Eine neue Hoffnung ist gestorben

Für mich persönlich war der Vogänger fast ein Totalausfall, kein Squadsystem, kein Serverbrowser!!!!, keine Solo Kampagne, zu wenige Maps, auf...

von K1LM0r am: 23.11.2017

Für mich persönlich war der Vogänger fast ein Totalausfall, kein Squadsystem, kein Serverbrowser!!!!, keine Solo Kampagne, zu wenige Maps, auf Dauer langweilige Modi, kaum Raum für Strategien usw. Nein, für mich als begeisterten, langjährigen Battlefield und Planetside 2 Spieler, war das wirklich keine Alternative und ich Depp habe mir auch noch die Deluxe Version, die alle zukünftigen DLCs enthält, bestellt. Auch wenn die DLCs teilweise die Kohlen wieder aus dem Feuer holten war das Spiel unterm Strich eine große Enttäuschung.

Um so gespannter war ich auf den 2ten Teil, schließlich hatten die Entwickler vorher angekündigt, dass sie Einiges verbessern wollten. Nachdem ich einige Ersteindrücke durch Let's Plays, die während der Beta entstanden, gewinnen konnte, wollte mich der Hype noch immer nicht so richtig mitnehmen. Eine Woche vor Release wurde ich dann aber doch neugierig, allein schon weil es sich um Star Wars handelt und ich schon seit meiner Kindheit großer Fan der Filme und Spiele war. Sogar der mittelmäßigen Serie (The Clone Wars) konnte ich Etwas abgewinnen. Lange Rede kurzer Sinn: Ich kaufte mir das Spiel.

Ich habe erstmal mit der Kampagne begonnen, weil ich vorher gehört hatte, dass dort viele Schauplätze aus dem Multiplayer vorkommen und ich wollte nicht schon vorher jeden Ort gesehen haben. Trotz des höchsten Schwierigkeitsgrades, war ich nie wirklich gefordert und hatte die Kampagne in etwas mehr als 5 Stunden durch. Ohne zu spoilern kann ich sagen, es lohnt sich nicht wirklich die Kampagne zu spielen, langweilige Story, lahmes Gameplay, kaum Freiheit, dumme Gegner. Das Beste an der Kampagne, waren die vielen Starcards die ich mit dem durchspielen bekommen habe.

Damit komme ich auch schon zum Multiplayer, die Starcards habe ich ja schon erwähnt und im Grunde habe ich auch nichts gegen ein solches System, funktioniert bei Battlefield 1 ja auch. Das Problem bei Star Wars Battlefront II ist nur, dass sich die Starcards auf die Fähigkeiten auswirken. Stärkere Granaten und Ausrüstung sind dabei das kleinere Übel, viel schlimmer sind Starcards mit denen man auf einmal mehr einstecken kann oder schneller heilt. Gerade als Neuling oder als Jemand der für gewöhnlich nicht so viel Zeit zum zocken hat, dient man in den ersten Stunden nur als Kanonenfutter.

Ich habe mich vorrangig mit dem 40 Spieler Modus beschäftigt und musste leider feststellen, dass das Squadsystem ein schlechter Witz ist, es ist zwar auch bei Battlefield so, dass fremde Leute selten zusammen arbeiten, jedoch hat man dort noch die Möglichkeit bei seinem Squad zu spawnen. Diese Möglichkeit (wie es sie mit Partnerstart zumindest abgespeckt noch in Battlefront I gab) entfällt völlig, weil die Squads nach jedem Tod neu ausgewürfelt werden jeder Tote wird in das neue Squad gesteckt und los gehts.

Auch das neue Heldensystem während des 40 Spieler Modus stört mich, die Idee das man sich die Helden frei spielt ist auf jeden Fall besser als die Pop Ups im Vorgänger, jedoch wurde das System offenbar nicht zu Ende gedacht. Wenn man im Verlierer Team ist und ohne hin schon zusammen geschossen wird, kann es vorkommen das man auf einmal vier Helden gegenüber steht, weil das Gewinner Team natürlich wesentlich mehr Punkte macht. Das macht den Kampf noch frustrierender als er schon ist.

Das größte Problem ist meiner Meinung nach allerdings der fehlende Serverbrowser, was denken sich die Entwickler überhaupt dabei den Serverbrowser weg zu lassen? Ohne Serverbrowser wird die Spielsuche zur Glückssache, denn in Battlefront II kann man sich noch nicht einmal aussuchen welche Map man gerne spielen möchte. Des Weiteren fehlt die Option das Team zu wechseln, gerade auf den Maps aus den Klonkriegen wäre das für mich wichtig weil es mir sehr schwer fällt die Droiden zu sehen besonders auf Naboo, wo die Gebäude die gleiche Farbe haben wie die Droiden.

Unterm Strich muss ich sagen, dass die GameStar mit ihrer Wertung noch recht gnädig war. Die Frage die ich mir die letzten Tage immer wieder gestellt habe ist: Was würde von dem Spiel übrig bleiben, wenn es keine Star Wars Lizenz hätte?

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Star Wars geht immer
  • Mehr Umgebungen als im Vorgänger
  • Mehr Helden
  • Lahme Kampagne
  • Kein Serverbrowser
  • Starcards die sich auf die Fähigkeiten auswirken
  • Nicht durchdachtes Squadsystem
  • Dadurch Kaum Teamplay möglich
  • Kaum Strategie
  • rennen schießen sterben, rennen schießen sterben, rennen schießen sterben (Runde zusammen gefasst)

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

zu leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.