...ich bin jetzt Hollywood-Regisseur...

Wolltet Ihr schon immer mal in ganz Hollywood bekannt werden? Als Regisseur tolle Filme drehen und vielleicht eine Auszeichnung gewinnen? Ein eigenes Filmstudio...

von Silvershadow am: 18.04.2008

Wolltet Ihr schon immer mal in ganz Hollywood bekannt werden? Als Regisseur tolle Filme drehen und vielleicht eine Auszeichnung gewinnen? Ein eigenes Filmstudio leiten und ein ganzes Team von Schauspielern haben? Einen vollkommen Unbekannten zum umjubelten Hollywood-Star machen? Witzige Komödien, kitschige Romanzen, haarsträubende Gruselfilme, rasante Action- und abgehobene Science-Fiction-Filme veröffentlichen?

Dann ist THE MOVIES das Richtige und dann kann ich Euch dieses Spiel nur empfehlen!

.:’:.:’:.:’:. DER PREIS .:’:.:’:.:’:.

Bei Amazon ist THE MOVIES auf DVD-ROM momentan für 28,95 Euro erhältlich.
Mittlerweile gibt es jedoch auch The Movies (DVD-ROM) (Software Pyramide) für 10,-- Euro – und mein Tipp: Sofort zuschlagen! Bei diesem Preis kann man wirklich absolut nichts falsch machen. Ich habe auch gehört, dass es momentan für 10,-- Euro beim Mediamarkt erhältlich sei...

.:’: DIE SYSTEMVORAUSSETZUNGEN .:’:

Damit Ihr wisst, ob es auf Eurem Rechner überhaupt läuft, hier erst einmal die Systemvoraussetzungen:

Microsoft Windows 98SE/ME/2000/XP
Pentium III 800 MHz oder Athlon 800 MHz CPU (oder schneller)
256 MB RAM
8x Speed CD-ROM
2,4 GB Festplattenspeicher plus 500 MB für die Auslagerungsdatei
Windows Media Player 9 Codecs
800x600 Monitor-Auflösung
100% DirectX 9.0c kompatible 16-bit Soundkarte
100% DirectX 9.0c kompatible 3D-Grafikkarte mit 32 MB Hardware T&L

.:’:.:’:.:’:. UNTERSTÜTZE GRAFIKCHIPSÄTZE .:’:.:’:.:’:.

Unterstützt werden

ATI Radeon-Serie (7000 oder aktueller).
7000, 7200, 7500, 8500, 9000, 9200, 9250, 9550, 9600, 9700, 9800
x300, x600, x700, x800, x850

nVIDIA GeForce-Serie (GeForce 3 oder aktueller).
GeForce 3, 3 Ti, GeForce 4, MX, Ti
GeForce FX 5200, 5600, 5700, 5800, 5900, PCX 5300, 5750, 5950
GeForce 6200, 6600, 6800

.:’:.:’:DIE ERSTEN SCHRITTE.:’:.:’:

Nachdem das Spiel problemlos innerhalb kurzer Zeit installiert war, konnte es losgehen...

Als ersten Schritt würde ich natürlich empfehlen das gut gestaltete und einfache Tutorial durchzuspielen, in dem alle Schritte hervorragend und einfach erklärt werden. So habe ich es jedenfalls gemacht. Es ist also nicht nötig eine Anleitung zu lesen, man kann (und das gefällt mir) einfach loslegen.

Wir schreiben das Jahr 1920. Der Spieler wird zum Inhaber eines Filmstudios mit erfreulich großzügigem Budget. Nun müssen die entsprechenden Gebäude wie Schauspielschule, Drehbuchbüro, Castingbüro etc. auf dem Gelände errichtet, Schauspieler, Crew, und Regisseure eingestellt werden. Letztere nimmt man einfach per Maus und setzt sie im Castingbüro ab... und schon hat man vielleicht einen großen Star entdeckt....

Nun wird nur noch ein Drehbuch benötigt – und der erste Film kann gedreht werden...

Ob die Filme zum Erfolg werden oder beim Publikum durchfallen, hängt dann von verschiedenen Faktoren ab... von der Stimmung der Schauspieler, der Erfahrung der Crew, dem Zustand des Drehortes, davon welches Filmgenre gerade beim Publikum beliebt ist, und, und, und...

Am Anfang ist’s einfach. Das noch nicht verwöhnte Publikum wird jeden Film lieben. Mit der Zeit jedoch wird es schwieriger....

Nun muß man sich erst einmal durch viele Jahre der Filmgeschichte kämpfen.... angefangen von der Stummfilmzeit bis zur heutigen Zeit. Ganz klar, dass es immer weitere technische Neuheiten gibt, sich die Mode ändert, neue Kostüme und neue Filmsets verfügbar sind...

Neben dem Karriere-Modus gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit sich in einem freien Spiel zu betätigen. Hier kann man die Launen der Schauspieler ausschalten, sein Budget auswählen und sich aussuchen in welchem Jahr man sein Filmstudio eröffnen will.

.:’:.:’:.:’:. DIE STEUERUNG .:’:.:’:.:’:

Die Steuerung ist vollkommen einfach – alles funktioniert per Maus, jeweils mit einem Rechts- oder Linksklick. Die Steuerung dieses Spieles hat man sofort gelernt.



.:’:.:’:.:’:. DER BAUMODUS .:’:.:’:.:’:.

Natürlich gibt es einen Baumods, in dem einfach die verschiedenen notwendigen Gebäude errichtet werden können. Wie und wo man die Gebäude am besten errichtet, findet man im Laufe des Spieles selbst heraus. Ich möchte Euch hier nicht mit irgendwelchen Tipps die Herausforderung nehmen ;-)

Der Baumodus ist einfach gestaltet, nicht zu umfangreich und lässt sich bestens und sehr einfach bedienen.

.:’:.:’:.:’:. FILME DREHEN .:’:.:’:.:’:.

Die einen spielen dieses Spiel als Aufbauspiel und um als Filmregisseur erfolgreich zu werden, die anderen um ihre eigenen Filme zu drehen. Und hierzu möchte ich Euch ein wenig erzählen.

Um einen eigenen Film zu drehen wird neben dem Regisseur und den möglichst guten Schauspielern und der hoffentlich einigermassen erfahrenen Filmcrew natürlich ein Drehbuch benötigt. Ein Drehbuch kann man sich entweder von seinen eigenen Drehbuchautoren schreiben lassen – oder es selbst schreiben...

Kreativer und interessanter ist es natürlich das Drehbuch selbst zu schreiben... Und hierzu gibt es jede Menge Möglichkeiten. Erst wählt man das Genre, anschließend gibt man seinem neuen Meisterwerk einen eigenen Titel oder wählt aus den vorhandenen Vorschlägen. Nun kann man Schauspieler festlege, die man für diesen Film vorgesehen hat, ihnen auch gleich die passenden Kostüme zuweisen (all das kann aber jederzeit wieder geändert werden). Weiterhin werden nun die Filmsets ausgewählt und aus einer Unzahl von vorgefertigten Szenen zu jedem Thema kann nun das eigene Drehbuch zusammengestellt werden. Die vorgefertigten Szenen lassen sich natürlich auch ändern und somit den eigenen Wünschen und Vorstellungen anpassen – von der Dekoration des Sets bis zu den Mitwirkenden. Die Einstellungsmöglichkeiten sind unglaublich – hier dürfte jeder Möchtegern-Regisseur das Richtige für seinen Film finden. – Und natürlich kann man sich sein eigenes Drehbuch jederzeit anschauen, jederzeit alles ändern, bis alles zur eigenen Zufriedenheit fertig gestellt ist ;-)

Dann kann es los gehen... das Drehbuch wird in die Schauspielschule gezogen, wo die Proben sämtlicher Akteure beginnen. Sind die Proben beendet, erscheint ein Symbol – eine Filmkamera – und wir wissen, dass es nun ans Filmen gehen kann. Einfach darauf klicken und die komplette Crew versammelt sich nun am Set und beginnt mit dem Dreh.

Ist der Film beendet, kann er veröffentlicht werden. Und im Menü erscheinen nun Details zum Film... zur Leistung der Schauspieler, zum Drehbuch, zum Zustand der Filmsets... und in den anschließenden unzähligen verschiedenen Kritiken wird der Film hoch gelobt – oder nieder gemacht....

Es besteht auch die Möglichkeit seine Filme mit Untertiteln zu versehen, eigene Filmmusik einzubinden oder Dialoge selbst zu vertonen. Unglaublich, was dieses Spiel alles bietet. Hier wurde wirklich an alles gedacht.

.:’:.:’:.:’:. DIE LAUNEN DER STARS .:’:.

Spielt man nicht gerade im Sandkastenmodus und schaltet die Launen der Stars aus (wozu ich zugegebenermassen oft versucht bin), dann muß man sich da oftmals ganz schön herumärgern und sein Möglichstes tun um diese bei Laune zu halten. Gelangweilte oder gestresste Stars sind nicht ganz einfach zu handhaben, bringen eine schlechtere Leistung – und wenn’s kann schlimm kommt, drohen sie sogar mit der Kündigung.

Die Stars werden auch immer anspruchsvoller.... erst wollen sie nach der aktuellen Mode neu eingekleidet werden, einen eigenen Wohnwagen, eine Schönheits-Operation, dann einen Assistenten... werden ihnen diese Wünsche verwehrt, kann’s passieren, dass sie z.B. zum Alkoholiker werden, mitten beim Dreh einfach vom Filmset in die nächste Bar laufen, Streit mit den Kollegen beginnen...

Jeden einzelnen seiner Stars muß man wirklich im Auge behalten...

.:’:.:’:.:’:. DIE PREISVERLEIHUNG .:’:.:

Alle fünf Jahre findet eine Preisverleihung statt

Die besten Filme, die besten Schauspieler, das beste Studiogelände.... Hier wird alle fünf Jahre das Beste aus Hollywood prämiert – und immer kommen neue Preise hinzu. Gewinnt man einen dieser heiß begehrten Preise, dann erhält man für die nächsten Jahre einen Bonus – z.B. neue Filmsets, mehr Geld und, und, und...

.:’:.:’:.:’:. DIE GRAFIK & DER SOUND .:’

Die Grafik ist duchaus okay. Sie ist nicht wirklich weltbewegend, aber doch recht nett und in jedem Fall auch recht detailliert, wie man beim Zoomen bemerkt. Auf dem Studiogelände herrscht meist ein sehr reges Treiben und man kann sich an jeden Star heranzoomen und ihn bei all seine Tätigkeiten beobachten. Das alleine macht schon Spaß...

Auch der Sound ist durchaus gelungen. Was mir sehr gut gefällt, ist der Radiomoderator im Hintergrund – und dessen oftmals sehr amüsante und oft satirischen Meldungen (die sich natürlich auch mit der Zeit wiederholen)

.:’:.:’:.:’:. ADD-ON .:’:.:’:.:’:.


Inzwischen ist das Spiel lange genug auf dem Maarkt… und natürlich gab es auch schon ein Add-On: The Movies - Stunts & Effects. Die Stunts- und Spezialeffekte sind für EUR 27,95 zu haben. Allerdings meine ich, dass sie auch gerade beim MediaMarkt im Angebot sein sollen... Ich habe das Add-On noch nicht (bisher war es mir immer zu teuer und ich war auch mit der Grundversion des Spieles absolut ausgelastet ;-), werde aber heute Mittag mal schauen ;-))

.:’:.:’:.:’:. MEINE MEINUNG .:’:.:’:.:’:

Anfangs fand ich es nicht ganz einfach auf alles zu achten, was zu Dreh eines wirklich guten Filmes notwendig ist – aber mit der Zeit bekommt man es heraus. Das Spiel ist meiner Meinung nach schon recht komplex.

Dennoch war ich von Anfang an begeistert von diesem Spiel, das man entweder als normale Wirtschaftssimulation spielen kann – oder bei dem man ganz kreativ seine eigenen Werke drehen und diese später sogar im Internet veröffentlichen kann. Infos findet Ihr hierzu unter http://movies.lionhead. Vielleicht gelingt es Euch mit Eurem Film ja sogar dort in die Charts zu kommen?

Das ist für mich etwas ganz Neues, eine vollkommen neue Spielerfahrung...

Und ich war mit diesem Spiel oft stundenlang kaum ansprechbar ;-)

Die Steuerung ist einfach, alles ist sehr übersichtlich und sehr leicht zu bedienen.

Inzwischen gibt es – wie bei jedem anderen Spiel auch – eine ganze Menge Tipps und Cheats, aber das müsst Ihr alles selbst herausfinden ;-)

Natürlich wiederholt sich nach einiger Zeit alles... aber ist das nicht bei jedem anderen Spiel auch so?

Positiv ist die große Auswahl an Kostümen, Sets, Szenen und mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogrammes können sogar eigene Kostüme und Sets erstellt werden. Ebenso umfangreich ist die Auswahl an den vorgegebenen Szenen. Es gab bisher noch nichts, was ich nicht gefunden habe. Für jeden, der endlich seinen eigenen Film drehen will, ist es genau das Richtige!

Insgesamt finde ich es sehr gelungen und mal etwas total anderes! Ich kann’s nur empfehlen und vergebe fünf von fünf Sternen!

Ich hoffe, dass Ihr Euch jetzt eine kleine Vorstellung von diesem Spiel machen konntet und danke fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Ziemlich detailliert
  • Sound: Radiomoderator
  • Balance: Gut gelungen
  • Atmosphäre: Perfekt!
  • Bedienung: Man findet sich schnell zurecht
  • Umfang: ca. 20-25 Stunden
  • Startpositionen: -
  • KI: -
  • Gebäude: Viele Auswahlmöglichkeiten
  • Endlosspiel: -
  • Grafik: Nicht wirklich weltbewegend
  • Sound: Wiederholende Musik
  • Balance: -
  • Atmosphäre: -
  • Bedienung: Etwas gewöhnungsbedürftig
  • Umfang: -
  • Startpositionen: -
  • KI: -
  • Gebäude: Trotzdem fehlt das eine oder andere Set
  • Endlosspiel: -

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.