Der gute Tiefpunkt einer tollen Serie

Da erscheint Double Agent mit langer Verspättung endlichfür PC. Ich wollte es mir sofort kaufen doch dann lass ichbei ubi.com die Hardwareanforderundgen und...

von - Gast - am: 13.04.2008

Da erscheint Double Agent mit langer Verspättung endlich

für PC. Ich wollte es mir sofort kaufen doch dann lass ich

bei ubi.com die Hardwareanforderundgen und kriegte einem Schock. Es würde nicht laufen trotz eines übertakten CPU

damals. Ich lieh es mir für die Camecube aus und spielte es durch

Doch nun habe ich mir die Pc-Version zu Weihnachten verbunden mit einem neuen Rechner gekauft.

Hier ist das Urteil zur Pc-Version

Im 4. Teil der Schleichserie tritt Sam Fisher den gefährlichsten Auftrag seines Leben an. Der erste Auftrag klingt eigentlich ganz gewöhnlich für eine Topagenten : Sam muss den Abschussmechanismus einer Rakete kappen und damit die Welt vor
einem bösen Schicksal bewahren.
Doch damit verbunden muss Sam ansehen wie sein Kamerad erschossen wird. Mit Wut im Bauch stopt er schließlich die Rakete und rettet vorerst die Welt.
Doch dann sieht man in der darauffolgen Zwischensequenz, einen zornigen Sam Fisher der erfährt das seine Tochter überfahren wurde.
Er wurde nun in das Elsworth-Gefängniss eingeschleust um einen gewissen Jamie Washington zustellen. Sam vertraut sich ihn an.
Und wird Doppelagent.
Das war nur ein kleiner Auszug aus der Story.
Klingt gut, oder?
Ja, aber im späteren Verlauf flaut die Spannung und damit auch
die Motivation lieder ab.
Das Gameplay ist wie bei den drei Vorgängerspielen gut gelungen.
Doch auch Neulinge finden schnell genug rein.
Die Grafik ist hervorragend und auch heute trotz Crysis auf ansprechenden Niveau.
Aber damals als 2006 konnten die allerwenigsten Splinter Cell Double Agent auf dem PC spielen.Grund: Die sehr hohen Hardwareanforderungen.
Aber um nochmals auf die handlung zu sprechen zukommen :
Das Spiel ist in der Handlung gekürzt.
Es fehlen sogar komplette Level und Levelteile.
Also Ubisoft.
Da war mehr möglich.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: insgesamt prächtig
  • Sound: realistiche Waffensounds, guter Soundtrack
  • Balance: stetig fair aber dennoch fordernd
  • Atmosphäre: tolles Doppelagentenfeeling, man beinflusst Story
  • Bedienung: brilliante Tastatursteuerung
  • Umfang: guter Multiplayermodus, Training im Solomodus
  • Leveldesign: abwechslungsreich , spannende Aufgaben
  • KI: reagiert auf Veränderungen
  • Waffen & Extras: nette Neuerungen und Kampfaktion
  • Handlung: mehre Enden, gute Story
  • Grafik: schwankende Schattenqualität
  • Sound: -
  • Balance: schwer 100% in Statistik zu erlangen
  • Atmosphäre: -
  • Bedienung: aber zu viele Tasten
  • Umfang: etwas kurzer Solomodus
  • Leveldesign: -
  • KI: geht dumme Routen, könnte beser schießen
  • Waffen & Extras: aber könnte überall etwas mehr sein
  • Handlung: kurz und zudem geschnitten

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.