Schon so früh das Spiel des Jahres?

Intro Bioshock Infinite habe ich an einem Tag durchgespielt und muss schon jetzt sagen das ich keine Sekunde bereue. Meine Zeit hätte ich nicht besser...

von - Gast - am: 13.06.2013

Intro

Bioshock Infinite habe ich an einem Tag durchgespielt und muss schon jetzt sagen das ich keine Sekunde bereue. Meine Zeit hätte ich nicht besser investieren können und muss jetzt schon sagen das nach dem eher mäßigen Bioshock 2 ein erneuter Meilenstein angereift ist. Ich fände es schön eure Meinung hören zu können und würde gerne meine Erfahrung teilen. 

Story: 

Bioshock Infinite spielt in einem komplett gegenteiligen Szenario als die Vorgänger anstatt tief auf dem Grund gehst hoch hinaus. Booker de Witt unsere Spielfigur findest sich in einer wunderschönen Stadt hoch über dem Himmel wieder.

Die ersten Fragen die man sofort stellen könnte ist wie kommt sie dahin , wer hat sie gebaut, wieso wurde sie gebaut? Tja darum geht es in diesem Spiel und noch um viel viel mehr. Sofort wo wir in Columbia antreffen fällt uns die Sorglosigkeit und die Freude der Bevölkerung auf denn im Gegensatz zu Rapture scheint diese Stadt friedlich zu sein und wie finden uns darin wieder Popcorn zu essen und Leuten zuzusehen, doch schon bald fällt uns auf das nicht alles so ist wie es zu sein scheint und nicht alles Gold ist was glänzt.

Im Laufe des Spiels geht es weiter um viele unterschiedliche Themen wie der Sklaverei, der Armut , Fanatismus und vieles mehr rund um in dieser Utopie. Die Geschichte ist fantastisch erzählt und mit einer fantastischen Begleiterin, die uns sehr ans Herzen geht und eigene Stärke beweist sie ist keine Last sondern eine Bereicherung für das Team und führt ihr eigenes Leben und lässt uns das auch erfahren.

Gameplay: 

Die Parallelen zu den Vorgängern fällt sofort auf wir ballern auf Gegner ein sammeln Salze und erhalten Vigors, dies sind Fähigkeiten die unser Spieler durch Fläschchen erhalten kann diese gehen vom Beschwören von Krähen bis zu Wasserstrahlen und Feuerbällen. Es existieren zahlreiche Arten von Waffen die alle nach dem persönlichen Geschmack austauschbar sind. Sie unterscheiden sich deutlich und sind durch den Shop anpassbar. Wer bei den erwähnten Vigors und Salzen an das Eve und die Plasmide in Bioshock gedacht hat liegt goldrichtig gibt es da wohl etwa Parallelen tja wer weiß...

Auch ein paar Bosskämpfe sind beigemischt die sich auch mit denen mit den Big Daddys vergleichbar sind wieso etwas ändern wo alles richtig gemacht wurde? Es wurden Skylines hinzugefügt die durch das hangeln mehr Dynamik in den Kampf bringen und alles ein wenig flüssiger machen. Meine Kritikpunkte sind die Sinnlosigkeit der Vigors auf allen Schwierigkeitsgraden bis auf dem Hardcore denn man durch einmaliges durchspielen des Spiels aktivieren kann. Sowie ein gegebender Bosskampf der sich wiederholt und ab dem zweiten Mal eher langweilig ist als spannend. 

Technik: 

Über die Technik in Bioshock Infinite streiten sich viele es ist eins der letzen Spiele mit der Unreal Engine 3 das merkt man dem Spiel auch an. Die Texturen sind teilweise verwaschen und nichts sonderlich atemberaubendes. Doch dies ist meiner Meinung auch nicht so wichtig es ist wichtig das ein Spiel stimmig aussieht die Umgebung soll zu der Handlung passen die Spielwelten sollten liebevoll designet sein und genau das macht Bioshock Infinite grandios , denn besonders der Moment wo man das erste Mal Columbia betritt ist einfach fantastisch. 

Sound: 

Die Musik passt hervorragend zum Spiel und nicht einmal habe ich mich schon aufgemacht die Musik auf YouTube wiederzufinden und sich mal wieder anzuhören. 

Es werden viele alte Klassiker beigemengt und ins Spiel glaubhaft hineingefügt alles passt zum Thema des Spiels und hier hab ich wirklich keine Kritikpunkte. 

Fazit: 

Bioshock Infinite ist ein fantastischer Shooter dessen Story sogar das Gameplay in den Schatten stellt. Das Ende dieses Spiels lässt einen noch Tage danach darüber nachdenken . Wer dieses Spiel zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht hat hat einiges verpasst. 

Edit: E3 2011 

Es wurden Entscheidungen angekündigt und noch andere Spielszenen ich muss sagen das mit der Möglichkeit sich zu entscheiden dieses Spiel sogar eine 95 Wertung verdient hätte. 

 

 

 

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • - Tolle Handlung mit zahlreichen Wendungen
  • - Eine fantastische KI Begleiterin
  • - Sehr abwechslungsreiches Gameplay...
  • - Tiefere Bedeutung der Handlung und Einzigartigkeit
  • - Fantastische Musik
  • - Das leider nicht sehr innovativ ist
  • - Bosskampf der sich in die Länge zieht
  • - Alle 50 Sprachfiles zusammeln arg aufwendig
  • - Kaum Wiederspielwert

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.