Hui und Pfui

Das beste und kurzweiligste Aufbauspiel momentan wird durch bugs und dlc´s vermiest.

von mueckentaxi am: 20.05.2019

Gleich vorne weg, das Spiel ist einen Kauf wert, denn auch wenn es einigen Frust enthält und bugs die ich mir nicht erklären kann, es kann zu einem grandiosen Spiel werden.
Positiv ist das Siedeln mit Wuselcharakter, wunderschön animierte Figuren und Sprüche. Die Aufgaben sind manigfaltig und lassen dank Häufigkeitseinstellung keinen Wunsch offen.
Tolle Grafik und Sounderlebnisse, die einem das Siedeln und Tüfteln angenhem machen.
Die Warenketten sind so umfangreich, dass man als normal Sterblicher mit einem IQ von über dem Schwarzbrot ins Trudeln gerät. UNd hier ist der erste große Kritikpunkt. - Warum gibt es keine Mindest-Rückhalte-Mengen Einstellung für das Hafenlager?
Mir absolut schleierhaft.
Bleiben wir beim negativem: Die Schiffe sind eine wunderschön animierte Katastrophe.
Eigentlich sollten die Schiffe zwei Befehle befolgen können aber das Aufnehmen von im Wasser treibenden Waren reine Glückssache. Oft halten die Schiffe irgendwo an und erledigen den Job nicht. Oder Sie fahren hin, aber nehmen die im Wasser treibende Ware nicht auf. Manuel funktioniert das, kostet aber ständige Kontrolle und Zeit.
Flotten:
Schiffe in der Flotte sind sooo langsam, sobald irgendeins etwas geladen hat wird es noch langsamer. Das langsamste Schiff ist Mass aller Dinge und das bedeutet oft, wenn der Gegner nicht zufällig bei dir vorbei kommt, dann segelst du immer hinterher.
Steuerst du jedes Schiff einzeln, dann werden sie wieder schneller. Somit ist dies momentan die einzige Option im direkten Kampf. Die Wegfinung in der Flotte ist auch kurios. Oft blockieren sich die Schiffe, oder fahren dann total unerwartet weg vom Gegner. Also hier ist noch viel Arbeit.

Ich muss gestehen ich habe schon Tage mit Eifer gespielt, es aber noch nie geschafft die Karibik richtig ans Laufen zu bringen, da mich Krieg gegen die Dicke Berta oder den Karibischen Piraten oft überforderten und meine Handelsrouten zusammen brachen und damit die Stadtversorgung. Auf der anderen Seite bin ich ein Perfektionist und lebe vom perfektionieren der Versorgung. Darum spiele ich weiter trotz der bugs. Ich würde mir auch eine größere Vielfalt an Inseln wünschen, momentan sind es ich glabe je 12 verschieden Inseln in der alten Welt und 12 in der Neuen Welt. Man kenn sie schon bald alle. Es gibt nur 3 recht gute Inseln, bei denen der Platz angenehm ist. Mir sind sie dennoch zu klein, wie auch die Welt.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Tolles Siedeln.
  • Grafisch und Sound gut und lustig. Gute Animationen.
  • Interessante Aufgaben.
  • Umfangreiche Toolseinstellungen, vom Planungssiedeln, bis zum aufwerten.
  • Fehlende Rückhalte Mengeneinstellung im Lager.
  • Schiffe befolgen Befehle nicht immer zu 100%.
  • Flotte zu langsam.
  • Warenketten zu aufwendig für den vorhandenen Platz.
  • Inseln sind vorgefertigt und nicht generiert.
  • Oh mein Gott diese DLC - für mich mittlerweile ein Grund ein Spiel nicht zu kaufen. Das Spiel wird für 60 verkauft und mit DLC dann aufgebort und am Ende würde es dann 120 € oder mehr kosten.
  • Wir als Käufer sollten das vielleicht langsam mal blockieren, es nimmt überhand.

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher schwer

Bugs:

Oft, regelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen