Das ist der Wahnsinn!

Einleitung Hab mir das Spiel vor ca. einem Monat gekauft und war so begeistert, dass ich einen kleinen Test dazu schreiben wollte. Eigentlich wollte ich mir...

von Moorhuhnfreak am: 08.01.2013

Einleitung

Hab mir das Spiel vor ca. einem Monat gekauft und war so begeistert, dass ich einen kleinen Test dazu schreiben wollte.

Eigentlich wollte ich mir das Spiel gar nicht kaufen, da mir die Far Cry Serie nicht viel sagte. Aber aufgrund der schicken Grafik und der guten Stroy die das Spiel haben sollte, kaufte ich es mir dann doch und bereue es nicht.

GRAFIK:

Die ist wie man auf den ganzen Screenshots im Netz sehen kann wirklich hervorragend. Grafik mag nicht alles sein, ich persönlich liebe Spiele die toll aussehen. Und das tut dieses Spiel auf jeden Fall. Die Grafik ist weniger auf realistisch getrimmt, dafür ist sie viel zu bunt, dennoch gefällt mir dieser Stil und die doch scharfen Texturen. Auch ein Lob geht hierbei auf die Performance. Das Spiel lief bei mir in 1920x1080 auf Ultra Einstellungen jedoch ohne Kantenklättung mit einer HD5850 flüssig. Letztere Option ist auch nicht zwingend nötig. Mir fielen praktisch nirgendwo eckige Kanten auf. Selbst bei meinem Bruder lief das Spiel auf einer Nvidia 9800 mit minimalen Einstellungen und sah dabei immer noch sehr gut aus.


Auch die Animationen sind echt klasse gelungen. Die Tiere bewegen sich sehr realistisch und man sieht sehr viel seinen eigenen Character bei den Aktionen. Hier stand sicherlich Battlefield 3 Vorbild, aber es macht einfach Spaß immer seine Händen und Füße im BIld zu haben und tolle Moves von Dächern auf Gegner zu vollbringen. Das macht das ganze vielleicht auch ein Stückweit brutal(Messranimationen etc.) aber mir gefällts, es passt zum Spiel.

Spielwelt:

Die Spielwelt ist klasse und voller Abwechslung. Man endeckt immer wieder tolle Sachen wie schöne Wasserfälle, Strände, verlassene Hütten, Ruinen aus dem zweiten Weltkrieg, alte Tempelruinen, Unterwasserhöhlen etc. Im Gamestartest stand, dass es viele Versatzstücke hat. Das mag sein, aber die Spielwelt ist auch enorm riesig und man findet immer wieder neue Stellen mit einem WOW-Effekt. Ebenso ist die Welt auch belebt. Es gibt sehr viele Tiere, von Rehen, Wildscheinen, Tigern, Leoparden, Geiern, Adlern, Haien etc.....Die Welt lebt! Tiere jagen sich gegenseitig, ebenso greifen Raubtiere auch Menschen an wie einen selbst aber auch Gegner. Überall in der Welt trifft man auf Menschen der zwei unterschiedlichen Parteien und gerät immer mal wieder in einen Konflikt zwischen den beiden! Da fliegt man mit einem Gleiter von einem hohem Berg aus über das Land und hört unte sich Schüsse und sieht plötzlich eine Explosion, ganze ohne eigenem eingreifen. Die Welt ist einfach super und es macht Spaß auf Berge zu klettern oder mit einem anderen der vielen Fahrzeuge durch die Gegend zu fahren. Ebenso gibt es auch sehr viele unterschiedliche Pflanzen zum Sammeln, die zwar meist den gleichen Effekt haben, aber dennoch ist so Abwechslung in der Flora vorhanden.

Einziger Negativpunkt ist für mich, dass es in der Welt zu viele "Schatz"-kisten gibt. Die ganze Welt scheint gerade so damit übersäht zu sein. Sie stehen teilweise einfach in einer Hütte oder im Dorf herum, dann wieder zum Teil aber auch sehr gut versteckt. Der Inhalt ist nie besonders wertvoll ein wenig Geld und ein nahezu wertloser Gegenstand, den man sowieso nur verkaufen kann. Das ist schade. Denn teilweise sind diese Kisten echt sehr gut versteckt. Man weiß zwar, dass sie irgendwo sein müssen, da sie einem auf der Minimap angezeigt werden, allerdings ist es manchmal eben nicht so einfach ranzukommen, wenn man beispielsweise erst mal in den Fluss springen muss und tauchen um dann einen Unterwasserhöhle zu entdecken. Oder sich durch verwachsene Ruinen schlägt. Zwar findet man hier dann meist oft auch ein Relikt, dieses gibt jedoch nur Erfahrung und hat sonst keinen Wert. Da lob ich mir dann doch die Gothicreihe, wo man auch des öfteren richtig tolle Verstecke finden konnte, dann aber auch mit tollen Waffen oder viel Gold belohnt wurde. Hier denkt man sich auch, "wie geil ist das denn versteckt", nur leider ist nichts wirkliches drin. Schade. Dies trübt ein wenig den Entdeckerspaß.

Sound

Zum Sound möchte ich nicht viel schreiben, da ich hier nie wirklich hohe Anforderungen habe. Die Waffensounds sind toll und die Explosionen haben richtig Bums. Der Soundtrack passt wunderbar zum Spiel und lässt die ein oder andere Szene deutlich emotionaler wirken. Auch die deutschen Synchronsprecher sind richtig klasse.

Gameplay

Das Gameplay ist einfach hervorragend. Wie bereits erwähnt, macht es Spaß durch die Welt zu gehen, egal mit welchen Mitteln, überall "körpereigene" Animationen, einfach toll. Man levelt klassisch über XP und bekommt pro Levelaufstieg ein Fertigkeitspunkt für die 50 Fähigkeiten. Wer wie ich alle Quest macht, alle Außenposten befreit, viele der Relikte und anderen Gegenstände sammelt, wird bereits vor Spielende(sofern man mit dem Hauptquest beendet,man könnte danach noch weiter machen) auf höchstem Level sein. Dies ist vielleicht noch ein kleiner Kritikpunkt. Denn wenn ich überlege wie viel XP ich noch durch die ganzen anderen Quests und den Hauptquest am Ende bekommen habe, hätte man gar nicht so eifrig sammeln müssen um die höchste Stufe zu erlangen. Ich vermute man schafft es auch, wenn man nur 50% der ganzen Sachen macht (Spielstil abhängig). Die Fähigkeiten selbst sind allesamt ok, man erlernt immer wieder tolle Attacken die es noch spaßiger machen die mittelmäßigen KI Spieler zu töten.

Die Waffenauswahl im Spiel ist recht groß, es werden immer weitere Waffen im Verlauf des Spiels freigeschaltet, dennoch geb ich hier Gamestar recht. Man wird schnell seine 4 Hauptwaffen finden, mit denen man rumläuft. Bei mir waren es der Granatwerfer, der Bogen, eine Sniper und eine Pumpgun. Erwähnt sei an dieser Stelle noch, dass man fast alle Waffen upgraden kann(mit Visieren etc.) und auch farblich anpassen.

Schade ist hierbei anzumerken, dass man in dem Spiel sehr viele Gegenstände finden kann, diese aber Großteils unnütz sind. Ok, Pflanzen kann man zu Spritzen verarbeiten die einen heilen oder einen anderen kurzzeitigen Effekt haben. Tierfälle kann man anfangs noch für bessere Ausrüstung verarbeiten (am Ende ist dann alles ausgebaut). Doch dann gibt es in den ganzen Kisten noch zig andere Gegenstände, die man zwar mit sich rumschleppen muss, aber eh nur im Shop für Geld verkaufen kann. Dann hätten sie auch gleich nur Geld in die Kisten packen können oder besser, Quests oder andere Funktinen einbauen, mit denen man dann etwas damit machen kann. Einfach noch ein bisschen mehr Rollenspiel hineinbringen.

Quests

Der  Hauptquest erzählt eine super Stroy zu der ich nicht viel sagen möchte. Kurz:Es geht letztendlich darum, dass man(als Jason Brody) mit seinen reichen Freunden in den Urlaub geht, blind Fallschirm über einer unbekannten Insel springt und letztendlich in die Händen von Sklavenhänder gerät mit dem sicherlich bereits aus Trailern bekannten, etwas wahnsinnigen Vaas. Man selber entkommt und versucht natürlich seine Freunde zu befreien. Hört sich langweilig an, ist es aber nicht. Denn die Stroy bietet sehr viele Abwechslung, Überaschungenen, Wendungen und sehr viele WOW-Momente. Die Charactere sind toll und die Story ist zum Teil echt wahnsinnig!

Nebenquests:

Sind eher selten und dann meist noch schlecht bzw. langweilig. Es ist ähnlich wie bei Assassins Creed, bei dem es in jeder Stadt Wettrennaufträge, Meuchelaufträge etc. gab (zumindest im 2er und Brotherhood). Gibt es hier auch: Jagdaufträge, Tötungsaufträge und Übergabe (Rennen auf Zeit). Letzere waren dann doch abwechslungsreicher und spaßiger aufgrund der unterschiedlichen Routen und Fahrzeuge. Dann gibt es auch ein paar Nebenquests mit einer Ministory, die aber eigentlich auch nur Hole, Bring und Töte Aufgaben sind. Das ist sehr schade. Ebenso werden diese sehr lham erzählt und gefühlsmäßig gab es nur 3 Questgeber(vom Aussehen her).

Nebenbei kann man auch dauerhaft so Wettrennen fahren, Messer werfen, Poker spielen.

 

Multiplyer/Coop

Konnte ich bisher noch nicht testen. Ich hab einmal versucht zu spielen, hab aber keinen gefunden (ok, es war mitten in der Nacht). Vielleicht muss ich meine Porteinstellungen prüfen. Hier sieht man eben wieder, dass das Lobbysystem einfach Mist ist. Da es auch im Spiel irgendwie unübersichtlich ist, seine Einstellungen zu wählen und man nie ganz genau weiß, was man jetzt eigentlich spielt. Ein Serverbrwoser wäre deutlich besser und würde mir auch einfacher zeigen, ob meine Interneteinstellungen falsch sind. So treten mir einfach keine Spieler bei, ich weiß nicht ob es ander Uhrzeit, an mangelnden Spielern oder an den Einstellungen liegt. Doof. Naja, ich hab mir das Spiel eigentlich sowieso wegem dem Singleplayer gekauft. Der Multiplayer un der Coop sind aber sicherlich nette Dreingaben, an die ich mich später nochmals ranwagen werde.

Fazit:

Für mich war das Spiel wirklich ein Überaschunghit, bedenkt man, dass ich es eigentlich erst für mich  als "sicherlich gutes Spiel aber für mich nicht wichtig/uninteressant" in eine Ecke legen wollte. Man erhält ein super Spiel das technisch 1A ist, eine super Hauptstory bietet, die man gerne spielt und auch sonst eine super Welt und tolles Gameplay hat. Für über 90 Punkte hätte es dann aber doch richtige und bessere Nebenquests benötigt. Vielleicht auch mehr, aber Gute und Längere hätten durchaus schon gereicht. Ebenso das Problem mit den vielen Gegenständen und den schönen versteckten Schauplätzen die leider nichts boten. Das hat mich am meisten gestört und somit nur 89 Punkte. Das Spiel hat mich 35 Stunden beschäftigt, jedoch habe ich auch 95% erledigt(ingame Angabe) wobei bei vielen sicherlich bei 70-80% Schluss ist, jenachdem ob sie Lust haben alle Außenposten etc zu befreien, Relikte zusammlen etc. Bedenkt man,dass das Spiel noch einen Coop und Multiplayer mit Karteneditor bietet (die leider noch nicht testen konnte), so ist es sicherlich ein lohnenswerter Kauf für alle diejenigen, die Lust auf eine tolle Welt mit toller (Haupt)story haben.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • gute stimmige Grafik
  • schöne lebendige Spielwelt
  • guter Sound
  • tolle Animationen
  • super Hauptstory mit Überaschungen
  • tolles Gameplay
  • keine Bugs
  • um die 30 Stunden Singleplayer + Coop + Multiplayer
  • Nebenquest eher selten und mit der Zeit langweilig, da immer ähnlich
  • nie Geldprobleme
  • besondere, versteckte Orte ohne besondere Belohnung
  • viele nutzlose Gegenstände
  • Mittelmäßige KI

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen