Es hätte so gut werden können!

Was habe ich mich auf dieses Spiel gefreut! Ich erinnere mich noch gut an das fantastische Mafia 1, das mich Tage an den PC fesselte, genauso an Teil II, den...

von Sportback am: 23.10.2016

Was habe ich mich auf dieses Spiel gefreut!

Ich erinnere mich noch gut an das fantastische Mafia 1, das mich Tage an den PC fesselte, genauso an Teil II, den ich im Gegensatz zu vielen gelungen finde.

Nach der Ankündigung, und massig Trailern und Inside-Looks zu Teil III bis Release, war ich ein wenig skeptisch, ob das neue Konzept auch überzeugt, aber als Fan der Serie eben ein Pflichtkauf. Leider...

Kommen wir zu den einzelnen Punkten die ich ansprechen möchte:

Die Story, das Herz eines Mafia

Ja, das Spiel legt einen super Start, mit richtig fesselnder Story hin, und bleibt dem bis zu dem Punkt, an dem alle Unterbosse rekrutiert wurden auch treu. Aber was dann folgt, ist meiner Meinung kein Mafia mehr... klingt hart, ist aber so. Repetitives abarbeiten immer der selben Sachen,

•Erledige feindliche Vollstrecker

•Verhöre Feinde

•Zerstöre das Lager (Munition, Medikamente usw.)

•Bringe das Budget der Organisation auf Null, und locke den Boss aus seinem Versteck.

•Erledige den Boss, und wiederhole das selbe bei der zweiten Organisation im Bezirk.

Dies macht die ersten male Spaß, aber dann nervt es einfach, davon abgesehen das eine solche Mechanik wirklich Garnichts mit der Mafia Serie zu tun hat, wird das Spiel abrupt langweilig und träge... genau das was bei der Serie NIE der Fall war.

Die einzelnen Storyabschnitte der Bezirksbosse sind dann zwar wieder gut umgesetzt, reißen aber durch das repetitive abarbeiten zu wenig heraus... Schade!

Die Open-World:

Ja, New Bordeaux im Jahre 1968, eine wirklich toll umgesetzte Spielwelt mit viel liebe zum Detail! Mit dem passenden Soundtrack hat das Spiel bei mir Momente geschaffen, in denen ich einfach langsam durch die Innenstadt fuhr und das Spiel genossen habe. Doch gute Musik alleine reicht nicht!

Viele Versprechungen, einer lebendigen Open-World, mit einer menge zu erledigen wurden vor Release gemacht, man möchte mehr als in Teil II bieten. Dem ist leider nicht so, außerhalb der "0815 Grind-Missionen" gibt es einfach nichts zu tun in der großen Welt. Nichts.

Gut man kann die Sammelobjekte wie Magazine, Schallplatten-Cover usw. "finden", aber es gibt nirgends Nebenmissionen abseits der Unterbosse... viel Potenzial... viel verschenkt!

Die Anpassungsmöglichkeiten

... die nicht existieren...

Was habe ich es geliebt, in Teil II in einen Kleidungsladen zu gehen, mir den teuersten Trenchcoat zu kaufen, meine Autos in meiner Garage zu speichern, nachdem ich diese ganz nach meinen Vorstellungen anpassen konnte. Genau auf das habe ich im dritten Teil gehofft, doch nix da!

Weder ein eigenes "Haus" , noch eine Garage zum abspeichern der Fahrzeuge, oder Werkstätten und Kleidungsgeschäfte sind auf der Karte vertreten.

Doch, ach nein! Schaut an den Horizont DLC incoming! (Dazu später mehr)

Die Grafik

... ja .. nicht schlecht, aber bei weitem nicht gut.

Lichteffekte die mir teilweise wirkliche WOW Momente zaubern, Sekunden später aber von Tag auf Nacht, von Regen auf Sonne wechseln. Ein Lagerhaus, das so Dunkel ist, in dem ich nicht einmal ein rotes Fass neben einem PKW sehe..

Die Grafik zaubert viele tolle Momente, aber ZU VIELE negative... leider.

Das Gameplay

mein größtes Sorgenkind...

die KI der Gegner ist sehr schwach, zu berechenbar und einfach... Strohdumm. Hier nur ein Beispiel:

Ich gehe hinter einer Kiste in Deckung, und erledige mittels Pistole einen Gegner. Der nächste kommt ohne Überlegung wieso sein Kamerad nun die Möhren von unten zählt auf mich zu, wird wie seine folgenden 5 Kollegen per Nahkampf ausgeschaltet.

Nun frage ich mich doch wie die Italienische Mafia in New Bordeaux ihre Stellung halten kann, wenn ein IQ Wert im minus Bereich vorliegt, und so etwas darf nicht passieren.

Das Fahrzeuggameplay, Arcadelastig aber noch vertretbar. Die Kollisionen, ein Kopfschütteln, ein Busch ist hart wie Stein, ein Seitenstreifer führt zum hin- und herschleudern wie eine Billiardkugel. Das frustet!

Doch es gibt auch gutes, das Gunplay! Dieses fühlt sich richtig gut an, ist stimmig und bereitet Spaß, sogar massig, wenn mittels Schrotflinte die Gegner weggeschleudert werden.

Mein Fazit und die DLC Politik:

Es fühlt sich so an, als ob das Spiel hastig veröffentlicht werden sollte. Zu viele Minuspunkte bei zu wenigen WOW Momenten, genau das lieferten aber die Vorgänger!

Ich merke selber, das mir durch das repetitive Abarbeiten der Missionen die Lust vergeht... obwohl ich es so gerne mögen möchte! Ein Spiel, das zu weit von seinen Vorgängern entfernt ist, für Serienfans wie mich. Für Spieler die ein sehr Storylastiges Game suchen, ohne Aufgaben abseits der Geschichte sicher gut. Aber für Fans der Reihe, oder Spieler die mehr als träges abarbeiten der Missionen wollen, durch Anpassung ihre "eigene" Spieleerfahrung erschaffen möchten, ein gewagter Schritt. In einem Sale sicherlich ein guter Kauf, aber nicht zum Vollpreis. Dazu im Moment noch zu viele Bugs und Abstürze, ich erinnere mich noch an die Worte der Entwickler nach der Ankündigung" Wir nennen keinen Releasezeitraum, es wird veröffentlicht wenn es 100% Bugfrei ist" naja.. soviel dazu.

Zum Schluß möchte ich noch zur DLC Politik von Mafia III kommen, etwas das mir am Herzen liegt.

Wenn Inhalte die bereits im Spiel vorhanden sind, wie die Fahrzeuganpassung, per Mod freischaltbar sind, aber als "kostenloses " DLC zusammen mit dem Kleidungswechsel später "irgendwann" einmal nachgereicht werden, bleibt für mich leider nur eins über, den Kopf schütteln vor so viel "Am Kunden vorbei denken"!!! Nicht das ich etwas gegen DLC´s hätte, im Gegenteil, Story-Addons im Season-Pass sind eine tolle Sache, aber davor sollte erst einmal ein Spiel komplett und ohne das herausnehmen von Inhalten veröffentlicht werden.

Ich bin ein Fan der Mafia Reihe... von Teil 1&2. Numero 3 hat für mich nichts mehr mit der Reihe zu tun, und das hier zu schreiben tut weh.


Wertung
Pro und Kontra
  • toller Soundtrack
  • toller Spiel/Storyauftakt
  • detaillierte Open-World
  • TOP Cut-Scenes
  • tolles Gunplay
  • repetitives abarbeiten von Missionen
  • viele Bugs & Glitches
  • keine Anpassungsmöglichkeiten
  • zu Abrupter Wetter/Lichtwechsel
  • Fahrzeugkollision/Schadensmodell
  • Polizei greift kaum ein

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.