Schwache Erweiterung zu großartigem Spiel.

'Der Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 2' bot spannende Gefechte, viele Einheiten und noch mehr Karten. Selbiges gilt auch für die erste und einzige...

von Torbtor am: 30.10.2009

'Der Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 2' bot spannende Gefechte, viele Einheiten und noch mehr Karten. Selbiges gilt auch für die erste und einzige Erweiterung namens 'Aufstieg des Hexenkönigs'. Aber wie schon beim Hauptspiel plagt das AddOn einige Macken: Schwache Präsentation (vor allem die Zwischensequenzen, die als handgezeichnete Bilder aneinander gereiht werden), inzwischen veraltete Grafik und, im Gegensatz zum Hauptspiel, öde Karten.
Aber worum geht es - Etwa 1200 Jahre vor den Geschehnissen von Herr der Ringe versuchte der Hexenkönig von Angmar die nördlichen Länder zu erobern. Zur Verfügung steht ihm dafür ein neues Volk, und zwar Angmar, mit seinen Gebäuden, Einheiten und Helden. Letztere sind im Vergleich zu normalen Einheiten schon fast übermäßig stark. Das merkt man deutlich in den schlecht ausbalancierten Missionen - bereits am Ende der Ersten kämpfen Sie gegen ein Heer, mit dem auch Profis zu knabbern haben dürften. Frust garantiert.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

zu schwer

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.