FIFA 20 - ein zweischneidiges Schwert

Vorab: Ich Spiele Fifa seit FIFA 06. Für manche mag das viel erscheinen, für andere wiederum wenig. Ich halte es jedoch für genügend Zeit um nun über den...

von MALI3U am: 14.10.2019

Gameplay:

Man mag denken ein Fußballspiel bleibt ein Fußballspiel. Doch das ist weit gefehlt. Wenn ich das heutige FIFA mit meinen Anfängen vergleiche, dann wurde in der Zeit vieles erreicht. Zum Beispiel wird nun der Ball physikalisch korrekt berechnet und hat nicht mehr einfach nur stumpf vorgerechnete Flugkurven. Des Weiteren spielt sich das Spiel als wäre der Ball tatsächlich ein eigenständiges Objekt. Früher war er dies nicht. Entweder ein Spieler hatte den Ball oder er war auf dem Weg zu einem anderen (Es ist schwer zu umschreiben aber wer mal FIFA 08 gespielt hat versteht es). Heute sind die Bälle eigenständiger und können den Spieler verspringen oder liegen so, dass der Spieler den Ball nicht satt trifft. Somit macht das Können des Spielers nun einen größeren unterschied, da Ballführung im Fußball essenziell ist. Kommen wir auf das Spiel zurück ist das Gameplay für heutige Verhältnisse solide. Jedoch gibt es ein großes Manko. Bedeutende Spielern wie Neymar, Messi oder Ronaldo verspringt zu oft ein Ball oder ein Pass findet den Spieler nicht. EA versucht das Spielgefühl zwar damit „realistischer“ zu machen, schafft dies aber nicht, da Weltstars es nichtmal schaffen einen Pass über 10m an den Mann zu bringen. Weiterhin ist die Steuerung teilweise zu ungenau. Zu oft ist es mir passiert, dass ein Spieler aufs Tor zugelaufen ist, ich ihm einen Steilpass spielen will und mein Spieler den Steilpass teilweise in eine ganz andere Richtung feuert. Im besten Fall direkt zum Genger welcher dann in der 90min das Ausgleichstor schießt. FIFA. Kommen wir aber nun zu den positiven Teilen. Das Spiel ist im Vergleich zum Vorgänger wieder schneller geworden. Obwohl EA erst ein langsameres Gameplay angekündigt hat, ist dies trotzdem schneller geworden. Das ist aber keinesfalls schlecht oder unrealistisch. Wer mal ein Spiel in der Premiere League gesehen hat, weiß was für ein Tempo heutzutage gespielt werden kann. Somit macht auch das Tempo von Raketen wie Ronaldo oder Mbappe wieder einen unterschied. Auch eine klare Verbesserung zum Vorgänger. Übrig bleibt ein FIFA welches ein solides aber trotzdem ausbaufähiges Gameplay bietet.

 

Grafik und Präsentation:

Beides hab ich in einem Punkt zusammengefasst, da die Präsentation nicht in das Gameplay einfließt. Schade. Der Support wird heutzutage immer bedeutender und könnte so zumindest im Managermodus eine Rolle spielen. Aber später mehr zum Managermodus. Die Grafik ist ebenfalls solide. Einige Spielermodelle sind extrem gut getroffen, andere wirken aber eher wie ein schlechter Doppelgänger. Zum Vorgänger hat sich jedoch nicht viel atemberaubendes getan. Choreografien sind immer noch sehr einseitig und teilweise viel zu überzogen. In der 3. Liga wird fast jeden Spieltag die immer gleiche Choreo gezeigt. Hier könnte gerne mal abgespeckt und nur zu wichtigen Anlässen eine gezeigt werden. Auch Spruchbänder wären Denkbar und sogar leicht umsetzbar, da das Spiel genug Ansätze dazu bietet z.B. wenn ein Spieler zum rivalisierenden Verein wechselt oder gerade eine Torflaute hat. Es gibt viele Möglichkeiten. Ich weiß, dass nicht viele Leute was darauf geben, jedoch finde ich muss man einen Kaufpreis von mittlerweile 70€ irgendwie begründen können und ein paar Änderungen an der Menüoptik und am Gameplay tun dies nicht. Die Präsentation der Champions League ist weiterhin gut aber bietet ebenfalls keine nennenswerte Änderungen zum Vorgänger. Volta wurde hingegen sehr gut umgesetzt. Die Arenen haben alle ihre eigene Größe und Look. Gefällt mir gut und spiele ich derzeit auch ehrlich gesagt am meisten. 

 

Volta:

Wo wir schon bei der Überleitung zum Thema Volta an sich sind. Volta ist kurz gefasst der FIFA Street Modus im neuen FIFA. Jedoch spielt sich der Modus deutlich realistischer als o.g. FIFA Street. Übertriebene Dribblings oder teilweise utopische Abschlüsse sucht man hier vergebens. Viel Pässe, Übersteiger und teilweise Hackentricks regieren hier das Feld. So spielt sich der Modus deutlich realistischer. Wahlweise kann man 2vs2, 3vs3, 4vs4, 5vs5 oder Futsal (eigentlich auch 5vs5 aber ergänzende Regeln) spielen. Bei den vs. Modi kann man auch wählen, ob man mit oder ohne Bande spielen will, was ein großen unterschied im Spielgefühl gibt. Ohne Bande ist das Spiel viel „langsamer“, taktischer und mit ist es definitiv schneller und unübersichtlicher. Spielen kann man Volta jedoch nur im Anstoßmodus und eine gewisse Zeit in der neuen Story. Hier wurde wieder mal Potential verschenkt. Wenn man schon so eine „große“ Neuerung bringt und diese stark bewirbt, dann erwarte ich dass man auch über den Tellerrand hinaus blickt und sieht was alles möglich gewesen wäre. So hätte FIFA ganz einfach beim erstellen eines Turniers die Option einfügen können, daraus ein Hallenturnier zu machen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Implementierung in den Managermodus. So könnte man wahlweise an einem Hallenturnier teilnehmen und Preisgelder gewinnen oder sonstiges. 

 

Managermodus:

Wer aufmerksam ließt, der hat vielleicht schon gemerkt, dass die ein oder andere Idee für den Managermodus verloren gegangen ist. Betrachtet man hier die Neuerungen, gibt es hier nur zwei nennenswerte. Es gibt eine Interaktion mit den Spielern, was ihre Moral verändert und dann gibt es noch Pressekonferenzen, welche ebenfalls die Moral der Spieler verändern. Diese Moral soll nun für einen individuelleren Potential führen. So kann sich ein Kai Havertz in einer Saison zu einem 95 Ges. Rate Spieler entwickeln und in einer anderen nur zu einem 89. So soll jede Karriere individueller werden. Das Problem was hierbei aufkommt ist, dass diese neuen Features schnell langweilig werden. Hintergrund davon sind absolut durchschaubare Antworten und deren Folgen. Hat man drei Antwortmöglichkeiten zu Auswahl, so ist eine davon absoluter Schwachsinn und senkt die Moral, die andere ist neutral und verändert sie nicht und die letzte ist meist sehr offensichtlich die richtige Antwort und hebt die Moral der Spieler. So sind die Pressekonferenzen und die Spielergespräche nach kurzer Zeit so langweilig, dass kaum noch einer diese führt oder führen will. Insgesamt fehlt es dem Managermodus seit Jahren an tiefe. Neben dem Spielerpotential und deren Moral gibt es kaum eine Möglichkeit etwas aktiv zu managen oder für den Verein zu unternehmen. Ich steh dabei nicht allein mit meiner Meinung. Tausende von Fans fordern seit Jahren wieder die Implementierung von Features die sogar mal in einem FIFA vertreten waren. In den früheren Teilen war es somit möglich Sponsorenverträge abzuschließen, welche sich unterschiedlich auf das Transferbudget auswirkten. Manche haben somit eine hohe Transfersumme bereitgestellt, forderten dafür im Verlauf der Saison jedoch eine hohe Anteilhabe an den Gewinnen. Somit musste man evaluieren welche Variante für den Verein und die Saison die beste war. Andere wünschenswerte Neuerungen wär der Stadionausbau. Spieltechnisch und Optisch. Somit könnte bei einem Aufstieg z.B. in ein neues Stadion investiert werden anstatt in Spieler. Damit kommen wieder mehr Fans was Sponsoren anlockt und die Transferbudgets der nächsten Saisons erhöht usw. usw. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten den Managermodus endlich mal wieder mehr tiefe zu verleihen. Eine Anmerkung möchte ich nicht unausgesprochen lassen. Die Neugestaltung von Trikots für die kommende Saison ist auch ein großer Wunsch von mir. Doch genug von dem was alles Falsch läuft oder fehlen könnte. Der Managermodus läuft immerhin relativ ohne Probleme. Es gibt zwar einen Fehler, welcher die großen Vereine immer nur mit der B-Mannschaft auflaufen lässt was dazu führt das diese fast absteigen aber im großen und ganzen läuft er ganz ok. Ich denke o.g. Fehler wird bald behoben sein und dann kann man den Modus wieder ohne Einschränkungen spielen. Insgesamt bleibt aber bis auf weniges unverändert zum Vorgänger.

 

Ultimate Team:

Kommen wir zum letzten Kapitel meiner eh schon zu langen Review. Der Ultimate Team Modus oder kurz FUT (FIFA ULTIMATE TEAM) erfreut sich weiterhin einer sehr großen Beliebtheit. Wie umstritten dieser Modus aufgrund seiner Glücksspieleigenschaften ist muss ich wohl hier nicht näher erörtern. Hierfür gibt es genügend Videos im Netz die darüber aufklären. Viel neues gibt es auch an dieser Front nicht zu berichten. Der Modus Läuft fast unverändert weiter. Ja die Ligen und Systeme wurden ein wenig verändert aber darauf muss man nicht im Detail eingehen. Wichtig ist, dass die Netzwerkverbindung deutlich stabiler geworden ist und somit weniger Probleme beim Onlinespielen auftreten. Lobenswert bei einem Modus der seit über 10 Jahren besteht und nie wirklich Online funktioniert hat, da die Verbindung zum anderen Spieler stets schlecht war oder unterbrochen wurde. Bestehen bleibt ein Pay to Win System mit Glücksspiel, welches auch noch durch diverse YouTuber angepriesen wird. Ich bin und bleibe kein Fan vom Einsatz von Echtgeld in Online spielen. Wenn Spieler für Echtgeld Items oder Spielinhalte erwerben, dann dürfen diese nicht spielentscheidend sein. Dies ist bei Ultimate Team klar der Fall, da für hier für bares Geld Packs erworben werden können in denen sich gute Spieler befinden. Spieler die kein Geld dafür ausgeben wollen, müssen viel viel länger spielen und treten bei gleicher Spielzeit meist gegen ein bedeutend besseres Team an. 

 

 

Fazit:

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass der neuer Ableger von FIFA ein zweischneidiges Schwert ist. Zum einen ist es ein solides Spiel. Die Grafik kann begeistern und auch der Umfang ist entsprechend gut. Viele Lizenzen (bis auf die von Juve aber das juckt ja kaum einen) sind im Spiel enthalten und werden auch dementsprechend präsentiert. Zum anderen gibt es kaum Neuerungen im Spiel. Es fühlt sich eher an als gäbe es zu FIFA 19 ein größeres Update. Mehr aber auch nicht. Behauptungen, dass es ja nicht genug Möglichkeiten gäbe das Spiel zu optimieren oder zu erweitern konnte ich glaube ich zum Teil widerlegen. Es gibt genug Möglichkeiten. Wenn sich Spieler innerhalb von 1 Stunde ca. 20 Verbesserungen einfallen lassen können und die Entwickler, welche dafür bezahlt werden, nicht, dann liegt es vielleicht an den Entwicklern und nicht an den hohen Anforderungen der Community. Würde ich das Spiel jemandem der FIFA 19 besitzt empfehlen? Nein. Für 70€ definitiv nicht. Für 20-30€ ist ein kleines Update aber in Ordnung. Würde ich das Spiel jemanden empfehlen der noch kein FIFA besitzt oder wenn nur ein altes? Ja. Ich hoffe ich konnte Helfen. Viele Dinge habe ich nicht ausführlich ausgeschrieben oder nur umschrieben. Ich hätte hier auch noch 5000 Wörter machen können aber a) ließt dass dann keiner und b) werde ich hierfür nicht bezahlt (leider/Die Gamestar kann ja mal darüber nachdenken). Danke.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Präsentation von Bundesliga, Premiere League und Champions League ist gut gelungen
  • Viele wichtige Lizenzen
  • Neuer Volta Modus
  • Zu wenig Innovation
  • Diverse Punkte bei Ultimate Team

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen