Geniales Spiel - geniales GTA

GTA: San Andreas. Dieser Name ist Musik in meinen Ohren. Warum? Weil es Erinnerungen weckt. Erinnerungen daran, wie ich mit fetten Autos und schlanken Frauen...

von DerSehrKlugeTyp am: 03.11.2014

GTA: San Andreas. Dieser Name ist Musik in meinen Ohren. Warum? Weil es Erinnerungen weckt. Erinnerungen daran, wie ich mit fetten Autos und schlanken Frauen durch die City von Los Santos gedüst bin. Nichts konnte mich aufhalten. Doch weshalb liebe ich dieses Spiel damals wie heute? Darauf werde ich in dieser Rezension eingehen.

 

Handlung


Carl Johnson, von seinen "Homies" nur CJ genannt, kehrt Anfang der 90er Jahre in sein Heimatviertel, die Groove Street,  in Los Santos zurück. Er war 5 Jahre lang weg, an der Ostküste der USA. Doch in seinem Viertel ist nichts mehr, wie es mal war. Seine Gang ist ein zugekiffter Haufen und der Einfluss der Gang ging größtenteils an den großen Bandengegner, die Ballas verloren.
Soviel zur Story, mehr möchte ich nicht verraten, da ich sie als gut und witzig ausgearbeitet empfinde.
An jeder Ecke wartet eine zynische Anspielung auf reale Ereignisse, beispielsweise heißt die reale Stadt Hollywood im Spiel Vinewood und ist dem realen Vorbild oft gut nachempfunden.
Ein Hauptreiz des Spiels ist die auch heute noch beeindruckend große Welt, die unzählig viele Möglichkeiten bietet, wie z.B Billiard spielen, ins Fitnessstudio gehen oder auch Basketball spielen, um nur einen Bruchteil zu nennen.

 

Spielwelt

An jeder Ecke wartet eine zynische Anspielung auf Reales, beispielsweise heißt die reale Stadt Hollywood im Spiel Vinewood und ist dem realen Vorbild oft gut nachempfunden.
Ein Hauptreiz des Spiels ist die auch heute noch beeindruckend große Welt, die unzählig viele Möglichkeiten bietet, wie z.B Billiard spielen, ins Fitnessstudio gehen oder auch Basketball spielen, um nur einen Bruchteil zu nennen. Die Welt ist zwar nicht ganz so detailverliebt wie der Nachfolger GTA 4, allerdings ist sie dafür bestimmt 4-mal so groß und bietet, wie schon erwähnt, trotzdem sehr nette Details.

 

Umfang


Das Spiel bietet insgesamt 192 Fahrzeuge, darunter Fahrräder, Panzer und einige Helikopter und Flugzeuge. Zudem hat jedes Auto ein eigenes Kennzeichen. Zudem ist es möglich, Züge, die sich auf Gleisen, die in der ganzen Spielwelt anzutreffen sind, fortbewegen, zu entführen und dementsprechend zu fahren. So lassen sich mit dem Zug echte Topgeschwindigkeiten erreichen, sofern der Zug nicht entgleist.
Es gibt 87 Hauptmissionen und unzählige Nebenaufträge. Zudem kann man seinen Charakter in einigen bereichen, wie z.B Ausdauer, Kraft usw. verbessern, indem man zum Beispiel ins Fitnessstudio geht oder ein wenig auf den Ozean hinaussschwimmt. Diese Charakterverbesserung ähnelt, der Fähigkeitenverbesserung aus Rollenspielen. Eine tolle Sache, die in älteren und neueren Teilen leider fehlt.

 

Grafik


Wer dieses Spiel wegen der Grafik nicht mag, den möchte ich durch den Monitor packen und ihm mindestens 30 Schellen geben. Klar, dieses Spiel hat nicht die Grafik eines hochmodernen Hochglanzshooters, trotzdem sollte man nicht so oberflächlich sein und die Finger vom Spiel lassen, nur weil es nicht wie das Next-Gen Call of Duty aussieht.

Hinweis


Mods laufen nur unter Version 1.0. Das finde ich schade und auch kritisierenswert. Allerdings gibt es einige Downgrade Programme, die Version 2.0 wieder in Version 1.0 "verwandeln".

Fazit


Wer Open World Spiele mag, liebt GTA San Andreas. Das Spiel hat zwar keine modernen Physikeffekte wie GTA 4 oder GTA 5, doch trotzdem ist es für mich nach wie vor das Highlight der Reihe.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • bombastische Spielwelt
  • sehr viel genialer, zynischer Witz
  • viele Missionen
  • extrem lange Spielzeit
  • cooler Hauptcharakter
  • angestaubte Grafik
  • Mods nur unter Version 1.0
  • schwierige Steuerung

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.