Ein kleiner Rückblick auf die Welt Khorinis

In dem Spiel geht es um den namenlosen Helden, den man bereits aus dem Vorspiel Gothic kennt. Dieser wird von dem geheimnisvollen Zauberer Xardas gerettet da...

von - Gast - am: 18.03.2012

In dem Spiel geht es um den namenlosen Helden, den man bereits aus dem Vorspiel Gothic kennt. Dieser wird von dem geheimnisvollen Zauberer Xardas gerettet da wir nach dem Entscheidenden Kampf gegen den Schläfer unter einem Tempel begraben wurden. Wir kommen also wieder zu Bewusstsein und müssen feststellen, dass wir all unsere Kräfte verloren haben. Doch wir haben keine Zeit uns auszuruhen, eine neue Bedrohung stellt sich uns in den Weg. Der Zauberer gibt uns den Rat das 'Das Auge Innos' zu suchen, es soll eine wichtiges Artefakt sein um die kommende Bedrohung zu bezwingen. Auf der Suche danach begegnen wir vielen Personen die uns manchmal helfen und manchmal ausnehmen wollen. Doch nichts hält uns von der eigentlichen Aufgabe ab. Alte Bekanntschaften aus dem Vorgänger haben sich ebenfalls aus der Kolonie retten können und stehen uns natürlich jederzeit zur Seite. Es gibt drei Fraktionen von denen wir uns für eine Entscheiden können. Die Wahl hat hohen Einfluss darauf welchen Lauf die Handlung nimmt. Was ein erneutes spielen um so mehr anreizt. Das Spiel ist in 5 Kapitel unterteilt aber dennoch keinesfalls Linear gestaltet. Es gibt eine riesige Welt zu erkunden in der man jede menge Spaß haben kann.
Meiner Meinung nach gibt es kaum vergleichbare Spiele die einen wirklich mit dem Geschehen so sehr verknüpfen. Da macht es mir auch nichts aus wenn ein Schaf auf der Weide in einem Stein hängen bleibt oder das Spiel mit seiner Grafik schon lange nicht mehr mithalten kann. Kurzum, das beste Rollenspiel das ich jemals gespielt habe.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen