Charaktere zum Verlieben

Es ist ja eine alte Weisheit, dass sich eine Geschichte fast von selbst entwickelt, wenn die Charaktere stark und glaubwürdig sind. Bei 'a new beginning' sind...

von - Gast - am: 12.12.2010

Es ist ja eine alte Weisheit, dass sich eine Geschichte fast von selbst entwickelt, wenn die Charaktere stark und glaubwürdig sind. Bei 'a new beginning' sind sie noch mehr als das. Sie sind liebenswert.

Ich habe das Spiel direkt im Anschluss an das von Gamestar besser bewerterte 'Lost Horizon' gespielt. Im Gegensatz zum Abenteurer Fenton (oder Phenton?) aus 'Lost Horizon', der im Prinzip ein charmater, kantenloser Sympathieträger ist, sind die Figuren bei 'a new beginning' viel kräftiger. Allein die sture, naive und doch fest entschlossene Zeitpilotin Fay hätte die Geschichte mühelos getragen, aber sie bekommt noch Unterstützung von einem schlauen Zyniker, dem man gerne dabei zusieht, wie er von den Tatsachen wieder zum Idealisten gedreht wird.

Im Gegensatz zu 'Lost Horizon' wollte ich immer wissen, wie es meinen Figuren geht, habe mir Sorgen gemacht um ihren Gesundheitszustand und gehofft, es möge doch noch irgendwann, irgendwo ein Arzt auftauchen, der sich um die Zeitpilotin kümmert.

'A New Beginning' ist schlicht in jeder Hinsicht origineller, mutiger und liebevoller gemacht, als 'Lost Horizon'.

Naja, wenigstens die Leute vom Entwicklerpreis-Kommitee haben das auch so gesehen.

Für Adventurefreunde, die an einer (sanften) Genre-Entwicklung interessiert sind und nicht bloß die ganz alten Tugenden abgefeiert wollen, ist 'A New Beginning' ein wahrer Meilenstein.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.