu leicht
  • Atmosphäre: stellenweise Synchronisationsfehler
  • Bedienung: ...gewöhnungsbedürtig, Kamera teils deplatziert
  • Umfang: kaum Wiederspielswert
  • Handlung: siehe Gamestar
  • Rätsel: siehe Gamestar
  • Dialoge: nichts
  • Charaktere: nichts

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.