Diablo3 Im Necromancer Update

Nach ungefähr 1200 Stunden Spielzeit und ebenso vielen Paragonstufen, habe ich mich schon sehr auf das neue Necromancer Packet gefreut, da ich hoffte neuen...

von wieli99 am: 20.07.2017

Nach ungefähr 1200 Stunden Spielzeit und ebenso vielen Paragonstufen, habe ich mich schon sehr auf das neue Necromancer Packet gefreut, da ich hoffte neuen Schwung in dem vom LoN set dominierten Spiel zu sehen. Gehen wir zunächst auf die wohl wichtigste Neuerung ein: Die neue Necromancer Klasse...

Überraschender Weise wurde die neue Klasse nicht wie erwartet zum Start der neuen Saison, sondern knapp ein Monat davor released. Dies war in meinen Augen zum einen sehr Nachvollziehbar aber auch sehr schlecht. Der Gedankengang hinter diesem frühen release war wohl, zu verhindern dass in der neuen Saison alle nur die neue Klasse spielen und sich somit nur sehr schwer eine gut ausbalancierte Gruppe finden würde. Leier war das für mich ein Schuss in das eigene Knie, denn gerade die Saison lockt viele "alte Hasen" wieder vor die Rechner und in einer Kombination mit dem Necromancer hätte man so ein Nostalgisches Setting kreieren können. Ich hatte mich schon auf einen Neuanfang mit dem Necromancer gefreut, wollte sogar die Story mit meinem Partner nochmals durchspielen, für den extra-Nostalgietouch, doch daraus wurde nicht lange etwas, denn 1200 Paragon Punkte, jede Menge Items in der Kiste und das viel zu schnelle Leveln auf Q1 machten diese romantische Vorstellung schon nach ca. einer Stunde wieder zunichte.

 

Die neue Spielweise:

Bereits auf der Blizz -und Gamescom wurden einige Transm. des Necromncers präsentiert und ich muss sagen, ich war stark gehyped, klare Blizzard Qualität eben. Mit wunderschönen und vor allem herausstechenden Sets konnte man den Necromancer betrachten und bewundern. Aber es kommt eben nicht nur auf das Aussehen an.

Auf dem PTR wurde kurz vor dem release noch ein Balance Patch veröffentlicht, der das Inarius set in die Meta brachte. Eine fatale Fehlentscheidung, denn dieses Set ist schlichtweg fade: Das Ziel hierbei ist es, rechts und links zu klicken, bzw. alle zehn Sekunden Bone Armor zu erneuern und bei Bedarf Land of the Dead. Somit wird ein dem Dornen-Kreuzritter Build, nahezu identisches, langweiliges build zum meta-build, was für das Spielerlebnis nicht gerade positiv ist. Zum Glück hat Blizzard nun einige Veränderungen gepatched, die das Ganze etwas auflockern.

Die neu hinzugefügten Zonen sind zwar willkommene Abwechslung, aber nach einigen Minuten leider auch schon wieder abgefarmt.

 

Bugs und Pannen:

Die größte Enttäuschung waren aber all die bugs, die mit dem neuen Update kamen. Zum einen konnten alle Klassen die unglaubliche Kraft der Krysbin's Sentence Rings, ausnutzen welcher normalerweise dem Necromancer vallein hätte dienen sollen, zum anderen gab es einen bug im 2er Rift bei dem ein necromancer mit einem DH alle Monster im Raum sofort töten konnte, und dadurch nie dagewesen Portale ganz einfach abschließen konnte. Auch der neue Balance Patch scheint seine Probleme mit sich zu bringen, denn das Trag'ouls Set scheint außer Kontroller zu geraten, so vermuten Profis Riftstufen von 115 oder gar höher erreichen zu können. Des weiteren schienen oder scheinen Wiederbelebungspassive manchmal einfach nicht auszulösen.. Das ist für Hardcore Spieler mehr als nur fatal! Alles in allem muss man einfach sagen dass Blizzard hier ordentlich gepfuscht hat, was man von dieser Firma ja eigentlich sonst nicht gewohnt ist... Schade

Auch sonst war nicht alles paletti, so wurde beispielsweise die Portraits der neuen Klasse stark kritisiert, diese wurden nachgebessert mit der Begründung dass die Portraits eigentlich gar nicht so im Spiel hätten sein sollen. Oder einige neue Zonen welche in Rifts auftauchen können und die Sicht stark einschränken, was natürlich sehr nervig ist.

 

Fazit:

Das Necromancer Update hat viele Hoffnungen geweckt, sie aber zumindest für mich nicht halten können, zu viele Bugs, falsches balancing undleider auch schlechtes Gameplay verhauen das Spielvergnügen. Wenn ich ganz ehrlich bin, hat mir Diablo 3 vor dem Update mehr Spaß gemacht... Ich hoffe stark dass Blizzard all diese Fehler wieder ausmergelt und somit das große Pontential des Spiels weiter ausbaut. Bis dahin bleibe ich aber leider enttäuscht.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Neue Klasse bringt Abwechslung
  • Schöne neue Transmogifikationen
  • Tolle Aussicht wenn noch nachgebessert wird
  • Viele (Klassenübergreifende) bugs
  • Nicht gut gebalanced
  • Transmogifikationen leider nur für den Necromancer zugängig
  • Spielspaß geht durch verfrühten Start schnell verloren
  • Nicht ausgeklügelt genug

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen