Dawn of War 2, nur besser!

Als ich die News auf Gamestar las, dass für Dow 2 entlich ein Addon angekündigt wurde war ich ganz aus dem Häuschen. Mir war sofort klar, dass als neues Volk...

von Dissi am: 15.09.2010

Als ich die News auf Gamestar las, dass für Dow 2 entlich ein Addon angekündigt wurde war ich ganz aus dem Häuschen. Mir war sofort klar, dass als neues Volk nun die noch am Anfang stark vermissten Chaos dazu kommen mussten, die schon im ersten Teil viel zu der düsteren Atmosphäre beigetragen haben und so war es zu guter letzt auch.

Als damals Dow 2 veröffentlicht wurde, teilte sich die Fangemeinde der Serie. Die komplette Umstrukturierung, bei der der Gebäudebau entfällt und die so geliebten Massenschlachten nun gegen kleine Scharmützel getauscht wurden enttäuschte viele und brachte dem Titel zuerst große Kritik ein. Trotzdem entpuppte sich das Spiel meiner Meinung nach als größerer Hit, als es der Vorgänger war. Das liegt vorallem an der nun mehr taktischen Möglichkeiten und dem nahezu perfekten Balancing der Einheiten, dass ein faires Onlinespielen möglich machte. Enttäuschend war dahingegen der vorher groß angekündigte Einzespielermodus, bei dem lieblos meist gleiche Missionen aneinander geklatsch wurden.

In Chaos Rising sollte nun alles besser und vielfältiger werden und das wurde es auch. Der Einzespieler erzählt nun eine wunderbar stimmige, zwar immer noch nur von den Space Mariens spielbare, Story, bei der sich jede Mission unterscheidet und sogar mit einem vareablen Ende bestückt ist. Relic Entertainment erweiterte den Multiplayer mit den, anfangs noch sehr unbalancierten, Chaos, die aber mitlerweile durch zahlreiche Patches angepasst wurden. Zudem bekam jede Rasse neue Einheiten hinzugefügt, die man sogar als nicht Addonkäufer einsetzten durfte! Die fahrzeugschwachen Tyranieden wurden sogar zu diesem Anlass komplett überarbeitet. Auch wurden mehrere Mehrspielerkarten hinzugefügt, da beim Grundspiel nur 6 enthalten waren.

Wie schon aus der Serie bekannt musste man sich das Addon nicht zulegen um weiterhin am Mehrspielergeschehen mitzumischen, hierfür reichte weiterhin die Grundversion.

Alles in allem hätte Relic Entertainment sich mit dem balancieren der Chaos sowie der neuen Einheiten denoch mehr zeit lassen können und seine Käufer nicht als Beta nutzen sollen. Trotzdem bleibt für mich Chaos Rising eine sehr gelungene Fortsetzung die seinen Preis auf jeden Fall wert ist!


Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.